ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 07:38
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Vertriebsformen
  › LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Seiten: 1 2 3 4
LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln! (Gelesen: 244750 mal)
Evergreen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Geschlecht: male
LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
11. Juni 2008 um 20:22
 
Hallo alle miteinander...
auch ich weiZ, dass diese thematik bereits
seit jahren im Gespräch ist, ich bin auch
der SuFu mächtig und will keinen nerven,

aber da es mich jeder persönlich betrifft, gedachte ich,
nochmal ein neues Thread zum thema aufzumachen..

Die Sachlage ist folgende: (wen die Vorgeschichte wenig interessiert, bitte scollen)

-----------------------------------------------------------------

Meine Freundin ist Kosmetikerin und relativ unglücklich
in ihrem Job. Sie hat ne kospielige 3 jährige Ausbildung
gemacht und ist jetzt gut 2 Jahre im Geschäft.

Ihre Cheffin ist eine Ausbeuterin, die sie für etwa 800Euro BRUTTO
schuften lässt, und das etwa 45h die Woche (offiziell nur 40). Dabei
hat sie 20 Urlaubstage, also wirklich ganz schön hart.

Sie hat dadurch ziemlichen mentalen Stress, den man als Freund
natürlich sogut wie möglich versucht zu kompensien, und gelegentliche
Überreaktionen auf Kleinigkeiten mal gelinde zu übersehen...

Sie hat über ihre Probleme auch in der Familie (wo ich mal nicht dabei war)
und ihre Tante schlug vor, dass sie sich doch selbstständig machen könnte.

Als ich davon erfuhr (am Abend) war ich erstmal prinzipiell dagegen...
wie ich oft erstmal prinzipiell dagegen bin... vllt. eine Charakterschwäche von mir...
die Folge war eine Diskussion wenn nicht gar ein kleiner Streit. Ich bin der Meinunng,
dass sie eigentlich zu jung (22) und unbedarft ist, sich ohne weiteres selbstständig
machen zu können, und schlug ihr vor - da sie ihre Arbeit ja eh nicht wirklich
gerne macht - eine 2te Ausbildung oder Umschulung anzustreben. Temporär
war sie von der Idee auch relativ begeistert, obwohl es verschwendete
Jahre wären... das kippte aber schnell wieder...

ich sicherte ihr letzendlich zu, sie zu unterstützen, wenn sie
das ganze wirklich ernst meint, denn selbstständigkeit muss
ja nicht immer im völligen Ruin der Person ändern...  hä?

Sie ist jetzt fest entschlossen demnächst zu kündigen...
Dabei strebt sie einen Vor-Ort-Service kosmetischer Natur an,
und denkt sich schon Visitenkartenlogos aus...

Zudem redet sie jetzt seit gut 2 Wochen mit einer Kundin, die
sie auf ihrer Arbeit kennengelernt hat... und die LifePLUS vertreibt...

------------------------------------------------------------------------------

Die Dame schwärmte ihr etwas davon vor, wie toll es doch ist
LifePLUS zu vertreibenund das er ihr das Zaubermittel voll und ganz geholfen habe.
Sie war ja früher sehr krank und *lalalalalalalalalalalalalalalalallalalalalalalalalalalalalala*

Meine Freundin war hellauf begeistert, wollte mir aber zuerst nicht so recht davon erzählen,
da sie weiß, dass ich gegen alles meistens erstmal böse wetter... (zuletzt: siehe oben)
jedenfalls lockte ich es irgendwann aus ihr heraus... und war natürlich dagegen..
was sie widerum wütend machte... sie meinte ich hätte doch keine Ahnung und
könnte mir kein Urteil über die ganze Thematik und das Produkt machen...
Wie gut es doch ihrer Kundin geholfen hätte, und ihren freundinnen auch, usw. usw.

Ich wies sie darauf hin, dass Leute, die das Produkt selbst verkaufen, nicht unbedingt
die glaubwürdigsten Referenzen für die Wrksamkeit der Ware sein, die sie verkaufen...
außerdem würde ich nicht an wundermittelchen glauben, die zu mal überteuert sind
und nicht nur einen unseriösen Vertrieb, sonder auch eine unseriöse Anpreisung
(das LifePLUS zeug ist ja so ziemlich gegen alles) vorweisen kann...

Das gab natürlich Stoff für nen  hübschen Streit...
Meine Freundin ist leider oft zu gutgläubig und lässt sich schnell beschubsen...
Zudem hat sie selbst Neurodermitis, was sie gelegentlich ziemlich bedrückt...
da kommt so ein Mittel natürlich wie gerufen...

