ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
28. Juni 2017 um 09:10
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › Politik / Sozialsystem
Seiten: 1 ... 10 11 12 13 14 
Politik / Sozialsystem (Gelesen: 125020 mal)
gutleben
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4
gaia
Geschlecht: male
Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #110 - 18. September 2006 um 01:13
 
[font=Sans-Serif][/font]Moin alle miteinand!
Verfolge diesen diskurs schon eine Weile und will nun auch meinen Senf dazu geben.Ich hoffe, von euch nicht gleich in ein rechte oder linke Ecke geschmissen zu werden Laut lachend
Genauso schön wär´s,wenn keinStaats(forúms)schützer meine Löschung veranlaßt,weil meine Meinung zu gefährlich für die bestehende UN-Ordnung ist.

Zitat:Wär ja schlimm, wenn alle nur sagen:"wo kämen wir hin?" und keiner geht nachschauen,wohin wir denn kämen,wenn wir gingen.

Napoleon sagte mal:Religion ist das,was die Armen davon abhält,die Reichen zu erschlagen.
Was ist das heute für eine Religion?Die Angst,den Kredit beim Blutsauger nicht vorher bezahlt zu haben?
Huch,schon wieder ein Radikaler! Zwinkernd
Ja,meine Gedanken gehen bis zur Radix(Wurzel) der Sorgen, die sich alle Diskutierenden hier um unsere Zukunft machen.
Ist der Grund des Übels nun die viel beschworene Weltverschwörung der Aliens/Zionisten/Freimaurer/(fügt ein wen ihr wollt!) ???
Oder ist es nicht eher die Summe all der kleinen gottlosigkeiten,die (fast)alle tagtäglich tun?

Huch! Schockiert/Erstaunt ein Christ/Moslem/Jud/Mooni/(einfügen was ihr glaubt)!!!!
Ok.Was meine ich mit Gottlosigkeiten?:
Angst vorm Nachbarn,Gier,Neid,Angst vorm zu wenigkriegen,Angst vor der Zukunft,...

Seit allen Zeiten haben sich immer die Eltern Gedanken gemacht, wie ihre Kinder ein einfacheres und besseres Leben haben könnten.Dafür haben sie vom Rad bis zum Internet alles nur erdenkbare erdacht.
Wo ist nun bitte schön das einfache und bessere Leben? Griesgrämig
Die Entwicklung der ProduktivKräfte (sorry für das Fremdwort-hab halt auch so meine Ängste--zum beispiel für einen Simpel gehalten zu werden Laut lachend)
hat eine Situation geschaffen,in der wir ALLE wie im Paradies leben Können.

Woran fehlt´s denn nun?
Eigentlich nur daran, dass wir uns entschließen es zu tun.
Gut, man kann nicht sofort die ganze welt umkrempeln, oder mit gewalt zu einer Lösung drängen.-aber man kann kleine Schritte tun.Die Richtung ist bekannt--und im tiefsten Herzen will´ja auch jeder Friede,Liebe und daß es allen gut geht--oder?
Ein Schritt wäre die Einführung des bedingungslosen BUERGERGeldes.
So nun kommen gleich die Einwände der Zweifler.:
Wer soll das bezahlen? Wir alle. Wir sind ja der Staat!
Und wenn wir es uns bis jetzt leisten können, Unsummen für Wirtschaftsförderung;Arbeitsbeschaffung,Sozialunterstützung+derVerwaltung dafür, auszugeben; warum sollen wir nicht entscheiden(sind wir eine Demokratie?)
ohne lange zu fackeln, jedem Bürger eine Grundsicherheit auszuzahlen??
Beim jetztigen Stand der Ausgaben wären das etwa 800€ pro Nase.!! Augenrollen
So nun kommen gleich die Einwände der Erbsenzähler:
Aber dann würden doch viele gar nix mehr machen,oder?
Na gut--Wie viele machen denn jetzt wirklich was?
Und glaubt Ihr nicht auch, dass es jedem gesunden Menschen am Herzen liegt sich vernünftig,sinnvoll einzubringen?
Vollbeschäftigung ist schon lange überflüssig, ja Ökologisch Selbstmord.
So,liebe Mitmenschen;das nun einmal zum Nachdenken und diskutieren(verbreiten erwünscht!!).
Weitere Argumente sind reichlich vorhanden.Findet sie selber!Ich mag net alles wiederholen, was schon andere Kluge Menschen Gesagt und geschrieben haben.
Tip:www.google
Ich wünsch euch gute Träume!
Und vergeßt nicht sie anderen zu erzählen,damit wir sie auch wahr machen.

Tipp2(nachtrag für tip 1)Buergergeld,Statistiken der brd,
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #111 - 18. September 2006 um 08:27
 
gutleben schrieb am 18. September 2006 um 01:13:
[font=Sans-Serif][/font]
Ein Schritt wäre die Einführung des bedingungslosen BUERGERGeldes.
So nun kommen gleich die Einwände der Zweifler.:
Wer soll das bezahlen? Wir alle. Wir sind ja der Staat!
Und wenn wir es uns bis jetzt leisten können, Unsummen für Wirtschaftsförderung;Arbeitsbeschaffung,Sozialunterstützung+derVerwaltung dafür, auszugeben; warum sollen wir nicht entscheiden(sind wir eine Demokratie?)
ohne lange zu fackeln, jedem Bürger eine Grundsicherheit auszuzahlen??
Beim jetztigen Stand der Ausgaben wären das etwa 800€ pro Nase.!! ::


Das wäre, grob überschlagen, ein Drittel des BSP.

