ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 09:40
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › GESUNDHEIT / MEDIKAMENTE
  › Alternative Behandlungsmethoden
  › Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Seiten: 1 2 3 4 5
Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge... (Gelesen: 39008 mal)
Kawarimono
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3376

Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #10 - 27. Juli 2006 um 11:01
 
Reina schrieb am 27. Juli 2006 um 10:35:
Antidepressiva möchte ich nicht nehmen...was ist dabei so schlimm, wenn ich mich für andere Methode entscheide..und wenn diese mir dann helfen...




Wenn sie denn helfen würden Augenrollen

Kawarimono
Zum Seitenanfang
 


 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #11 - 27. Juli 2006 um 11:06
 
Reina schrieb am 27. Juli 2006 um 10:35:
Hi..

Hemma Du hast für alles eine Antwort!!

Bist du Arzt? Welchen Beruf hast du denn?

Ach Hemma...du bist viel so rationell..... irgendwann mal wirst du merken und erleben, dass es für viele Sachen dieser Welt man keine Rationalität braucht...


Sie haben meine Fragen nicht beantwortet: wie können Sie Placebo abgrenzen?

Sicher, die "Lafontaine-Trias" (Essen, trinken, Kinder haben) geht auch ohne. Aber auch nur, wenn es mit all dem keine Probleme gibt. Solche verträumten (Sie sind erwachsen?) "braucht man alles nicht"-postings zeigen nur, wie gut es uns in dieser Gesellschaft mittlerweile geht: manchen zu gut, als dass sie noch Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden wüßten, Zielführendes von Quacksalberei.

Zitat:
Ihr übertreibt ein wenig denke ich...wenn ich sage, dass es mir geholfen hat..dann ist es auch so....
warum sollte ich hier Geschichten erzählen??


Subjektiv kann das der Fall sein - nur mit dem Auslöser liegen Sie daneben. Da ist nichts drin. Wie sollte das wirken? Merken Sie nicht, dass das unlogisch ist?

Zitat:
Mein Neurologe nimmt sie auch, d.h er nimmt ein paar Tropfen der Essenzen ..und er putzt nicht seine Brille damit...er trägt gar keine Brille...


Ehrlich: ich glaube das nicht. Vielleicht haben Sie das verwechselt oder er hat Ihnen das nur so erzählt.

Zitat:
Antidepressiva möchte ich nicht nehmen...was ist dabei so schlimm, wenn ich mich für andere Methode entscheide..und wenn diese mir dann helfen...


Wenn Ihnen ein Wasser-Alkohol-Gemisch in dieser kleinen Menge hilft, brauchen Sie wohl keine AD, sondern nur ein Ritual.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Reina
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 18
Kiel
Geschlecht: female
Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #12 - 27. Juli 2006 um 11:37
 
Hi..

Placebo: die eigene Kraft zur Heilung?? Ja es klingt gut...aber ich fühle und deswegen weiß ich, dass es nicht so war...

Und noch mal: mein Neurologe hat mich nicht angelogen, ich werde ihn aber nochmal  fragen...

Noch was: egal was ihr schreibt, erklärt und erzählt...ich werde weiterhin erzählen, wie die Blütenessezen mir geholfen haben...(und weiterhin helfen)..wer es glaubt, schön..wer nicht, dann nicht...

So ist es bei den Blüten-Essenzen...

Und tschüß...!

PS: ich hatte etwas vergessen. Also meine Tiefs sind hormonell bedingt...dagegen mache ich schon was...und es hilft...Ich muss aber ein paar Monate warten, bis mein Körper sich daran gewöhnt..

Und wenn es mir trotzdem nicht gut geht.. nehme ich die Bach-Blüten und die helfen mir immer...







Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #13 - 27. Juli 2006 um 11:56
 
Reina schrieb am 27. Juli 2006 um 11:37:
Hi..

Placebo: die eigene Kraft zur Heilung?? Ja es klingt gut...aber ich fühle und deswegen weiß ich, dass es nicht so war...


Placebo ist eine Scheintherapie mit wirkstofflosen Mitteln (wie das bei Bach-Blüten der Fall ist).

Zitat:
Noch was: egal was ihr schreibt, erklärt und erzählt...ich werde weiterhin erzählen, wie die Blütenessezen mir geholfen haben...(und weiterhin helfen)..wer es glaubt, schön..wer nicht, dann nicht...


Sehen Sie, Sie sind Argumenten nicht (mehr) zugänglich. So etwas nennt man GLAUBEN.

Hier können Sie sich über Placebos informieren.

Zitat:
So ist es bei den Blüten-Essenzen...

Und tschüß...!

PS: ich hatte etwas vergessen. Also meine Tiefs sind hormonell bedingt...dagegen mache ich schon was...und es hilft...Ich muss aber ein paar Monate warten, bis mein Körper sich daran gewöhnt..

Und wenn es mir trotzdem nicht gut geht.. nehme ich die Bach-Blüten und die helfen mir immer...


Komisch, für die Verkaufs-"Argumente" Pro waren Sie offen, haben herumgelesen usw. Wie gut, dass Sie seinerzeit nicht an eine Sekte geraten sind: Sie könnten jetzt sonstwo sein.

Einen schönen Tag noch.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Reina
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 18
Kiel
Geschlecht: female
Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #14 - 27. Juli 2006 um 12:41
 
Hi..

