ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
26. April 2017 um 00:10
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Vertriebsformen
  › LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Seiten: 1 2 3 4 
LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln! (Gelesen: 241349 mal)
waldfee222
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #10 - 21. September 2009 um 01:15
 
bei life plus gibt es so gesehen keinen vertrag. du kannst jederzeit kündigen. Außer den Kosten für dein Produkt gibt es auch keine versteckten Kosten.
Die Produkte die ich probiert habe bzw regelmäßig nehme sind gut. Über den Rest kann ich mir kein Urteil erlauben.
Ob sie bei jedem Menschen wirken kann ich natürlich auch nicht mit Sicherheit behaupten, nur merke ich die Wirkung überall da wo ein Defizit bei mir vorhanden war und kenne mich durch Schule/Ausbildung mit Ernährung so gut aus um definitiv behaupten zu können, dass die Produkte nicht schaden Zwinkernd
Mit der Life Plus "Gemeinschaft" ist es meiner Meinugn nach wie bei allen Sachen in die man sich zu sehr reinsteiger. Man kann durchaus Geld mit dem System machen nur nicht einfach und auch nicht nebenher, weil man sich a) gut auskennen muss um die Leute auch optimal beraten zu können und b) sehr viele Leute werben muss und dafür viel Zeit drauf geht.
Also für einen Einsteiger in der Selbstständigkeit finde ich es etwas riskant aber man kann es sicherlich schaffen. Das Schwere daran ist wirklich dass viele Leute sehr skeptisch sind und es nichtmal ausprobieren wollen obwohl es eigentlich kein Risiko gibt weil man es jederzeit wieder abbestellen kann.
Dabei ist natürlich das Problem, dass kein Mittel nach ner Woche sofort spürbar wirkt. Es ist kein wundermittel sondern natürliche Stoffe. Der Körper muss sich darauf einstellen und verändert sich mit der Zeit. Wer natürlich zweimal z.B. das Pulver nimmt, den Geschmack scheisse findet (schmeckt eben nach dem was drin is, obst,gemüse, algen etc.) und es dann lässt der kann nicht beurteilen ob es wirkt.

Alles in allem finde ich die getesteten Produkte sehr gut aber ob man das große Geld damit macht hängt vom eigenen Engagement und sicher auch etwas Glück ab.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #11 - 21. September 2009 um 08:55
 
waldfee222 schrieb am 21. September 2009 um 01:15:
bei life plus gibt es so gesehen keinen vertrag. du kannst jederzeit kündigen. Außer den Kosten für dein Produkt gibt es auch keine versteckten Kosten.
Die Produkte die ich probiert habe bzw regelmäßig nehme sind gut. Über den Rest kann ich mir kein Urteil erlauben.
Ob sie bei jedem Menschen wirken kann ich natürlich auch nicht mit Sicherheit behaupten, nur merke ich die Wirkung überall da wo ein Defizit bei mir vorhanden war und kenne mich durch Schule/Ausbildung mit Ernährung so gut aus um definitiv behaupten zu können, dass die Produkte nicht schaden Zwinkernd
Mit der Life Plus "Gemeinschaft" ist es meiner Meinugn nach wie bei allen Sachen in die man sich zu sehr reinsteiger. Man kann durchaus Geld mit dem System machen nur nicht einfach und auch nicht nebenher, weil man sich a) gut auskennen muss um die Leute auch optimal beraten zu können und b) sehr viele Leute werben muss und dafür viel Zeit drauf geht.
Also für einen Einsteiger in der Selbstständigkeit finde ich es etwas riskant aber man kann es sicherlich schaffen. Das Schwere daran ist wirklich dass viele Leute sehr skeptisch sind und es nichtmal ausprobieren wollen obwohl es eigentlich kein Risiko gibt weil man es jederzeit wieder abbestellen kann.
Dabei ist natürlich das Problem, dass kein Mittel nach ner Woche sofort spürbar wirkt. Es ist kein wundermittel sondern natürliche Stoffe. Der Körper muss sich darauf einstellen und verändert sich mit der Zeit. Wer natürlich zweimal z.B. das Pulver nimmt, den Geschmack scheisse findet (schmeckt eben nach dem was drin is, obst,gemüse, algen etc.) und es dann lässt der kann nicht beurteilen ob es wirkt.

