ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
28. Juni 2017 um 12:36
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › TECHNIK / FREIZEIT
  › Fernsehen: ZDF
  › Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Seiten: 1 2 3 ... 18
Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin (Gelesen: 166839 mal)
MountainKing
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 44

Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
05. September 2007 um 22:34
 
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/3/0,1872,7001123,00.html

Gerade reingezapped, eine augenscheinlich durchaus kritische Auseinandersetzung mit der Thematik aus wissenschaftlicher Sicht.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Godesberg
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2310

Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #1 - 05. September 2007 um 22:46
 
Ich bin begeistert. Endlich mal kein schwammiger Vermittlungsversuch, sondern knallharte Analyse.


Man kann sich die Sendung nochmal ansehen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/Joachim_Bublath_am_5._September/Sendungen_J,360/261568
Zum Seitenanfang
 

"Das ist zwar traurig was da vorliegt, aber es bringt mich nicht um."

Matthias Rath zum Krebstod des von ihm "geheilten" Dominik.
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #2 - 05. September 2007 um 23:08
 
Godesberg schrieb am 05. September 2007 um 22:46:
Ich bin begeistert. Endlich mal kein schwammiger Vermittlungsversuch, sondern knallharte Analyse.


Man kann sich die Sendung nochmal ansehen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/Joachim_Bublath_am_5._September/Sendungen_J,360/261568


Ich bin hell begeistert.
Danke auch an Mountain King, für den Tip, wo man die Zusammenfassung der Sendung im Internet  lesen kann.


Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Jerome Steiner
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 55

Geschlecht: male
Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #3 - 06. September 2007 um 10:53
 
Ich fand die Beiträge auch sehr klasse. Witzig aber, dass sie in einer Szene, in der Naturheilkundler kritisch betrachtet werden, ausgerechnet Hademar Bankhofer zeigen, der ansonsten im Morgenmagazin der öffentlich-rechtlichen sein Geschwurbel kundgeben darf:)...

Eins noch: den Moderator fand ich etwas aufgesetzt. Der hat es sogar geschafft, innerhalb von Worten wie "Wissen-schaft" zwischenzuatmen.

Aber ansonsten wirklich eine überzeugende Sendung, die man mal an Homöopathie-gläubige Bekannte (wenn man solche hat) schicken könnte.

Jerome
Zum Seitenanfang
 
 

 
Doktor
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #4 - 12. September 2007 um 14:38
 
Die Verpackung war gut, der Inhalt allerding größtenteils falsch, weil einseitig dargeboten und somit Dilletantismus pur!

Es ist mir schleierhaft, wie man einem solchen "Gestrigen", einem einseitigen Materialisten ein solches Forum geben kann. Joachim Bublath scheint ein absoluter Materialist zu sein, der alles was er sich nicht sofort erklären und beweisen kann für nichtig hält.
Dementsprechend einseitig und falsch sind seine Darstellungen.
Beispielsweise die Beschreibung der Homöopathie. Er rechnet nur hoch und meint mit einer alleinigen Verdünnung ein homöopathisches Mittel herstellen zu können. Schon Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, wusste (das vor 250 Jahren), dass es mit alleiniger Verdünnung nicht funktioniert. Potenzierung ohne Dynamisierung ist reine Verdünnung und wirkungslos. Aber so weit ist Herr Bublath nicht vorgedrungen. Kehrt alles mit einem geradezu einseitigem Halbwissen vom Tisch.
Würde man in dieser Weise dilletantisch über die Allopathie und Schulmedizin berichten, müsste man sie morgen verbieten!!!

Und "Schwarze Schafe" gibt es überall!

Wahrscheinlich besteht für Herrn Bublath der Mensch nur aus Materie und ist demnach nichts weiter als ein höher gestellter Computer. Das wäre ein ärmliches Bekenntnis, muss aber dann nicht der Allgemeinheit zugemutet werden. Schon gar nicht in einer öffentlich rechtlichen
Sendeanstalt und dan noch in einer angeblich "wissenschaftlichen" Sendung.

Gut, dass die Öffentlichkeit da klüger handelt und der praktische Erfolg die Leitlinie bildet.

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #5 - 12. September 2007 um 14:46
 
Doktor schrieb am 12. September 2007 um 14:38:
1. Die Verpackung war gut...
2. Schon Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, wusste (das vor 250 Jahren), dass es mit alleiniger Verdünnung nicht funktioniert...