Ich lenkte ein, als sie meinte, sie wolle es einfach mal ausprobieren und
wenn es ihr hilft, könnte sie es ja ruhigen gewissens weiterempfehlen und
ggf. ein paar Euro nebenbei verdienen... was soll ich auch machen, verbieten
kann ich es ihr nunmal nicht? Ich will sie ja nur vor Unheil bewahren...  unentschlossen
Daher hab ich ihr aus ausdrücklich gesagt, NICHTS aber auch GAR NICHTS
zu unterschreiben, was sie nichtgründlich durchgelesen und am besten
mir nochmal vorgelegt hat.

Gestern hatte sie wieder ein Gespräch mit ihr (und Freundinnen/Kollegen)
und ist heute wohl stolze Mitvertreiberin des Produkts. Es gab wohl keinen vertrag,
aber sie meinte, sie hätte einen Bestellschein ausgefüllt, nur 165Euro - ein gesamtpaket
mit 3-4 Produkten, und die LifePLUS-Gesellschaft hat jetzt ne Einzugsermächtigung
auf ihr Konto... Als ich das gehört habe, bin ich fast an die decke gegangen....

Wer weiß, was da noch alles auf der Rückseite stand... jahresabo... zusatzkosten... und und und...
Sie meint, das könnte man jederzeit wieder abbestellen... aber ich kenn so windige Firmen,
da gibts sicherlich ne Kündigungsfrist wenn nicht schlimmeres -.-#
Und das für ein Produkt, das sie nicht kennt (und garantiert mist ist...)
Ah, und vergessen wir nicht, dass es bei uns an Geld fehlt...

Aber sie will einfach nicht auf mich hören(!!!)
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, darum wende ich mich ans Forum...
hab es mit Logik und guter Argumentation versucht...
aber sie meint, ich würd damit ihre "Träume" kaputt machen
und alles immer nur schlecht reden. Tu ich das?

Ich liebe sie wirklich ohne gleichen,
aber für sowas könnt ihr den Kopf abreizen..


PS: Dies ist keine LifePLUS-Werbung hä? danke
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #1 - 11. Juni 2008 um 21:26
 
Hat sie denn keine Durchschrift erhalten? So etwas kriegt man doch normalerweise.
Schon mal daran gedacht, sich Verbündete zu suchen? Wie steht sie denn mit ihren Eltern? Ist da etwas vernüntiges Gegenhalten zu erwarten?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Evergreen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Geschlecht: male
Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #2 - 11. Juni 2008 um 22:52
 
nein, hat sie nicht, die hätte ich dann wohl gesehen...
dabei sollte sowas wohl das mindeste sein...

heute ist wie wieder bei dieser Frau,
und immernoch nicht zuhause...  *edit*
"jetzt" ist sie da...

Ihren Eltern hat sie noch nichts genaues erzählt bis jetzt,
die unterstützen sie zwar darin, dass sie sich selbstständig macht,
aber von LifePLUS im allgemeinen haben die noch nix gehört...

Dass sie von na Kundin angesprochen wurde, irgendwas
über empfehlungen zu vertreiben,  und dass sie das mal
ausprobieren will, wisen sie schon, soweit ich weiß ...

Mit denen kann ich sicherlich darüber reden,
wüste allerdings nicht, wie ich das ganze
sanft und behutsam angehen sollte, ohne,
dass sich meine Feundin gleich verraten fühlt...
Ich will schließlich nicht, dass unsere beziehung
an soetwas zerbricht...

heute hatte sie bereits 10 neue Nachrichten
über tolle Seminare und Broschüren von
ihrer ... nenn ich es mal "Mentorin"...  
erhalten. Alle irgendwo anders...

Ist ja schon fast, wie in einer Sekte...
mal sehn, was heute dabei rausgekommen ist...


NACHTRAG:

Sie ist grad heim gekommen...
wurde beschwatzt sich doch für das GedankenDoping - Seminar
einzuschreiben. Kostet sonst 897 Euro,  momentan aber nur einen Euro
(... tolles angebot... *ahahaha* -  und so seriös... catcher-angebote)

Ist übers wochende und hier in berlin.
Sie hat mir angeboten mitzukommen...
und auch wenn mir das WE eigentlich zu schade ist,
sollte ich wahrscheinlich mitgehen, bevor sie alleine geht...