Alles in allem finde ich die getesteten Produkte sehr gut aber ob man das große Geld damit macht hängt vom eigenen Engagement und sicher auch etwas Glück ab.


Waldfee, schauen Sie mal in die Wikipedia zum Unternehmen.
Zum Geldverdienen ist das rein gar nichts, denn man bietet überteuerte Produkte an, für die man einen "Bedarf" erst schaffen muss. Durch Angstmache oder indem man gesundheitliche Wirkungen behauptet, die nicht nur nicht belegt und zweifelhaft sind, sondern auch nicht getroffen werden dürfen bei Nahrungsmitteln.

Nahrungsergänzungsmittel sind bei normaler Ernährung und beim Gesunden unnötig und bringen - in der Abwesenheit nachweislicher Mangelzustände, die aber vom Arzt festzustellen und zu therapieren sind - keine belegten Vorteile, können aber Nachteile jenseits der unnützen Geldausgabe haben. Kranke Menschen bzw. solche mit Resorptionsstörungen oder bei speziellem Bedarf gehören zum Arzt, nicht zum Lifeplus-Verkäufer von nebenan.

Solche Aussagen, wie sie von Lifeplus getroffen werden:

Zitat:
Die meisten Menschen sind ausreichend versorgt, wenn sie täglich Daily Plus und Proanthenols zu sich nehmen, denn die Bedürfnisse liegen sehr ähnlich. Abhängig vom Alter und den jeweiligen Lebensumständen kann es jedoch auch sehr individuelle Anforderungen geben.


sind schlicht falsch und dienen nur dazu einen Bedarf zu suggerieren, den Lifeplus decken könnte. Sie sind daher als reine Werbeaussagen, die der Verkaufsförderung dienen, einzustufen.

Wenn Sie, wie Sie sagen, etwas über Ernährung durch "Schule/Ausbildung" wissen, müßten Sie das eigentlich erkennen können. Sie müßten weiterhin sehen, dass Sie, wenn Sie schon einen Bedarf annehmen, für nicht wenige Produkte sehr viel preiswertere Alternativen finden. So zum Beispiel Omegold, das im Wesentlichen (ja, sind in Minimengen auch noch andere Öle drin, aber das ist wenig relevant) völlig überteuertes Fischöl darstellt.

Da Sie es nicht erkennen und stattdesssen hier in gewisser Weise für Lifeplus die Werbetrommel rühren, lässt darauf schließen, dass es mit den Kenntnissen wohl so weit nicht her ist oder Sie das Zeugs die Produkte auch verkaufen (das trübt schon mal den Blick).
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Domino
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 13

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #12 - 08. Februar 2010 um 13:11
 
Also wenn ich das hier alles so durchlese, kräuseln sich mir doch die Fussnägel. Es ist die eine Sache etwas nur zu vermuten oder wirklich zu wissen, denn: Jede Katastrophe beginnt mir einer Vermutung.
Ohne jetzt jemanden in diesem Tread angreifen zu wollen, es hat den Anschein, daß nicht ein einziger einen Schimmer davon hat wie LP wirklich arbeitet.
Wenn ich lese MLM Heinis oder ähnliches, dann kann ich nur vor mich hin lächeln!

LP betreibt schlichtweg Empfehlungsmarketing, d.h von Mensch zu Mensch, etwas was die Menschen seit eh und je machen, denn wer von euch hat sich in irgendeinem Laden etwas gekauft und was super mit der Bedienung zufrieden??? und sowas wird immer weiter empfohlen, eben was die Menschen schon immer tun.

Das Ganze ist so simpel einfach, daß es für viele Menschen komliziert ist. Die meisten suchen hier einen Haken und eben weil es den eben auch gibt kommen solche Kommentare zustande " Der Haken ist immer derjenige der aus dem Spiegelbild schaut.