Da haben Sie dann noch NIX anderes gemacht.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
gutleben
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4
gaia
Geschlecht: male
Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #112 - 18. September 2006 um 08:39
 
Moin, Smiley @ama!
Hab mir schon gedacht,dass mit dir etwas zu besprechen etwas schwieriger wird.(nachdem ich deine texte gelesen hab)
Was meinst denn damit?? unentschlossen
Is bestimmt total cool deine Antwwort,aber was soll die Bemerkung?
Meine Deutschlehrerin in der Schule damals hätte gesagt :Schmeiß mir mal keinen Knochen hin! Nimm mal einen geschlossenen Satz!

Vielleicht wären die Wahlergebnisse etwas anders,wenn die Wähler mehr infos hätten?
Ich meine nicht bloß die Infos über Klatsch und Tratsch irgendwelcher schumi´s und ballack´s.
sondern z.B. mal Rudolf Bahro oder Peter Götz.
Also AMA;deine Meinung ist auch gefragt.
viele gute Gedanken beim Diskutieren wünscht euch allen gutleben
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
go-natural
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 747

Geschlecht: male
Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #113 - 18. September 2006 um 08:57
 
Zitat:
Vielleicht wären die Wahlergebnisse etwas anders,wenn die Wähler mehr infos hätten?
Vielleicht wären die Wahlergebnisse anders, wenn Politik für die Mehrzahl der Bürger gemacht würde.

Zitat:
...eine Grundsicherheit auszuzahlen??
Beim jetztigen Stand der Ausgaben wären das etwa 800€ pro Nase.!! ::
Das haben wir doch schon für einige Bürger. Allerdings liegt diese Grundsicherung eher bei 345 €.
Zum Seitenanfang
 

***Neways Vetriebspartner ***
 

 
gutleben
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4
gaia
Geschlecht: male
Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #114 - 18. September 2006 um 08:59
 
Hema schrieb am 18. September 2006 um 08:27:
Das wäre, grob überschlagen, ein Drittel des BSP.

Da haben Sie dann noch NIX anderes gemacht.  Augenrollen

Laut lachend Auf  den ersten Satz bezogen; durchaus möglich, daß die unsinnigen Ausgaben für die zwecklos versuchte Erzeugung einer unsinnigen Vollbeschäftigung derzeit so hoch sind.
2.Satz
Durchgedreht Wer sind denn die "sie"? Meinst du die Politiker?Oder meinst du die vor Stress immer kränker werdende Mehrzahl der Bevölkerung?Im zweiten Falle könnten diese dann mal in Ruhe überlegen,wie sie sich einbringen können,hätten Zeit sich um ihre Freunde und Familie zu Kümmern(Da brauch man dann keinen Sozialarbeiter dafür)

@Hema:Danke und guten Tag noch !G
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #115 - 18. September 2006 um 09:03
 
go-natural schrieb am 18. September 2006 um 08:57:
Zitat:
Vielleicht wären die Wahlergebnisse etwas anders,wenn die Wähler mehr infos hätten?
Vielleicht wären die Wahlergebnisse anders, wenn Politik für die Mehrzahl der Bürger gemacht würde.


DIE Bürger gibt es nicht. Dafür ist die Gesellschaft viel zu heterogen.

Wen meinen Sie denn mit DEM Bürger?

Zitat:
Zitat:
...eine Grundsicherheit auszuzahlen??
Beim jetztigen Stand der Ausgaben wären das etwa 800€ pro Nase.!! ::
Das haben wir doch schon für einige Bürger. Allerdings liegt diese Grundsicherung eher bei 345 €.


PLUS Unterkunft und Heizung. Damit kommen wir dann schon sehr nahe an die 800 Euro oder überschreiten sie.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #116 - 18. September 2006 um 09:04
 
gutleben schrieb am 18. September 2006 um 08:59:
Hema schrieb am 18. September 2006 um 08:27:
Das wäre, grob überschlagen, ein Drittel des BSP.

Da haben Sie dann noch NIX anderes gemacht.  Augenrollen

Laut lachend Auf  den ersten Satz bezogen; durchaus möglich, daß die unsinnigen Ausgaben für die zwecklos versuchte Erzeugung einer unsinnigen Vollbeschäftigung derzeit so hoch sind.


Das bezog sich auf eine Grundsicherung von 800 Euro bei rund 80 Mio. Einwohnern. DAS ist etwa ein Drittel des BSP.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Kawarimono
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3376

Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #117 - 18. September 2006 um 09:12
 
gutleben schrieb am 18. September 2006 um 08:39:
Vielleicht wären die Wahlergebnisse etwas anders,wenn die Wähler mehr infos hätten?
Ich meine nicht bloß die Infos über Klatsch und Tratsch irgendwelcher schumi´s und ballack´s.
sondern z.B. mal Rudolf Bahro oder Peter Götz.