Denn ihre "Freunde" (sie hat sie mit Namen aufgezählt)
werden auch da sein... wahrscheinlich ist hier prävention
sinnvoll, bevor sie noch weiter da reinrutscht...

Falls ich allerdings nächste Woche werbeträchtige LifePLUS
und andere Slogens hier ins Forum jingle, verständigt
bitte die Medien...  hä?

Mag vielleicht heiter klingen, ist mir aber relativ ernst...
Außerdem - wenn ich nicht mitgehe, bekomm ich ja meine
Freundin kaum noch zu Gesicht... und das ist erst der Anfang...

Soviel zu meinem Live-Bericht - so far Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 
 

 
Thomas-Logemann
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 366

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #3 - 12. Juni 2008 um 19:06
 
"Hauskosmetikerin" - komme in`s Haus... da gibt`s hier in Berlin `ne Menge Frauen, die das machen (auch Friseusen) -. da scheint schon ein Markt zu sein.

Die andere Sache - na la, wenn Deine Freundin den anderen Live-schiess-mich-tot-Leuten per Hausvereinbarung die Finger manikürt - kann da sogar noch was bei `rauskommen... Aber das mit "Produkte bestellen und verkloppen" ist genauso windig wie das Herbalife-System....
Zum Seitenanfang
 
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #4 - 12. Juni 2008 um 23:54
 
Au weia, das wird schwierig. Ich fürchte sie wird erst wieder vernünftig, wenn kein Geld mehr da ist.

Ich würde mal versuchen nachzufragen, was ihre neue Freundin so erzählt. Wenn Sie sich selbst vorab schlau machen, könnten Sie sie evtl. etwas verblüffen. Beispielsweise wird in den Einsteigerbeschwurbelungsrunden schon mal das Misstrauen gegenüber allen Kritikern des Systems geschürt. Da wird meines Wissen gleich versucht die Neulinge von ihrem bisherigen Freundeskreis insoweit zu isolieren, daß diese keine Ahnung hätten. Es wird den Neulingen eingetrichtert "sicher werden viele Leute skeptisch reagieren, aber die wissen einfach nicht Bescheid". Das gleiche sollten Sie auch versuchen. Also praktisch die Voraussehbaren Reaktionen vorweg nehmen, und Handlungsanweisungen geben, wie darauf zu reagieren ist.
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
Evergreen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Geschlecht: male
Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #5 - 13. Juni 2008 um 16:30
 
@Thomas-Logemann: Ich weiß, dass es da einen Markt gibt, das ist ja auch der Grund, warum ich sie ggf. in der Hinsicht unterstützen würde. Allerdings sind aber nunmal "Kunden" das wichtigste. Ein paar (10-20) kann sie sicherlich von ihren jetzigen Kunden (aus dem Geschäft) abwerbe, aber zum leben reicht das lange nicht, und auf Mund-zu-Mund-Propaganda allein würde ich mich nie verlassen wollen. Daher hab ic hda bedenken geäußert.

Ich bin aber der Meinung, dass ihr für's Multi Level Marketing die kriminelle Energie völlig fehlt, und wenn ich dann höre,
dass ihr Mentorin demnächst mal mit ihr ihre Familie und den Freundeskreis durchgehen will, sag ich nur... halleluja~

@JogDial: erstmal danke für die Tipps. Ich glaub zwar nicht, dass ich gestandene (selbsternannte) Gesundheitsberatung,
die das seit über 4 Jahren macht, noch verblüffen kann, aber versuchen kann ich es allemal. Sie weiß ja eh schon, dass ich
der Sache eher negativ gegenübereingestellt bin (meine Freundin wird ja regelmäßig ausgefragt), aber das wurde ja mit
einem süffisanten "Das ist schon in Ordnung, wir zwingen ja niemanden. Er ist eben nicht so aufgeschlossen wie du."
ausgemerzt.
Unterschwellige Botschaften:

1.) "Wir sind so nett Menschen."
2.) "Du bist auch toll und passt sehr gut zu uns."
3.) "Dein Freund passt irgendwie nicht so gut zu uns (dir!!)."

nicht zu vergessen das gern zu übersehene:

4.) "Ein potentieller Kunde weniger." und
5.) "Uns doch egal, ob dein Freund dafür ist, du bezahlst ja schon."

Das ist eh so ne Geschichte für sich...
PARTNERSCHAFT wird ja groß geschrieben...

