ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
27. März 2017 um 18:27
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › Diskussionen: Fachspezifisch
  › Heilpraktiker: Diskussion
  › heilpraktiker-test
Seiten: 1 2 3 ... 24
heilpraktiker-test (Gelesen: 215578 mal)
manne
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

heilpraktiker-test
16. Februar 2005 um 20:33
 
Nachdem die Heilpraktiker in Eurem Test so miserabel abgeschnitten haben, solltet Ihr fairerweise einmal denselben Patienten bei 20 Experten, sprich Orthopäden, unter den gleichen Voraussetzungen vorstellen. Auf das Ergebnis wäre (nicht nur) ich sehr gespannt.
Zum Seitenanfang
 
 

 
wireless
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 125

Geschlecht: male
Re: heilpraktiker-test
Antwort #1 - 16. Februar 2005 um 21:44
 
Hallo manne,
Heilpraktiker sind keine Ärzte, es sind einfach nur Heilpraktiker. Es kann nicht fair sein, einen ausgebildeten Fachmann mit einem Scharlatan auf eine Stufe zu stellen. Mit Scharlatan meine ich die Heilpraktiker. Zur Ehrenrettung der Heilpraktiker muß ich sagen, daß ich das sicher nicht richtig einschätzen kann, weil ich noch nie bei einem solchen war. Ich war immer nur bei Schulmedizinern - und die haben mir IMMER geholfen.
Sicher nicht immer im 1. Versuch.
Im Wartezimmer meiner Hausärztin hängt ein Spiegel mit einem Schriftzug darin - "hier sehen sie den wichtigsten Partner ihres Arztes" oder so ähnlich. Darin steckt eigentlich die Wahrheit. Ich muß auch wollen.
Und wer vom Schulmediziner nicht geholfen bekommt - was manchmal sicher auch ein subjektiver Eindruck ist - WILL wahrscheinlich vom Heilpraktiker geholfen bekommen werden wollen...
Um es noch einmal zu betonen - Ärzte und Heilpraktiker in einem Satz, das ist schon verwegen.
Wie Trabbi und Auto in einem Satz.
Hießen die Heilpraktiker in alten Kulturen nicht Medizinmann?
Habe die Oekotest-Studie zum Thema Heilis gelesen, bestärkt mich in meiner Ansicht.
mfg wireless
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: heilpraktiker-test
Antwort #2 - 16. Februar 2005 um 21:46
 
@ Manne:

Finde ich nicht, dass die Heilpraktiker bei Ökotest "miserabel" abgeschnitten haben. Wie Leute ohne geregelte und vorgeschriebene Ausbildung halt abschneiden schon bei eher einfacheren medizinischen Problemen. Zudem hat sich der "Probepatient" als Krankenpfleger ausgegeben, das heißt, den größten Schmu haben sie ihm bei diesem Beschwerdebild vielleicht auch noch nicht mal angedient. Da gibt es noch ganz andere Sachen, je mehr diagnostisches Können eigentlich gefordert wäre oder je unspezifischer die Beschwerden, desto mehr schießen Willkür-Diagnosen und Schmu-Therapien ins Kraut. Einfach deshalb, weil bei schwierigeren medizinischen Problemen eine hinreichende Kenntnis erforderlich ist oder auch weitergehende Informationen wie Laborwerte oder Aufnahmen oft nicht gemacht werden (können). Und therapeutisch steht den HPs nicht sehr viel seriöses zur Verfügung, verschreibungspflichtige Substanzen dürfen sie ja nicht verordnen.

Zudem hat Ökotest sehr milde (und leider irritierend) die Zulassung für HPs als "Prüfung" bezeichnet. Das impliziert eine weitergehende Überprüfung von Kenntnissen, was aber in der Praxis nicht stattfindet. Wer wollte schon, bei korrekter Information, von einer Person ohne geregelte Ausbildung behandelt werden, die gerade mal in anderthalb Stunden Multiple-Choice-Test und halb- bis einstündiger mündlicher Befragung zugelassen worden ist.

Nach diesem Minitest werden sie mit wenigen Beschränkungen auf die Menschheit losgelassen. Sogenannte Tierheilpraktiker brauchen keinerlei Zulassung. Da genügt es, Nachbars Fifi mal liebevoll ins Hundeauge geblickt zu haben und schon macht man sich ein dolles Praxisschild...

Insofern: Die HPs sind wegen der genannten Gründe noch ziemlich gut weggekommen. Die haben nun wirklich keinen Grund, sich zu beschweren.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
ama
Ex-Mitglied





Re: heilpraktiker-test
Antwort #3 - 16. Februar 2005 um 21:50
 
>manne
>heilpraktiker-test
>« am: Heute um 20:33:52 »

>Nachdem die Heilpraktiker in Eurem Test so miserabel
>abgeschnitten haben,

Sollte den Lesern klar sein, daß sie zu solchen Pfuschern, Dilletanten, Möchtegerns und Quartalslügnern lieber nicht gehen, wenn ihnen ihr Leben lieb ist.



>solltet Ihr fairerweise einmal denselben Patienten bei 20
>Experten,

Die gleichen Patienten? Der Versuch bei Zahnärzten hat gezeigt, daß auch die eine große Streuung haben...