So jetzt mal zum Kern der Sache wie LP wirklich arbeitet:

1. es gibt keinerlei Verträge oder heimliche verstekte Kosten.

2. ich entscheide welches Produkt ich will (da empfiehlt es sich die Ernährungsituation mal genau anzuschauen).

3. Was das Thema Seminare betrifft, bin ich allerdings auch der Meinung, das teure Veranstaltungen Unsinnig sind.

4. LP ist ein Unternehmen, daß seit vielen Jahren am Markt ist und es gab noch nie Skandale oder ähnliches.

Es gab und wird immer Menschen geben, die nicht bereit sind etwas zu wagen, weil sie in ihrem Hamsterrad rennen und nicht rauskommen und wenn dann jemand den Mut dazu hat, wie in diesm Fall, dann wird gemeckert.

@Evergreen, Du schreibst Du liebst Deine Freundin, absolut lobenswert, schau Dir die Menschen an die ihr LP gezeigt haben und spreche offen und ehrlich mit ihnen und vor allem: stelle unbedingt die Fragen die Dich beschäftigen, nur so wirst Du eine vernüftige Anwort bekommen.

@JogDial

"Au weia, das wird schwierig. Ich fürchte sie wird erst wieder vernünftig, wenn kein Geld mehr da ist.

Ich würde mal versuchen nachzufragen, was ihre neue Freundin so erzählt. Wenn Sie sich selbst vorab schlau machen, könnten Sie sie evtl. etwas verblüffen. Beispielsweise wird in den Einsteigerbeschwurbelungsrunden schon mal das Misstrauen gegenüber allen Kritikern des Systems geschürt. Da wird meines Wissen gleich versucht die Neulinge von ihrem bisherigen Freundeskreis insoweit zu isolieren, daß diese keine Ahnung hätten. Es wird den Neulingen eingetrichtert "sicher werden viele Leute skeptisch reagieren, aber die wissen einfach nicht Bescheid". Das gleiche sollten Sie auch versuchen. Also praktisch die Voraussehbaren Reaktionen vorweg nehmen, und Handlungsanweisungen geben, wie darauf zu reagieren ist."

Das grenzt schon mehr als an Unwissenheit oder woher kommt diese seltsame Wissen?????

Da hast' mich wohl falsch verstanden.
Ich würde auf gar keinen Fall Kontakt mit den MLM-Heinies anfangen.
Was ich meinte war: Die arbeiten mit psychologischen Tricks. Sie nehmen bei Deiner Freundin, Deine (negative , erwartete) Reaktion vorweg und warnen sie davor. Im gleichen Atemzug werden Handlungsanweisungen gegeben, wie mit Dir und anderen Kritikern umzugehen ist: "als unwissend ansehen", "ignorieren", "sich von diesen fern halten". Verstärkend kommt die positiv besetzte Erwartungshaltung aug "Geld, viel Geld", "gesundes Leben", "die Erleuchtung" hinzu.
Deine Reaktionen sind im Grundsatz negativ und daher schwerer rüber zu bringen.
Vielleicht kannst Du auch was positives in Aussicht stelleun und gleichfalls die negative Reaktion der MLM-Heinies vorraussehen. Dann müsste es Dir möglich sein, ebenfalls Handlungsanweisungen Deiner Freundin zu geben.

Meines Erachtens arbeiten diese Leute mit denselben oder ähnlichen Methoden wie Scientologen. Daher könnte evtl. eine Beratungsstelle für Angehörige/Partner von Scientologenopfern helfen...ist aber nur so eine Vermutung.

Noch was: rechne Ihr doch mal vor, wieviel Zeit sie in diese Liebhaberei schon investiert hat und wieviel Geld man in dieser Zeit mit anderer Arbeit (Putzen, Mc Donalds) hätte verdienen können - ganz abgesehen von den bisherigen Kosten...

So kann nur einer schreiben der wirklich von dieser Materie keinen Schimmer hat.
--------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------

Da es keinerlei Verträge gibt, dann gibt es logischerweise nicht zu kündigen, will die Person keine Produkte mehr, dann genügt ein Anruf und die Sache ist disukitiert. Und somit war´s das dann.

