ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
25. Mai 2017 um 20:12
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › Diskussionen: Fachspezifisch
  › Heilpraktiker: Diskussion
  › Heilpraktiker her!
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Heilpraktiker her! (Gelesen: 11209 mal)
Schau-ma-amoi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1739

Geschlecht: male
Heilpraktiker her!
12. März 2008 um 15:09
 
Für jene, die es noch immer nicht wissen: in Österreich gibt es keine Heilpraktiker, diese Tätigkeit ist dort verboten.

Aus welchen Gründen aber sollten Heilpraktiker in Österreich erlaubt werden? Was würde dies dem österreichischen Gesundheitswesen, den Patienten bringen?
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bulganin
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1035

Geschlecht: male
Re: Heilpraktiker her!
Antwort #1 - 12. März 2008 um 15:18
 
Willst Du das wirklich wissen??? Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

... Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...NEMs brauchen nur die Hersteller und die Verticker...Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...
 

 
Thomas-Logemann
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 366

Re: Heilpraktiker her!
Antwort #2 - 12. März 2008 um 17:05
 
Da gibt`s nur ein kleines EU-Problem: Wenn der "Beruf Heilpraktiker" als Gewerbe im Sinne der EU-Gewerbeordnung gilt, MUSS der Staat Österreich die Gewerbeausübung ZWINGEND (durch bindendes EU-Recht) ermöglichen.

In Deutschland ist z.B. mit der Bestimmung der uneingeschränkten EU-Gewerbefreiheit die Meister- und Kammerzugehörigkeitsverpflichtung für einige Handwerksbetriebe gekippt worden; die deutsche Regierung musste also die Gewerbefreiheit für Dienstleister garantieren, die keinen eigenen Meister in ihrem Betrieb haben.

Wenn ein Heilpraktiker also dem europäischen Gerichtshof nachweist, das seine Tätigkeit eine Dienstleistung ist und nicht den Stellenwert einer medizinischen Fachberatung hat - wird der österreichische Staat wohl seine Gesetze dahingehend ändern müssen, das der Heilpraktiker in Österreich auch ein "Heilpraktikergewerbe" eröffnen kann...
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Heilpraktiker her!
Antwort #3 - 12. März 2008 um 17:37
 
Das sieht nicht so aus:

Stand 2006
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Thomas-Logemann
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 366

Re: Heilpraktiker her!
Antwort #4 - 12. März 2008 um 19:07
 
Na ja, Hema,

das war der Stand 2006 - jetzt haben wir 2008 und die Mühlen der EU-Bürokratie mahlen immernoch (langsam)... Ausserdem hat m.W. n. auch noch kein Heilpraktiker in Brüssel geklagt (ist auch äusserst langwierig und teuer...).

Bedenklich finde ich es ganz allgemein, dass ein Interessensverband dazu aufruft, "Druck" gegenüber den demokratisch gewählten Abgeordneten auszüben. Dialog - auch und gerade mit konkurrierenden Interessenverbänden (z.B. der Heilpraktiker, falls die einen Verband haben) wäre doch wohl angebrachter in einer parlamentarischen Demokratie.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Schau-ma-amoi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1739

Geschlecht: male
Re: Heilpraktiker her!
Antwort #5 - 12. März 2008 um 19:23
 
Thomas-Logemann schrieb am 12. März 2008 um 19:07:
Na ja, Hema,

das war der Stand 2006 - jetzt haben wir 2008 und die Mühlen der EU-Bürokratie mahlen immernoch (langsam)... Ausserdem hat m.W. n. auch noch kein Heilpraktiker in Brüssel geklagt (ist auch äusserst langwierig und teuer...).


Nix "na, ja". Hier ist wohl der Wunsch der Vater des Gedankens, bei Ihnen, hä? Interessanter als ihre semi-juristischen Exkurse und Beschwörungen wäre die Beantwortung meiner Frage: "Wos brauch ma des?"

Die Kurse der deutschen Anbieter in Österreich  "Werden Sie Scharlatan" sind ja in die Hosen gegangen.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1