ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
21. September 2014 um 18:08
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › ÖKO-TEST: Sonstige Rubriken
  › kieselgur
Seitenindex umschalten Seiten: 1
kieselgur (Gelesen: 41029 mal)
Heike4
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6

kieselgur
26. September 2005 um 13:25
 
Hallo,
ich habe in unseren Hundekorb Kieselgur eingestreut!
Nun habe ich aber gelesen, dass Kieselgur krebserregend sein kann. Ich hatte das Keselgur mit dem Sauger wieder abgesaugt. Ist es nun durch die Saugerabluft in der ganzen wohnung verteilt?

Wieso bieten so vile bioläden das kieselgur als vollkommen ungefährlich an, wenn es gar nicht stimmt?
Gruss
Heike
Zum Seitenanfang
 
 

 
Kawarimono
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3376

Re: kieselgur
Antwort #1 - 26. September 2005 um 20:01
 
[quote author=Heike4  link=1127733948/0#0 date=1127733948]Hallo,
ich habe in unseren Hundekorb Kieselgur eingestreut!
[/quote]

Wozu denn das? Wahrscheinlich zum Flöhe abtöten, oder?

Zitat:
Nun habe ich aber gelesen, dass Kieselgur krebserregend sein kann.


Stimmt. Beim Einatmen.

Zitat:
Ich hatte das Keselgur mit dem Sauger wieder abgesaugt. Ist es nun durch die Saugerabluft in der ganzen wohnung verteilt?


Minimal. Das Meiste wird im Beutel sein. Ich denke jede Wanderung an einer vielbefahrenen Straße ist schlimmer.

Zitat:
Wieso bieten so vile bioläden das kieselgur als vollkommen ungefährlich an, wenn es gar nicht stimmt?
Gruss
Heike


Weil ganz viele Leute das kaufen, und glauben, daß Dinge unproblematisch sind, wenn "natürlich" draufsteht. Das ist ein Milliardenmarkt.

Gegen Flöhe bringt das gar nichts. Da müßten Sie schon die gesamte Wohnung mit Kieselgur einzuckern, oder den Hund im Körbchen dauerhaft fixieren.

Das ist eine ziemlich vorsintflutliche Methode zur Flohbekämpfung Smiley .


Kawarimono
Zum Seitenanfang
 


 

 
Heike4
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6

Re: kieselgur
Antwort #2 - 12. Oktober 2005 um 17:30
 
Hallo Kawarimono ,

was ist denn besser gegen die Flöhe ?

Wäre nett, wenn du mir ein paar Tipps geben könntest.

Gruss
Heike

auch jeder Andere , der eine gute Methode weiss, kann mir antworten !
Zum Seitenanfang
 
 

 
Kawarimono
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3376

Re: kieselgur
Antwort #3 - 12. Oktober 2005 um 23:03
 
Die beste Methode gegen Flöhe gibt es beim Tierarzt. An erster Stelle Frontline Spot-on Tropfen. Wenn auch Würmer plagen: Stronghold.

Das klingt alles höchst brutal und umweltunverträglich. Ist es aber nicht. Diese Mittel wirken im Gegensatz zu früheren Flohpudern, hochspezifisch. Sie greifen, je nach Mittel, an unterschiedlichen Schwächen des Parasiten an. Das sind Schwächen, die man beim Säuger nicht findet, weshalb diese Mittel ungefährlich für Säuger sind.

Dazu kommt, das die behandelten Tiere durch die Wohnung laufen, und dabei den Großteil der Flohppulation vernichten. Und der sitzt nunmal nicht auf dem Tier, sondern in der Wohnung.

Früher ging da nichts. Um Flöhe los zu werden, mußte man die Wohnung mit Insektiziden foggen (vernebeln). Es gab da extra so kleine Bomben, die man unter Verlassen des Raumes gelegt hat, weil sie ordentlich giftig waren.

Alles nicht mehr notwendig. Regelmäßige Behandlung des Tieres nach Plan genügt.