Wer aber bereit dazu ist, mehr als andere zu wollen, der wird auch bereit sein mehr zu tun

Für fragen bin ich jederzeit offen.

LG

Domino
Zum Seitenanfang
 
 

 
Geenen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 467

Re: Multi-Level-Marketing System unseriös oder seriös
Antwort #13 - 08. Februar 2010 um 13:28
 
BMWi-Gründerportal:
Zitat:
Woran können Sie erkennen, ob ein Multi-Level-Marketing System unseriös oder seriös arbeitet?
Die Checkliste bietet eine Hilfestellung, mit der man die verschiedenen MLM-Systeme
unter die Lupe nehmen kann.


http://www.existenzgruender.de/imperia/md/content/pdf/publikationen/uebersichten...
Zum Seitenanfang
 
 

 
der Geist
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #14 - 04. April 2010 um 00:47
 
Hallo ihr Negativ-Typen, als Unternehmer habe ich in meinem Leben schon genügend Rückschläge hinehmen müssen und die waren nicht immer nur durch Andere verursacht. Wer ohne Risiko Geld verdienen möchte, sollte sich einen Arbeitgeber suchen oder sich dem Staat - bzw. den Anderen die ihre Steuer zahlen zur Last fallen, aber bitte ohne Kommentare, dass das Geld vorn und hinten nicht reicht! Auch Aussagen über MLM-Unternehmen, die ich hier lesen durfte, zeigen nur auf eine Richtung - bitte kein Risiko! Geld verdienen, nein danke ich bin es auch ohne zu Arbeiten wert!
Mehr gibt es dazu nicht zu schreiben.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Kawarimono
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3376

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #15 - 04. April 2010 um 08:04
 
der Geist schrieb am 04. April 2010 um 00:47:
Hallo ihr Negativ-Typen, als Unternehmer habe ich in meinem Leben schon genügend Rückschläge hinehmen müssen und die waren nicht immer nur durch Andere verursacht. Wer ohne Risiko Geld verdienen möchte, sollte sich einen Arbeitgeber suchen oder sich dem Staat - bzw. den Anderen die ihre Steuer zahlen zur Last fallen, aber bitte ohne Kommentare, dass das Geld vorn und hinten nicht reicht! Auch Aussagen über MLM-Unternehmen, die ich hier lesen durfte, zeigen nur auf eine Richtung - bitte kein Risiko! Geld verdienen, nein danke ich bin es auch ohne zu Arbeiten wert!
Mehr gibt es dazu nicht zu schreiben.


Für so eine idiotische Risikowahrnehmung gibt es eine einfache Zusammenfassung:

Dummheit.


Zum Seitenanfang
 


 

 
Wirbelchen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #16 - 20. Juni 2010 um 10:52
 
Hallo!
Nun ist ja doch schon eine ganze Weile vergangen, seit dem diese "kostbaren" Weisheiten verbreitet wurden  Laut lachend.
Wie ist denn derweil der Stand der Dinge ... ? Gibt es Life Plus noch? Oder hat einer der vielen Schreiber sich mittlerweile erst einmal informiert, bevor er Weisheiten von sich gibt? Schockiert/Erstaunt ...
Zum Seitenanfang
 
 

 
YellowProud
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #17 - 16. Juli 2010 um 14:09
 
