ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
27. März 2017 um 14:35
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › Produktprüfer - Vorsicht!
Seiten: 1 ... 14 15 16 17 18 
Produktprüfer - Vorsicht! (Gelesen: 175504 mal)
simsalabim
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #150 - 20. Dezember 2007 um 23:33
 
Vielen dank Kido im vorraus. Du hast mir mit deinem Beitrag eine gute Grundlage für meinen Brief geliefert.
Ich hoffe, es ist nicht schlimm, dass ich einfach ein paar stellen rauskopiert habe.
Laut lachend



DIS Deutsche Inkassostelle GmbH
Mergenthaler Allee 79-81
65760 Eschborn



Sehr geehrte Damen und Herren der Deutschen Inkassostelle,

hiermit lege ich Widerspruch gegen Ihr Schreiben vom 18.12.2007 ein.
Ich habe bereits in meinen vorigen Schreiben deutlich gemacht, dass ich die mir vorliegende Forderung Ihrer Mandantin nicht bezahlen werde und gegen einen möglichen Vollstreckungstitel Widerspruch einlegen werde.

Somit wird es Ihrer Mandantin wohl unumgänglich sein, rechtliche Schritte einzuleiten.
Dankend lehne ich die Vergleichszahlung Ihrer Mandantin in Höhe von 105 € ab.

Ich möchte mich aber an dieser Stelle recht herzlich bei Ihnen für die genaue Beschreibung  der Möglichen Folgeschäden Bedanken.
Des weiteren weise ich darauf hin, dass das mir Zugesante Urteil ( 23 C 2423/07 ) nicht von Ihnen verallgemeinert werden sollte, da das Urteil einen Fall betrifft, in dem die Beklagte die Schulden vorgerichtlich anerkannt hatte ohne den Betrag zu zahlen. Es ist ein Allgemeinplatz, dass in einem gerichtlichen Verfahren die unterliegende Partei Gerichts- und Anwaltskosten zu zahlen hat.

Ich habe und werde die mir zulasst gelegten Forderungen nicht anerkennen. Eine weitere Auseinandersetzung vor Gericht, nehme ich gerne auf mich. Ihre Mandantin wäre damit in der Beweispflicht und da ich mir nach wie vor sicher bin mich nie bei Ihrer Mandantin angemeldet zu haben, werde ich sehr gespannt auf die Beweise warten.




Mit freundlichen Grüßen






Und das alles im Weihnachtsstress Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 

 
mausilein
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #151 - 21. Dezember 2007 um 13:19
 
weinendhabe heute post bekommen von der deutsche inkassostelle.solll jetzt in 5tagen 105 euro zahlen.anbei schrieben sie mir eine e-mail adresse auf,wo ich aktuelle urteile vom gericht rauslesen kann.www.aktuelles-inkassorecht.de.wenn ich nicht bezahle,so muss ich eine gesamtvorderung von 141,74 euro zahlen.habe aber schon vor einigen monaten ein anwalt eingeschaltet,der witz ist aber,die haben sich mit ihm nie in verbindung gesetzt.was soll ich jetzt wohl machen? KANN MIR JEMAND HELFEN?
Zum Seitenanfang
 
 

 
Pjotr
Ex-Mitglied





Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #152 - 21. Dezember 2007 um 14:01
 
mausilein schrieb am 21. Dezember 2007 um 13:19:
weinendhabe heute post bekommen von der deutsche inkassostelle.solll jetzt in 5tagen 105 euro zahlen.anbei schrieben sie mir eine e-mail adresse auf,wo ich aktuelle urteile vom gericht rauslesen kann.www.aktuelles-inkassorecht.de.wenn ich nicht bezahle,so muss ich eine gesamtvorderung von 141,74 euro zahlen.habe aber schon vor einigen monaten ein anwalt eingeschaltet,der witz ist aber,die haben sich mit ihm nie in verbindung gesetzt.was soll ich jetzt wohl machen? KANN MIR JEMAND HELFEN?


Bitte, bitte: Lesen Sie doch einfach, was hier lang und breit steht. Es ist doch ganz einfach: Machen Sie nichts. Sollte wider Erwarten ein (echter) Mahnbescheid kommen, legen Sie Widerspruch ein. Das ist der einzige Punkt, an dem man aktiv handeln sollte.

Gruß,
Pjotr
Zum Seitenanfang
 
 

 
Schwarze Katze
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4

Geschlecht: female
Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #153 - 21. Dezember 2007 um 15:57
 
Hallo, habe heute auch so einen Wisch bekommen von der Inkassostelle mit der 105 Euro Vergleichszahlung. Hatte auch gedacht jetzt wär endlich Ruhe. Ich mach nichts mehr!!! Keinen Bock mehr!!! Hab denen zig mal geschrieben. jetzt reagiere ich nur noch "wenn" auf den echten Mahnbescheid. Sollen die mich doch vor Gericht zerren, dann werden sie sehen, was sie davon haben.
So, ich wünsche uns allen, dass das neue Jahr besser anfängt als das alte aufgehört hat.
Liebe Grüße
Ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr OHNE Verbraucherbund

Claudia
Zum Seitenanfang
 
 

 
Pjotr
Ex-Mitglied





Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #154 - 21. Dezember 2007 um 20:51
 
Die Sache ist wirklich einfach. Drohe 1000 Leuten, und einer wird tun, was gefordert wird. Das war schon immer so.

Heute kann man per Mail fast kostenlos 100.000 Leuten drohen.

100 x 105 Euro sind 10.050 Euro. Ist doch nicht schlecht, für eine Mail, oder?