Bitte denken Sie daran, daß Flöhe extreme Krankheitsüberträger sind, und sich auch gerne mal den Fehlwirt "Mensch" aussuchen.


Kawarimono
Zum Seitenanfang
 


 

 
Moderation
Global Moderator

Offline



Beiträge: 351

Re: kieselgur
Antwort #4 - 18. Oktober 2005 um 17:00
 
Artikel erschien in: ÖKO-TEST Jahrbuch für 2006
Rubrik: Die Tests

Hundeflohmittel/Katzenflohmittel
Flohzirkus

In den meisten Mitteln gegen Flöhe bei Hunden und Katzen stecken Nervengifte, die nicht nur die Flöhe töten, sondern ebenso schädlich für Menschen sein können. Es gibt aber auch wirksame Präparate mit natürlichen Substanzen.

...

"Wenn es ganz schlimm ist, dann springen die Flöhe unseren Techniker schon beim Betreten der Wohnung an", erzählt Renate Puschmann, die in Frankfurt ein Schädlingsbekämpfungsunternehmen betreibt. Denn auf einen Floh im Fell von Bello oder Mieze können 100 weitere in der Umgebung kommen.
Ein Flohweibchen legt im Laufe seines etwa dreiwöchigen Lebens bis zu 2500 Eier. Daraus schlüpfen Larven, die sich häuten und in verpupptem Zustand monatelang im Teppich oder in Bodenritzen lauern. Damit aus einem Floh keine Plage wird, sollten Tierbesitzer sofort handeln. Zumal die Gefahr besteht, dass Hunde und Katzen eine unangenehme Flohstichallergie entwickeln. Bei dieser allergischen Reaktion auf den Flohspeichel leiden die Tiere unter erheblichem Juckreiz.
Die Industrie bietet eine Vielzahl von Produkten für den Kampf an allen Fronten an: Sprays für die Umgebung, Sprays für die Anwendung am Tier, Puder, Flohhalsbänder, Shampoos und so genannte Spot-on-Produkte, von denen einige Tropfen in den Nacken des Tieres geträufelt werden sollen.
ÖKO-TEST-Berater Dr. Dieter Wundram hat die Wirkstoffe von 42 frei verkäuflichen und zwölf beim Tierarzt erhältlichen Mitteln unter die Lupe genommen.


Das Testergebnis

Sechs Produkte schneiden "sehr gut" ab, drei "befriedigend". Der Rest ist "mangelhaft" oder "ungenügend".
28 frei verkäufliche Produkte wirken mit Nervengiften, die auch für den Menschen schädlich sein können. Diese Präparate haben wir um vier Stufen abgewertet.
Auch in den beim Tierarzt erhältlichen Mitteln stecken zum Großteil Nervengifte.
14 Produkte enthalten ausschließlich natürliche Wirkstoffe. Drei mit Pyrethrumextrakt sind erwiesenermaßen wirksam gegen Flöhe. Von den Anbietern der restlichen elf Produkte wollten wir wissen, ob sie Wirksamkeitsnachweise haben. Denn ein Produkt, das "biologische Pflanzenöle" oder "Molkeeiweiß und Zucker" enthält, mag zwar ungiftig für Mensch, Tier und Umwelt sein. Doch wenn es die Flöhe nicht umbringt oder zumindest vertreibt, sind Enttäuschung und der Griff zur chemischen Keule beinahe zwangsläufig.
Leider bekamen wir lediglich für drei natürliche Produkte plausible Wirksamkeitsstudien. Die sind "sehr gut", die anderen acht haben wir um vier Stufen abgewertet.
Der Wirkstoff Lufenuron in den drei Programm-Produkten vom Hersteller Novartis ist so etwas wie eine Antibabypille für Flöhe. Auf Dauer kommt man den Flöhen damit gut bei, für den akuten Flohbefall wird allerdings zusätzlich ein weiteres Mittel gebraucht.
Über die einzelnen Wirkstoffe informieren wir im Glossar.


zum Testbericht: => Hundeflohmittel/Katzenflohmittel (frei verkäuflich)

zum Testbericht: => Hundeflohmittel/Katzenflohmittel (vom Tierarzt)
Zum Seitenanfang
 

*** Forum Moderator
=>  www.oekotest.de
Homepage  

 
Moderation
Global Moderator

Offline



Beiträge: 351

Re: kieselgur
Antwort #5 - 18. Oktober 2005 um 17:04
 
@Kawarimono

Von Stronghold rät ÖKO-TEST wegen des enthaltenen Nervengifts Selamectin (ähnliches Wirkprinzip wie Carbamate*) ab.