Smiley

Wunderbar, gutleben! Bahro!

Was glauben sie eigentlich seit wann ich mit mit den Infos des Ökofaschismus und der Esoterik beschäftige?

http://www.nadir.org/nadir/periodika/jungle_world/51/26a.htm

Auf solche Blender fallen nur Idioten rein, welche wie 1933 die Hand aufhalten, wenn ihnen einer alles verspricht.

Kawarimono
Zum Seitenanfang
 


 

 
go-natural
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 747

Geschlecht: male
Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #118 - 18. September 2006 um 09:22
 
Zitat:
DIE Bürger gibt es nicht. Dafür ist die Gesellschaft viel zu heterogen.

Die ich meine sind die, die täglich arbeiten (dürfen) und (Einkommens)Steuern bezahlen.
In Sachen Steuern und Abgaben ist das recht homogen.
.. und die, die gerne (Einkommens)Steuern bezahlen würden.
Zum Seitenanfang
 

***Neways Vetriebspartner ***
 

 
gutleben
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4
gaia
Geschlecht: male
Re: Politik / Sozialsystem
Antwort #119 - 03. Oktober 2006 um 18:39
 

Wunderbar, gutleben! Bahro!

Was glauben sie eigentlich seit wann ich mit mit den Infos des Ökofaschismus und der Esoterik beschäftige?

http://www.nadir.org/nadir/periodika/jungle_world/51/26a.htm

Auf solche Blender fallen nur Idioten rein, welche wie 1933 die Hand aufhalten, wenn ihnen einer alles verspricht.

Kawarimono [/quote]
Hallo, is ja super,wenn du dich über  ökofaschismus und esoterik beschäftigst-- Smileyaber vielleicht solltest du mal was von Bahro lesen und nicht nur über ihn!?
Übrigens geht der link ins leere.Vielleicht hast du dies argument schon ein paar Jahre gebracht?
Gehörst du eigentlich zu denen,die sich von den"Blendern" immer einreden lassen,Wirtschaftswachtum und "weiterso" würde unserer Gesellschaft irgendwie nützlich sein?
Schade ,dass in der diskussion so viel Ängste um´s zu wenig kriegen,verhindern zu überlegen,was denn nun wirklich das Lebensgefühl der Staatsbürger verbessern könnte.
Auf keinen Fall ist damit denen geholfen,die sich aus Angst um den verlust der Möglichkeit,Unternehmensgewinne zu erzeugen(Lohnarbeit) sämtliche soziale Sicherungen seit Bismark abschwatzen lassen.
Auch die,die nun schon nicht mehr gebraucht werden, um die Gewinne der Spekulanten zu vermehren, als Sozialschmarotzer zu diffamieren --nö Leute das hebt das Klima in Germany nicht an.
Die Arbeitsproduktivität hat seit ein paar Jahren (siehe:limits of grow-der Bericht des Club of Rome 70iger Jahre!)
den Stand erreicht,an dem eine Vollbeschäftigung sinnlos und zerstörerisch wäre.1. ist der Markt gesättigt und 2.was braucht der Mensch denn noch alles?
Dabei ist nun der Punkt erreicht, an dem wir uns die Frage stellen müssen;Wie organisieren wir das Weiterleben würdevoll und gesund?
Anstelle ein Drittel des BSP (erfolglos)für den Krampfhaften Versuch der Erhaltung der Vollbeschäftigung im alten Sinne zu verschwenden,sollte dieses Geld der Sicherung des Lebens dienen und die Menschen dadurch freimachen,sich neue Tätigkeitsfelder zu suchen.
Ja,es würde eine große Umwälzung innerhalb der Gesellschaft nachsich ziehen.
Der Binnenmarkt wird angekurbelt,die Ehrenamtlichen Tätigkeiten werden nicht als Konkurrenz betrachtet werden,und neue Formen von Arbeitsverträgen werden möglich.
Sicher wird die Einführung vorübergehend dazu führen,dass sich etliche Leute erst mal von mies bezahlten oder ekelhaften Arbeitsverhältnissen abmelden.Der Arbeitsmarkt wird nämlich frei (liberal) durch Bürgergeld.
Diese menschen haben dann die Gelegenheit,in Ruhe zu Überlegen,wie sie sich in diese Gesellschaft einbringen wollen und können.Etliche werden die Zeit zu Sinnsuche und Fortbildung nutzen.
Und jeder,der schonmal Menschen führen durfte ,wird mir bestätigen,dass einer,der sich zu seiner Arbeit entschlossen hat-- wesentlich konfliktfreier tätig ist, als einer der sich dazu gezwungen fühlt.
So an dem Punkt möcht ich nun erst mal schließen und eure Meinung lesen.
Z:B:Wo könnten Probleme auftreten?
Was für Vorteile könnt ihr noch erkennen?
Habt ihr weitere Vorschläge,zur veränderung der situation hier?
fruchtbare diskussion wünscht g. Kuss
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Seiten: 1 ... 10 11 12 13 14