Hi
Bin neu hier. Life Plus gibt es noch. Zur Strategie Netzwerkmarketing. Formen des Netzwerkamarketings sind unter anderem Empfehlungsmarketing. Eine legale Form des Marketings. Schneeballsysteme sind legal verboten und bei diesen fließen Gelder primär von unten nach oben.
Unter das Empfehlungsmarketing gehört Konsumentenmarketing oder auch von Mensch zu Mensch. Dieses ist die ehrlichste Form von Marketing. EIn Unternehmen kann auf diese Art und Weise eine enorme Menge Kosten bzgl Marketingkampagnen und Neukundenwerbung sparen. Empfehlungsmarketing wird genutzt von Banken, Versicherungen, ADAC, Zeitungen und Magazinen. Prämien, die gegeben werden, gibt es aber meistens nur einmal. Bei Unternehmen wie Tupperware, welche auch auf diese Art und Weise arbeiten, oder auch Kosmetikunternehmen, muss der Selbstständige Vertriebspartner Lagerbestände anlegen, um zu verkaufen. Ebenfalls haben diejenigen, welche über ihre Tupperwareberaterin Produkte kaufen, keine weiteren Vorteile, was das eigene Einkommen betrifft.
Unternehmen, wie zb Life Plus, deren primäre Marketingstrategie Empfehlungsmarketing auf Basis eines Konsumentennetzwerkes isr, vermarkten bieten dem Konsumenten durch die Weiterreichung der Empfehlerpinnummer, die Möglichkeit, direkt beim Unternehmen das zu bestellen, was sie benötigen. Für die Neukundenwerbung gibt es einen Bonus ab 3 neuer Kunden. Weiterhin gibt es Ausschüttung über den Gesamtkonsum, (auf Basis der Empfehlungsebenen, 1. Ebene: 5%; 2. Ebene 25% und 3. Ebene 10%). Das sind insgesamt 40%. Diese 40% werden sonst auf dem Vertriebsweg an Marketingactivitäten ausgegeben.
Kauft man im Einzelhandel ähnliche Produkte, kosten sie das gleiche Geld und sind teilweise auf chemischer Basis hergestellt. Dies ist für den Körper nicht auf schlüsselbar, da es sich um Körperfremde Substanzen handelt.

Auf dieser Art und Weise verdient hauptsächlich der Einzelhandel. Im Empfehlungsmarketing hat jeder Konsument die Chance, ganz nach eigenem Einsatz, etwas dazu zu verdienen als eine Art passives Einkommen. Es hängt von einem Selbst ab, und jeder hat die gleiche Möglichkeit und bietet dem gegenüber die gleiche Möglichkeit. Beim ADAC ist man auch nicht verpflichtet weiter zu empfehlen. Und was hat der Einzelne davon, wenn er einen guten Kinofilm weiterempfiehlt? Die Kassengelder werden nicht unter den Kinozuschauern aufgeteilt, welche den Zuschauern der jeweiligen Vorstellung den Film empfahlen.

Weiterhin belaufen sich viele Krankheiten auf die Rückführung von Untervoersorgungen an Vitaminen und Mineralstoffen. So empfehlen auch viele Ärzte und Heilpraktiker zu Nahrungsergänzung.
Über diese Thematiken erscheinen in der heutigen Zeit immer mehr Schriften, Artikel und Bücher. Warum sollte die Pharmaindustrie wollen, dass die Menschen gesund sind durch regelmäßigen Konsum gesunder Vitalstoffe?

Mit freundlichem Gruß
Laut einer Studie des Harvard Business Managers
Zum Seitenanfang
 
 

 
Rosenbaum
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 51

Geschlecht: male
Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #18 - 16. Juli 2010 um 14:16
 
Zitat:

...Weiterhin belaufen sich viele Krankheiten auf die Rückführung von Untervoersorgungen an Vitaminen und Mineralstoffen....

Welche bitte ? Meinen Sie das exotische Beri-Beri oder Skorbut der Seefahrer des 17. Jahrhundert ? Oder die Spina bifida - Problematik und B12 ? Ich glaube Sie wollen uns hier nur die Matthias-Rath-Propaganda verhökern.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: LifePLUS - hat meine Freundin in seinen Tentakeln!
Antwort #19 - 17. Juli 2010 um 10:27
 
YellowProud schrieb am 16. Juli 2010 um 14:09:
Laut einer Studie des Harvard Business Managers


Genau, und für die Börsentipps schaue ich ins Laborjournal. Augenrollen

Bitte: Lesen Sie im Forum. Ihre unrichtigen Vorstellungen sind schon x-mal behandelt worden. Die Suchfunktion hilft.

Bei üblicher Ernährung sind NEM hierzulande sinnlos und überflüssig. Bei den wenigen Personen, bei denen es anders ist, ist der Arzt zuständig, nicht der Nachbar oder der Cousin.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Seiten: 1 2 3 4