1, Der Inhalt war auch sehr gut.
2. Samuel war Jahrmarktschreier und ist schon lange tot.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Schau-ma-amoi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1739

Geschlecht: male
Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #6 - 12. September 2007 um 14:53
 
Doktor schrieb am 12. September 2007 um 14:38:
Und "Schwarze Schafe" gibt es überall!


Es gibt auch Gegenden, in denen es nur schwarze Schafe gibt, etwa bei den "Idealisten"
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum Moderator

Offline



Beiträge: 6394

Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #7 - 12. September 2007 um 15:39
 
Doktor schrieb am 12. September 2007 um 14:38:
Die Verpackung war gut, der Inhalt allerding größtenteils falsch, weil einseitig dargeboten und somit Dilletantismus pur!


Bei vielen Dingen gibt es nicht die eine UND die andere Seite, sondern nur richtig oder falsch. Die Homöopathie ist nicht kompliziert, sondern ganz einfach, wenn man das System verstanden hat. Es wird nur ein großes Brimborium veranstaltet, um den Patienten/Kunden zu täuschen.

Der Vorwurf des Dilletantismus muss zurückgewiesen werden.

Zitat:
Es ist mir schleierhaft, wie man einem solchen "Gestrigen", einem einseitigen Materialisten ein solches Forum geben kann. Joachim Bublath scheint ein absoluter Materialist zu sein, der alles was er sich nicht sofort erklären und beweisen kann für nichtig hält.


Bublath ist nicht "gestrig", sondern die Homöopathie-Befürworter. Wie "gestrig" muss man sein, um hartleibig Erkenntnisse, die gut belegt sind, einzutauschen gegen ein magisches Konzept von "Lebenskraft".

Sie verstehen da was falsch. Die Homöopathen-Gemeinde muss beweisen. Und zwar SEHR gründlich und wiederholbar, weil die gesamte Chemie und Physik falsch wären, hätten sie Recht.

Zitat:
Dementsprechend einseitig und falsch sind seine Darstellungen.
Beispielsweise die Beschreibung der Homöopathie. Er rechnet nur hoch [...] ohne Dynamisierung ist reine Verdünnung und wirkungslos.


Reden Sie doch deutsch.

"Dynamisieren" ist nichts anderes als auf eine bestimmte Weise schütteln (nämlich 10 mal gegen ein Lederkissen zum Erdmittelpunkt hin geklopft). Sie behaupten also, dass rituelles Schütteln die Wirkung macht... Laut lachend

Wenn Sie Hahnemann zitieren, sollten Sie nicht vergessen, ihn vollständig zu lesen:
Zur Kenntnisnahme auch einmal die Einflüsse, die Hahnemann für die Nichtwirkung der Homöopathie verantwortlich machte (aus der Fußnote zu § 260 des Organon):

"Kaffee, feiner chinesischer und anderer Kräuterthee; Biere mit arzneilichen, für den Zustand des Kranken unangemessenen Gewächssubstanzen angemacht, sogenannte feine, mit arzneilichen Gewürzen bereitete Liqueure, alle Arten Punsch, gewürzte Schokolade, Riechwasser und Parfümerieen mancher Art, stark duftende Blumen im Zimmer, aus Arzneien zusammengesetzte Zahnpulver und Zahnspiritus. Riechkißchen, hochgewürzte Speisen und Saucen, gewürztes Backwerk und Gefrornes mit arzneilichen Stoffen, z. B. Kaffee, Vanille* u.s.w. bereitet, rohe, arzneiliche Kräuter auf Suppen, Gemüße von Kräutern, Wurzeln und Keim-Stengeln (wie Spargel mit langen, grünen Spitzen), Hopfenkeime und alle Vegetabilien, welche Arzneikraft besitzen, Selerie, Petersilie, Sauerampfer, Dragun, alle Zwiebel-Arten, u.s.w.; alter Käse und Thierspeisen, welche faulicht sind**, (Fleisch und Fett von Schweinen, Enten und Gänsen, oder allzu junges Kalbfleisch und saure Speisen; Salate aller Art), welche arzneiliche Nebenwirkungen haben, sind eben so sehr von Kranken dieser Art zu entfernen als jedes Uebermaß, selbst das des Zuckers und Kochsalzes, so wie geistige, nicht mit viel Wasser verdünnte Getränke; Stubenhitze, schafwollene Haut-Bekleidung, sitzende Lebensart in eingesperrter Stuben-Luft, oder öftere, bloß negative Bewegung (durch Reiten, Fahren, Schaukeln), übermäßiges Kind-Säugen, langer Mittagsschlaf im Liegen (in Betten), Lesen in wagerechter Lage, Nachtleben, Unreinlichkeit, unnatürliche Wohllust, Entnervung durch Lesen schlüpfriger Schriften, Onanism oder, sei es aus Aberglauben, sei es um Kinder-Erzeugung in der Ehe zu verhüten, unvollkommner, oder ganz unterdrückter Beischlaf; Gegenstände des Zornes, des Grames, des Aergernisses, leidenschaftliches Spiel, übertriebene Anstrengung des Geistes und Körpers, vorzüglich gleich nach der Mahlzeit; sumpfige Wohngegend und dumpfige Zimmer; karges Darben' u.s.w. Alle diese Dinge müssen möglichst vermieden oder entfernt werden, wenn die Heilung nicht gehindert oder gar unmöglich gemacht werden soll. Einige meiner Nachahmer scheinen durch Verbieten noch weit mehrer, ziemlich gleichgültiger Dinge die Diät des Kranken unnöthig zu erschweren, was nicht zu billigen ist."