Grüsse,
admin_mod


*Carbamate wie 2-Isopropoxiphenylmethylcarbamat lähmen die Nervenreizleitung. Wenn ausreichend große Mengen aufgenommen werden, passiert das auch beim Menschen. Die dadurch ausgelöste Dauererregung der Muskeln kann zu Krämpfen und Erschöpfung führen.

Quelle: ÖKO-TEST Jahrbuch für 2006
Zum Seitenanfang
 

*** Forum Moderator
=>  www.oekotest.de
Homepage  

 
Kawarimono
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3376

Re: kieselgur
Antwort #6 - 19. Oktober 2005 um 07:20
 
[quote author=admin_mod  link=1127733948/0#5 date=1129647878]@Kawarimono

Von Stronghold rät ÖKO-TEST wegen des enthaltenen Nervengifts Selamectin (ähnliches Wirkprinzip wie Carbamate*) ab.

Grüsse,
admin_mod


*Carbamate wie 2-Isopropoxiphenylmethylcarbamat lähmen die Nervenreizleitung. Wenn ausreichend große Mengen aufgenommen werden, passiert das auch beim Menschen. Die dadurch ausgelöste Dauererregung der Muskeln kann zu Krämpfen und Erschöpfung führen.

Quelle: ÖKO-TEST Jahrbuch für 2006 [/quote]

Uh, wo haben Sie denn das her? Das ist ziemlich falsch Griesgrämig. Carbamate haben mit Selamectin aber rein gar nichts zu tun. Cabermate hemmen die Acetylcholinesterase bei allem was ein Nervensystem hat, und Selamectin erhöht die Durchlässigkeit von Chloridkanälen bei Flöhen. Das Wirkprinzip ist ein völlig anderes. Und wenn Sie nicht gerade den Chloridkanäle eines Flohs besitzen, sollte Ihnen bei normaler Dosierung, nichts passieren.
Zur EMEA:

http://www.emea.eu.int/vetdocs/PDFs/EPAR/stronghold/V-050-PI-DE.pdf

Oder Pharmakologen:

http://www.ovc.uoguelph.ca/BioMed/Courses/Public/Pharmacology/pharmsite/98-409/notes/Peregrine%20notes-1.pdf

[Zitat]
S elamectin binds to L-glutamate-gated chloride channel receptors that are found at the S elamectin binds to L-glutamate-gated chloride channel receptors that are found at the chloride channels that are found at the same location.H ow ever,the primary insecticidal activity appears to be associated w ith the former interaction.
Mammals do not have L- glutamate-gated chloride channels.Furthermore, mammalian G A BA -gated chloride channels are less accessible to selamectin compared to fleas as they are located in the central nervous system. The compound therefore has a
wide safety margin in dogs and cats.
[/quote]

Es lebe die Entdeckung der Verschiedenartigkeit von Ionenkanälen. Mit Pyrethrum muß ich die ganze Familie vergiften, mit einem selektiven Insektizid nicht.
Pyrethrum ist auch eine ziemlich veraltete Floh-Kill-Mehode Smiley .

Lufenuron ist leider bei Katzen nicht praktikabel. Das Tier muß für die Wirksamkeit während der Einnahme essen. Katzen essen nicht mehr, wenn man ihnen das Mittel zwischen die Zähne gedrückt hat. Im Essen merken sie es. Bei Hunden mag das funktionieren.

Kawarimono
Zum Seitenanfang
 


 

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1