Wenn der Partner dafür ist, ist ja alles in Butter...
aber wenn er dagegen ist, sollte man vielleicht mit dem Gedanken
spielen sich einen anderen zu suchen ... (das wird natürlich nicht so gesagt)

Als sie mir aber erzählt hat, das ihre Mentorin nach 20 jahren ihren Mann verlassen hat,
weil er auch wie ich immer allem skeptisch gegernüber stand, dachte ich auch nur noch...
o-kay, was soll mir das jetzt sagen?


Jedenfalls komm ich nicht umhin, diese Leute auch irgendwann zu treffen, das wird aber definitiv nicht dieser
Wochenende sein. Nach längerer Unterhaltung mit meiner Freundin waren wir dan ndoch der Meinung, dass
wir das Wochenende lieber mal wieder allein zusammen und vor allem entspannt verbringen wollen, anstatt
ein "intensiv"-Seminar zu besuchen. Ja, wir hatten uns zusammen bereits eingeschrieben, haben aber die
Bestätigungsmail nicht bestätigt. Ich weiß, das letztendlich ich die Schuld haben werde, das wir nicht da waren,
aber das ist mir ehrlich gesagt egal. Es gibt ja noch genügend andere Möglichkeiten, diese Leute zu sehen.
(u.a. Grillfeste und andere Gruppenaktivitäten...)

Natürlich werde ich nett und aufgeschlossen tun. Das verwundert solche Leute  bestimmt etwas.
Hier und da eine überraschende Frage, und mal sehn wie die Sache abläuft...

ich halt euch natürlich auf dem Laufenden, würd mich trotzdem über weitere Anregungen freuen.

mfg
Zum Seitenanfang
 
 

 
Thomas-Logemann
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 366

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #6 - 13. Juni 2008 um 17:24
 
Sicherheitshalber - würd`ich mal bei der Gewerbepolizei - sitzt meistens im Landesgewerbeamt- nachfragen, wie "legal" das Vetriebssystem ist und über über die Betreiber dieses Systems schon was aktenkundig ist.....

"Direkt-Vertriebs-Marketing" kann eine ganz gute Sache sein - ich geb Dir mal ein Beispiel:

Ich plane den Aufbau eines Direktvertriebes von  - lach nicht, die Sach`ist ernst - Modellstrassenbahen. Die Chassis der Fahrzeuge werden in China hergestellt, in Deutshland von einer Fremdfirma mit Werbefolien bedruckt - und dann an mich ausgeliefert. Ich motorisiere und verfeinere die Modelle und vertreibe sie dann direkt über das Internet.

Diese Sache funktioniert sehr wahrscheinlich aus zwei Gründen: 1. Im Vergleich zu Grossserien-Industriemodelle sind die Einzelteile zur Verfeinerung und Motorisierung vergleichsweise günstig - Grosserienmodelle benötigen bis zu ihrem, Erscheinen auf dem Markt 2 - 3 Jahre Entwicklungszeit und um einen Formenbau zur Produktion rentabel zu machen, muss eine Auflage von 100.000 Stück mindestens gewährleistet sein. Das bedeutet aber, dass z.B. der DÜWAG 6x des österreichischen Herstellers Roco mindestens 139 €uronen im Handel kosten muss, um die Entwicklungskosten `rauszubekommen und auch noch einen bescheidenen Gewinn einzufahren. Mich kostet das bedruckte Konstoffchassis eines vergleichbaren (und noch nicht auf dem Markt befgindlichen) Modells ca. 4 €uronen; mit Einzelteilen und Motor und einer viertel Stunde Arbeit pro Modell komme ich am Küchentisch auf Kosten von ca. 45 bis 60 €uronen - und kann für 60  bis 80 €uronen verkaufen..

2.Modellstrassernbahner sind einerseits "Stiefkinder" der Modellbahnindustrie, andererseits gibt`s aber zuwenig aktuelle Modelle die auch vernünftig fahren. Der Markt ist begrenzt, überschaubar und gibt nicht mehr als eine Auflage von ca 5000 Fahrzeugen pro Bauserie her. Bei der geringen Nachfrage - brauch`ich mir keine Sorgen um industrielle Konkurrenz zu machen und komme trotzdem auf mein Geld.