* damit ist Vanilleeis gemeint
** damit sind fermentierte Fleischprodukte wie z.B. Salami gemeint

Zitat:
Aber so weit ist Herr Bublath nicht vorgedrungen. Kehrt alles mit einem geradezu einseitigem Halbwissen vom Tisch. Würde man in dieser Weise dilletantisch über die Allopathie und Schulmedizin berichten, müsste man sie morgen verbieten!!!


Bublath ist da, wo Sie anscheinend noch nicht sind: bei einem wohlabgewogenen Urteil, gut begründet.
Dilletantismus ist was anderes.

Zitat:
Und "Schwarze Schafe" gibt es überall!

Wahrscheinlich besteht für Herrn Bublath der Mensch nur aus Materie und ist demnach nichts weiter als ein höher gestellter Computer.


Wunschdenken ist nichts, womit man als erwachsener Mensch weiter kommt.

Zitat:
Das wäre ein ärmliches Bekenntnis, muss aber dann nicht der Allgemeinheit zugemutet werden. Schon gar nicht in einer öffentlich rechtlichen Sendeanstalt und dan noch in einer angeblich "wissenschaftlichen" Sendung.


So, so.

Wahrscheinlich sind Sie auch dafür, die Schöpfungsgeschichte im Bio-Unterricht zu lehren.

Zitat:
Gut, dass die Öffentlichkeit da klüger handelt und der praktische Erfolg die Leitlinie bildet.


"Die" Öffentlichkeit hat durch das Marketing-Geblase der Homöopathen-Verbände ein falsches Bild verinnerlicht.

Zeit, da einen Wechsel einzuleiten. Smiley
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Bulganin
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1035

Geschlecht: male
Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #8 - 12. September 2007 um 23:53
 
Die Sendung von Herrn Bublath war, sagen wir mal, sehr zahm. Dennoch hat sie offensichtlich das Wespennest gestört, den Reaktionen nach zu urteilen.
Wenn der Michel durchblicken würde, was die Homöopathen mit ihm treiben -klassisch, natürlich, rein klassisch- da wäre was los! So aber können sie weiter des Kaisers neue Kleider verkaufen, und der Michel glaubt's. Schließlich, wer heilt, hat Recht, nicht wahr?
Zum Seitenanfang
 

... Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...NEMs brauchen nur die Hersteller und die Verticker...Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...
 

 
Doktor
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Jetzt: Joachim Bublath zu Alternativmedizin
Antwort #9 - 13. September 2007 um 13:09
 
Gehe mal davon aus, dass hier keine Menschen mit praktischen Erfahrungen ihren Beifall dem Materialismus geben. Es geht doch nach dem Motto: "Was nicht sein darf, das nicht sein kann".-

Vor wenigen Jahren wurde noch ebenfalls geringschätzig über die Akupunktur gesprochen, obwohl sie in tausenden von Jahren Anwendung fand. Nun, nach der letzten Beweisführung an 500 000 Personen ist man stiller geworden.
Bei der Homöopathie, die selbst an Tierversuchen bewiesen wurde, spricht man vom Placebo des Verabreichers. Unglaublich so etwas.

Die Blütezeit des Materialismus war Ende des 19. Jahrh. Deshalb sprach ich von den "Gestrigen". Zu meinen, es gäbe NUR Materie, nichts Geistiges, ist mit Verlaub geradezu DUMM. Würde beispielsweise bedeuten, Liebe sei nur eine Hormonausschüttung und Moral, Verantwortung und Freiheit eigentlich nicht wirklich existent. Geschweige denn Bewusstsein......Aber diese Konsequenz und Logik scheint man nicht zu sehen.

Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 ... 18