Allerdings haben Zahnärzte und Ärzte ein langjähriges medizinisches Studium absolviert und die Vorauslese durch Bildungsweg, Studium und Fachausbildung hat bereits eine Menge Spreu abgetrennt.

ama

http://www.ariplex.com/ama/ama_gott.htm
(über die Streuung)
Zum Seitenanfang
 
 

 
wireless
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 125

Geschlecht: male
Re: heilpraktiker-test
Antwort #4 - 16. Februar 2005 um 22:02
 
Ich möchte mal den Test von 20 Homöopathen sehen ...
Ogottogott, hoffentlich überlebt der Delinquent (Tester) das.
mfg
wireless

Ama ist heute wieder richtig gut drauf!
Zum Seitenanfang
 
 

 
ama
Ex-Mitglied





VOLL ALTERNATIV!
Antwort #5 - 16. Februar 2005 um 22:05
 
>wireless
>Re: heilpraktiker-test
>« Antworten #4 am: Heute um 22:02:01 »

>Ogottogott, hoffentlich überlebt der Delinquent (Tester)
>das.

Wäre das nichts? Vollalternative Todesstrafe: 20 Jahre lang als Testopfer für Heilpraktiversuche.

Mal sehen, wer auch nur die erste Woche überlebt. Smiley


>Ama ist heute wieder richtig gut drauf!

Smiley

ama

Wozu Tierversuche, wenn es Heilpraktiker gibt!?
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: heilpraktiker-test
Antwort #6 - 16. Februar 2005 um 22:14
 
@ wireless:

Laut lachend

Und das alles mal mit unspezifischen Beschwerden oder leichten Befindlichkeitsstörungen. Beim Arzt geht man schon mal raus mit der Aussage: Ihnen fehlt nichts (grobe diagnostische Fehler, die es *auch* gibt,, mal ausgenommen). Das gibt es ja,  dass man als Patient eine Befindlichkeitsstörung oder ein Unwohlsein falsch interpretiert (klassisches Beispiel: die Blähung, die als Herzinfarkt fehlgedeutet wird). Das möchte ich beim HP mal erleben. Wenn das hier jemand liest, der bei HPS war: schonmal ohne was nach Hause geschickt worden? Oder wurde nicht vielmehr immer was gefunden, und wenn es noch so bizarr "festgestellt" worden war?

Ich bin also auf der Suche nach dem einen Patienten, der vom HP als gesund ohne Mittelchen, ohne irgendwas nach Hause geschickt wurde. Mit den Worten: das gibt sich von selber wieder bis nächste Woche.

Oder 20 Irisdiagnostiker: 20 verschiedene Diagnosen.
Anschließend natürlich 20 verschiedene Scheintherapien...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
wireless
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 125

Geschlecht: male
Re: heilpraktiker-test
Antwort #7 - 17. Februar 2005 um 00:01
 
He Manne,
Hat es Ihnen die Sprache verschlagen, sind Ihnen die (bisher vermissten) Argumente ausgegangen?
mfg
wireless
Zum Seitenanfang
 
 

 
manne
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: heilpraktiker-test
Antwort #8 - 18. Februar 2005 um 10:33
 

Leider wurde mein Beitrag, in dem ich auf Eure Rückantworten eingehen wollte, "wegen Überlänge"  abgelehnt,  obwohl ich in den Forenregeln diesbezüglich keinen Hinweis finden konnte. Zudem verschwand beim  Kürzungsversuch mein Beitrag spurlos im PC-Nirwana. Schade. vielleicht hätte sich mit einigen Teilnehmern ein sinnvoller Dialog entwickeln können.
Ansonsten wünsche ich Euch  alles Gute und -aus eigener Erfahrung-  vor allem, daß Ihr nie in eine Situation kommen werdet, in Eurer Not doch noch die Dienste eines "Scharlatans" in Anspruch nehmen zu müssen.

Manne
Zum Seitenanfang
 
 

 
zmrtglx
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 36

Re: heilpraktiker-test
Antwort #9 - 18. Februar 2005 um 11:57
 
Irgendwo haben Heilpraktiker mal Plutonium Dirgendwas im Versuch beschrieben. Zusammen mit einigen anderen Substanzen wollten sie damit zeigen, dass sich die Homöopathie modern fortentwickelt.

Auf meine email Anfrage, wo sie eigentlich die Urtinktur herhatten haben sie nie geantwortet.

Einfach mal Homöopathie und Plutonium googlen.
Grausam was da kommt.

Gerade wieder gefunden:  Laut lachend
http://www.homoeopathieforschung.de/plutonium.htm

"excrementum canium" ist auch dabei. Gibt es hier eigentlich eine Wortsperre oder darf man das in Deutsch hinschreiben?

Und so Leute läßt man an seine Gesundheit, die haben irgendwann die "Prüfung" bestanden. Also eigentlich nur einer von beiden, nämlich der Theologe, der andere hat tatsächlich mal Medizin studiert.

Was ich nicht verstehen: Entweder haben sie irgendwoher Plutonium 8Russenmafia?), dann machen sie sich nach diversen Gesetzen strafbar.
Oder für ihr Plutonium Nitricum war für ihr Plutonium gar keine Urtinktur vorhanden. Dann fehlt aber eine zugesicherte Eigenschaft (ob sie medizinisch relevant ist, ist egal), dann ist es Betrug.

Gibt es da eine andere Einschätzung?

Wer vertraut solchen Leuten seine Gesundheit an?
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 ... 24