Gruß,
Pjotr
Zum Seitenanfang
 
 

 
jka100
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8

Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #155 - 23. Dezember 2007 um 23:41
 
eben und wie gesagt:

in der sache ist es nicht nötig, sich an einen anwalt zu wenden, das kostet nur unnötig geld.

schreibt einfach ne email an die genannten instanzen, wie ich in meinem vorherigen beitrag geschrieben habe, und gut ist.

zudem noch der nassauischen sparkasse bescheid geben, dass sie das konto der dis sperren sollen: Kto. 192023976 (BLZ 51050015) Naspa Wiesbaden. je mehr leute sich beschweren, desto eher werden sie dass konto zumachen und geprellte, die überweisen, bekommen ihr geld zurück überwiesen.

ich habe mal folgende stellen per email darüber informiert: 'vzh@verbraucher.de'; 'mail@dsw-schutzverband.de'; 'info@vzbv.de'; 'bdiu@inkasso.de'; 'Verwaltung@ag-frankfurt.justiz.hessen.de'; 'info@naspa.de'
Zum Seitenanfang
 
 

 
tfmatthias
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4

Geschlecht: male
Deutsche Inassostelle
Antwort #156 - 25. Dezember 2007 um 16:05
 
Ich habe am 22.08.207 von der Deutschen Inkassostelle eine Forderungsaufstellung bekommen. Die wollen 139,42 Euro von mir....
Ich bezahlte nicht.
...und bis heute nichts passiert.

M.f.G.
Matthias
Zum Seitenanfang
 
 

 
janedoe
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Geschlecht: female
Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #157 - 11. Januar 2008 um 14:01
 
Hat noch jemand diese Mail bekommen:

Betr.: Forderung der Firma "Verbraucherbund AG" - Projekt "Produktpruefer" aus Vertrag vom 09.02.2005

Sehr geehrte Frau xxx,

leider haben Sie auf das Ihnen kürzlich unterbreitete Vergleichsangebot nicht reagiert. Die von unserer Auftraggeberin nunmehr anwaltlich in Auftrag gegebene Klage vor dem zuständigen Amtsgericht wird Ihnen jetzt erheblich höhere Kosten bescheren.

Weitere Post werden Sie von uns nicht erhalten - daher ist dieser Hinweis per E-Mail für Sie die letzte Gelegenheit, die Forderung auf außergerichtlichem Wege zu begleichen.
Wir haben uns dafür einen Zahlungszeitraum von 5 Tagen ab Erhalt dieser Mail notiert, in welchem wir Ihnen sogar das Vergleichangebot in Höhe von 105 € aufrechterhalten.

Bitte überdenken Sie dies, Frau xxx, und verleiden Sie sich nicht den Start ins neue Jahr, indem Sie die Kosten eines gerichtlichen Klageverfahrens auf sich laden.

Bitte geben Sie bei Ihrem Überweisungsauftrag in der Betreffzeile nur das Aktenzeichen 005/31/349440 an. Danke.


Mit freundlichen Grüssen

DIS Deutsche Inkassostelle GmbH



Deutsche Inkassostelle GmbH
HRB-Nr. 77296
Mergenthaler Allee 79-81
65760 Eschborn      Tel.:+49 (180) 5 85 71 00*
Fax:+49 (180) 5 01 92 22*
www.deutsche-inkassostelle.de
service@deutsche-inkassostelle.de
*14 ct.pro Minute (dtms)      WIRECARD BANK
Deutsche Inkassostelle GmbH
Kontonummer: 5843
BLZ: 512 308 00
BIC/SWIFT: WIREDEM1XXX
IBAN: DE17 512308 0000 00005843      HRB-Nr. 77296
Amtsgericht: Frankfurt am Main
zugelassenes Inkassounternehmen
Geschäftsführung Udo Polzin



"Weitere Post werden Sie von uns nicht erhalten" ... schön wärs Smiley
Zum Seitenanfang
 
 

 
slogi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 11

Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #158 - 12. Januar 2008 um 14:43
 
Laut lachend
Hallo, habe heute Nacht um 3.35 genau das selbe Schreiben erhalten:

Forderung der Firma Verbraucherbund AG - Projekt Produktprüfer aus Vertrag vom 7.2.2007-Jetzt ist es plötzlich ein Vertrag aus 2/07????-Vormals aus dem Jahr 2006.

Ich habe bereits im Vorjahr bei der Polizei Anzeige erstattet, es ist langsam lächerlich was diese Firma sich da leistet. -
Kein Vertrag, keine Leistung - es reicht!!!!!

Kürzlich habe ich im Fernsehen einen Bericht gesehen, hier wurde eine Familie über 10 Jahre mit solchen Schreiben und Drohungen attakiert.

Ich denke, daß hier der Gesetzgeber gefragt ist.

Mit Freude warte ich auf diesen Mahnbescheid. Falls dieser kommen sollte, sofort Widerspruch einlegen, das wars.

Wünsche allen noch ein schönes Wochenende - und blos nicht zahlen.


Zum Seitenanfang
 
 

 
jka100
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8

Re: Produktprüfer - Vorsicht!
Antwort #159 - 12. Januar 2008 um 19:36
 
hallo zusammen,

habe noch keine solche mail bekommen.

aber mir ist aufgefallen, das sich die bankverbindung wieder mal geändert hat. sonst war es immer die naspa in wiesbaden und jetzt ist es die wirecard.

außerdem: auf der webseite steht. dass sie jetzt azubis suchen:

..ein sympatisches und professionelles Team, welches die Möglichkeit bietet alle Bereiche in diesem Ausbildungsberuf näher kennenzulernen. Eine spätere Übernahme ist nicht ausgeschlossen.

Bewerbungen bitte an service@deutsche-inkassostelle.de oder an unsere Postadresse:

DIS Deutsche Inkassostelle GmbH - Verwaltung -
Mergenthalerallee 79-81
65760 Eschborn

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 ... 14 15 16 17 18