Ich brauche kein Schneebalsystem a la Herbalife oder ähnlichen Scheiss. Ich habe lange dafür gebraucht, um für mich von der Idee bis zum Konzept zu kommen - gibts für Deine Freundin nicht auch einen Weg in ihrer Branche, um eine Nische zur Existenz abzusichern, ohne gleich auf windige Handelsvertretungen hereinzufallen?
Zum Seitenanfang
 
 

 
Pjotr
Ex-Mitglied





Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #7 - 13. Juni 2008 um 17:31
 
Thomas-Logemann schrieb am 13. Juni 2008 um 17:24:
"Direkt-Vertriebs-Marketing" kann eine ganz gute Sache sein - ich geb Dir mal ein Beispiel:


Natürlich kann Direktvertrieb, gerade bei Nischenprodukten, eine richtig gute Sache sein - und damit das Gegenteil von MLM.

Pjotr
Zum Seitenanfang
 
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #8 - 14. Juni 2008 um 00:28
 
Evergreen schrieb am 13. Juni 2008 um 16:30:
Jedenfalls komm ich nicht umhin, diese Leute auch irgendwann zu treffen, das wird aber definitiv nicht dieser Wochenende sein.

Da hast' mich wohl falsch verstanden.
Ich würde auf gar keinen Fall Kontakt mit den MLM-Heinies anfangen.
Was ich meinte war: Die arbeiten mit psychologischen Tricks. Sie nehmen bei Deiner Freundin, Deine (negative , erwartete) Reaktion vorweg und warnen sie davor. Im gleichen Atemzug werden Handlungsanweisungen gegeben, wie mit Dir und anderen Kritikern umzugehen ist: "als unwissend ansehen", "ignorieren", "sich von diesen fern halten". Verstärkend kommt die positiv besetzte Erwartungshaltung aug "Geld, viel Geld", "gesundes Leben", "die Erleuchtung" hinzu.
Deine Reaktionen sind im Grundsatz negativ und daher schwerer rüber zu bringen.
Vielleicht kannst Du auch was positives in Aussicht stelleun und gleichfalls die negative Reaktion der MLM-Heinies vorraussehen. Dann müsste es Dir möglich sein, ebenfalls Handlungsanweisungen Deiner Freundin zu geben.

Meines Erachtens arbeiten diese Leute mit denselben oder ähnlichen Methoden wie Scientologen. Daher könnte evtl. eine Beratungsstelle für Angehörige/Partner von Scientologenopfern helfen...ist aber nur so eine Vermutung.

Noch was: rechne Ihr doch mal vor, wieviel Zeit sie in diese Liebhaberei schon investiert hat und wieviel Geld man in dieser Zeit mit anderer Arbeit (Putzen, Mc Donalds) hätte verdienen können - ganz abgesehen von den bisherigen Kosten...
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
schusselelfe
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #9 - 15. Juni 2008 um 17:53
 
Hallo Evergreen,

ich kann dich gut verstehen - ein guter Freund von mir ist seit einiger Zeit auch auf dem LifePlus-Trip, und unsere Freundschaft, die ich eigentlich für sehr stabil gehalten hatte, geht seitdem rapide den Bach runter. Er hat die gesamte Gehirnwäsche bereits durchlaufen und es ist praktisch unmöglich, bei dem Thema noch vernünftig an ihn heranzukommen. Ich schwanke zwischen amüsierter Fassungslosigkeit und Genervtheit über seine Missionierungsversuche und seine plötzliche Sorge um meine Gesundheit. Ich habe am Anfang eine Packung gekauft, teils aus Mitleid, teils aus Neugier, teils weil ich tatsächlich da grad mal krank war, aber dann sehr bald wieder aufgehört, weil es mir a) zu teuer und b) zu bekloppt war. Jedesmal, wenn ich mir dieses übelriechende Pulver angerührt habe, musste ich gegen den Gedanken ankämpfen "was MACH ich hier eigentlich?!"  Laut lachend In diesem Fall konnte man leider nicht mal sagen "hey, probieren kostet ja nix!", denn es hat nämlich leider einen ganzen Haufen Geld gekostet. Das Zeug kam ohne ernstzunehmenden Beipackzettel ins Haus, dafür mit jeder Menge Unterlagen zum "Aufbau meines neuen Geschäfts" (hä? Ich wollte es ausdrücklich nur selber mal ausprobieren, um Material zur "Weiterempfehlung" hatte ich nie gebeten!), und mit einem schicken Hochglanz-Echtheitszertifikat, dessen Aussage gleich null war, aber dafür war es auf Büttenpapier.