Argumentieren könnte ich...aber nicht wenn Sie für alles eine "Antwort" haben wollen...das bringt nichts...

Eine Sekte...sehen Sie..? da übertreiben Sie nochmal...

Wegen Placebo: BB sind es nicht..da sie Blüten-Essenzen beinhalten...ja!!! Blüten-Essenzen..meine Güte Essenzen aus Blüten.....das ist tja was..nee???

Chao, Reina
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #15 - 27. Juli 2006 um 13:06
 
Reina schrieb am 27. Juli 2006 um 12:41:
Hi..

Argumentieren könnte ich...aber nicht wenn Sie für alles eine "Antwort" haben wollen...das bringt nichts...


Reina, hatten Sie Chemie in der Schule?

Es geht nicht darum, dass Sie mir auf "alles" eine Antwort geben sollen, sondern nur darauf: ES IST NICHTS DRIN (außer Alkohol). Was soll da wirken? Mit der gleichen Berechtigung können Sie Leitungswasser abfüllen und mal als Hühnersuppe, mal als Motorenöl verkaufen.

Zitat:
Eine Sekte...sehen Sie..? da übertreiben Sie nochmal...


Irgendwie verstehen Sie mich nicht. Alles, was Sie damals gelesen haben, stellen Sie argumentativ in keiner Weise in Frage. Das wird nicht mehr geprüft, basta. Es muss noch nicht mal schlüssig sein. Ein reiner Glaube. Und da kommen jetzt auch keinerlei Argumente mehr ran. Bei Sekten oder anderen Glaubensgemeinschaften läuft das ähnlich: keiner sieht den Geist, an den alle glauben, aber alle sagen, es gibt ihn. Beweise sind weder erforderlich noch erwünscht. ´

Zitat:
Wegen Placebo: BB sind es nicht..da sie Blüten-Essenzen beinhalten...ja!!! Blüten-Essenzen..meine Güte Essenzen aus Blüten.....das ist tja was..nee???


Schreibe ich irgendwie malayisch? Oder ist das hier versteckte Webcam?

Von den Blüten ist nichts mehr drin! Sie können das, was "Blüten" ausmacht, nämlich nachweisbare chemische Stoffe, nicht beliebig, sondern nur in einem bestimmten Maß verdünnen.

Stellen Sie sich mal vor, Sie haben 8 Äpfel. Sie sollen die, ohne sie zu zerteilen, immer auf zwei Kästchen verteilen. Sie haben dann also Kästchen mit 4, dann 2, dann einem Apfel. Wenn Sie den Apfel NICHT TEILEN DÜRFEN, was machen Sie dann? Sie geben in ein Kästchen einen Apfel, im anderen ist keiner.

Genau so ist das mit den chemischen Stoffen: es werden immer weniger und irgendwann ist in den Fläschis (="Kästchen") nichts mehr drin. Da wird aber noch munter weiter verteilt und alle werden als "Apfelwasser" verkauft, obwohl in denen nie Apfel drin war...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Owyn
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6

Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #16 - 04. August 2006 um 15:48
 
Mir haben Bachblüten auch schon total oft geholen,.... grade Tests an Tieren haben schon soooo oft gezeigt, das es eben nicht Placebo ist, außer Tiere können sich das auch einreden Zwinkernd  Augenrollen
Genauso Babys, Kinder....

Ich kenne viele Tierärzte, die damit arbeiten, und auch grade Tiere, die Misshaldlungen erlebt haben oder dergleichen, verlieren ihre Ängste etc.

LG Owyn
Zum Seitenanfang
 
 

 
ama
Ex-Mitglied





Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #17 - 04. August 2006 um 15:57
 
>Owyn
>Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
>Antworten #16 - Heute um 15:48:43

>grade Tests an Tieren haben schon soooo oft gezeigt, das es
>eben nicht Placebo ist

Zeigen Sie uns doch bitte die Arzneimittelprüfungen an Tieren.

Interessiert mich wirklich brennend.

ama

(STELLE FREI! Diplom-Mathematiker gesucht. Gehalt: 1 Euro pro Stunde)
Zum Seitenanfang
 
 

 
Owyn
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6

Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #18 - 04. August 2006 um 15:58
 
Es geht hier nicht um offizielle Tests, sondern um normale Menschen, die ihren Tieren das geben, wenn sie zum Tierarzt gehen oder von da kommen...

Lg Owyn
Zum Seitenanfang
 
 

 
ama
Ex-Mitglied





Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
Antwort #19 - 04. August 2006 um 16:05
 
>Owyn
>Re: Bach-Blüten helfen....Ich war Zeuge...
>Antworten #18 - Heute um 15:58:41  

>Es geht hier nicht um offizielle Tests, sondern um normale Menschen,
>die ihren Tieren das geben, wenn sie zum Tierarzt gehen oder von da
>kommen...

Wenn diese Leute wüßten, welches Unheil die anrichten! Dieses Laiengepfusche! Damit bringt man die armen Tiere doch erst recht ins Grab!

Ohne richtige Arzneimittelprüfung läuft gar nichts. Lesen Sie doch mal das Organon. Da steht das drin!

ama

(STELLE FREI! Diplom-Mathematiker gesucht. Gehalt: 1 Euro pro Stunde)
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 4 5