Obwohl ich ihm seitdem mehrmals gesagt habe, dass ich kein Interesse mehr habe, kann er es nicht lassen, bei jeder Gelegenheit erneut das Gespräch darauf zu lenken. Die Kombination aus echtem Sendungsbewusstsein einerseits (er glaubt glühend an das Zeug) und Geldgier andererseits (heiligenscheinmäßig verpackt a la "warum sollte man an einer guten Sache nicht auch verdienen, wenn es doch schon die Menschheit rettet", börks)  macht mich wahnsinnig! Sobald ich auch nur huste, stehen ihm die Dollarzeichen in den Augen und es kommt irgendein Spruch in Richtung "jaja, das ist, weil du aufgehört hast. Ich bin NIIIE mehr krank, seit ich das nehme". Mir fällt es generell schwer, Freunden klipp und klar die Meinung zu sagen (das ist wohl wiederum MEINE Charakterschwäche), aber inzwischen bin ich kurz davor, zu explodieren. Ich denke auch, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem nur noch klare Worte helfen, und ich fürchte, das wird das Ende der Freundschaft bedeuten. Nicht meinerseits - sondern einfach, weil das ganze Thema für ihn dermaßen zentral und lebensbestimmend geworden ist, dass er es nicht mehr trennen kann.

Ich hoffe, dass du das mit deiner Freundin besser hinkriegst - in einer Beziehung kann man ja eher mal ernstere Auseinandersetzungen überstehen, weil die Bindung tiefer ist als in einer Freundschaft und deshalb auch mehr aushält. Aber ich denke schon, dass es wichtig ist, dass du dich aktiv mit ihr auseinandersetzt. Also durchaus vielleicht mal zu dem Treffen mitgehen, und vor allem sie mit Fakten versorgen. Einige der Threads in diesem Forum sind da sehr gut, obwohl sie leider teilweise sehr ins Polemische abgleiten (kein Wunder, ich kann ja auch nicht mehr ernst bleiben bei dem Thema! Es ist halt generell schwer, himmelschreienden, im Brustton der Überzeugung vorgetragenen Unsinn mit ruhigen Argumenten zu widerlegen) - aber wenn du sie irgendwie dazu bringen könntest, zum Beispiel den Thread über JuicePlus (das gleiche in grün wie LifePlus) mal von vorne bis hinten durchzulesen, dann MUSS ihr einfach auffallen, dass sämtliche Heilsbehauptungen, ob nun zum Vertrieb oder zur Wirksamkeit, einfach NIRGENDS belegt werden, bzw. die angeführten Pseudostudien Argument für Argument systematisch auseinandergenommen werden. Letztlich muss sie sich ja auch wenn sie dabeibleibt darauf einstellen, ihre Sache mit Argumenten zu verteidigen, von daher kannst du ihr vielleicht damit die Lektüre schmackhaft machen, natürlich in der Hoffnung, dass ihr beim Lesen irgendwann auf Seite 138 oder so doch noch die Augen aufgehen. ;o) Ich würde vielleicht auch ganz offen ansprechen, dass du dir Sorgen machst, dass das Ganze sektenähnliche Züge hat. Natürlich wird sie das weit von sich weisen, aber ebenso wie die Lifeplus-Leute nach dem Motto "steter Tropfen höhlt den Stein" vorgehen, könntest du das ja genauso machen und damit vielleicht dafür sorgen, dass sie nicht 100% nur noch von denen bedröhnt wird, sondern zwischendurch auch immer mal wieder andere Meinungen hört. Wenn das Ganze erstmal ein geschlossenes Weltbild geworden ist, wird es ganz schwer, da noch ranzukommen.

Bei meinem Freund hat sich das langsam hochgeschaukelt, über Homöophatie, einen Advaita-Guru, Qi Gong bis zu Reiki, was ich anfangs durchaus noch mit Interesse verfolgt habe, aber irgendwann war der Zug einfach abgefahren und ich konnte ihm in seine Wahnwelten nicht mehr folgen. Sorgen gemacht bzw. abgestoßen gefühlt hab ich mich zum ersten Mal, als es mit seinen Reiki-Initiationen losging und es da von Seiten seines Lehrers hieß, diese angebliche Reiki-Energie sei zwar leicht für jeden erlernbar, man sollte aber ordentlich Kohle dafür nehmen, weil "Gutes nun einmal seinen Preis habe", sonst "würde es ja nicht entsprechend geschätzt". Das stand für mich in so krassem, knallhart marktwirtschaftlichem Gegensatz zu dem "Licht-und-Liebe"-Geschwaller, das ansonsten von diesen Leuten verbreitet wird (und mir teilweise sogar sympathisch war), dass bei mir die Alarmglocken angingen.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück! Am Ende siegt hoffentlich die Vernunft...
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 4