ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 09:29
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › TECHNIK / FREIZEIT
  › Fernsehen: ZDF
  › Sparen an den Wehrlosen
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Sparen an den Wehrlosen (Gelesen: 7857 mal)
Sildenafil
Ex-Mitglied





Sparen an den Wehrlosen
25. November 2008 um 09:37
 
Zitat:
Schlecht und billig
Sparen bei medizinischen Hilfsmitteln


von Andreas Halbach

Ob Rollstuhl, Gehhilfen, orthopädische Schuhe, Windeln für Inkontinente oder Beatmungsgeräte - immer mehr Behinderte und Pflegebedürftige beschweren sich über Billig-Produkte, die ihnen von den Krankenkassen vorgeschrieben werden. Schuld daran sei das "Wettbewerbsstärkungsgesetz". Das zwingt die Krankenkassen, nach dem billigsten Anbieter zu suchen. Die Folge sei ein erheblicher Qualitätsverlust, sagen die Kritiker.


Sendungstext: http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,7410385,00.html?dr=1
Video: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/634336?inPopup=true


Da geht es um eine Idiotie, die am Schreibtisch beschlossen wurde und die übel nach hinten losgehen wird.
Die Opfer sieht man nicht. Die liegen im Bett und kriegen Dekubitus. Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 

 
Sildenafil
Ex-Mitglied





Re: Sparen an den Wehrlosen
Antwort #1 - 25. November 2008 um 13:00
 
Die Betroffenen:

http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/viewforum.php?f=68&sid=04cd9c896888...


Das Perfide ist ja auch, dass man sich als Betroffener schämt und deswegen schlecht wehren kann.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Sildenafil
Ex-Mitglied





Re: Sparen an den Wehrlosen
Antwort #2 - 03. Dezember 2008 um 11:21
 
Zitat:
Wie weit dürfen die Kassen gehen?

Menschen, die auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen sind, sollen Tage auf die Reparatur ihres Hilfsmittels warten, Inkontinenzpatienten sollen sich mit undichten Windelhosen herumschlagen und Prothesenträger sollen zugunsten billiger Alternativen auf ein Stück Lebensqualität verzichten.
...

http://www.neue-allgemeine.de/newsdetail/452904f023/wie-weit-duerfen-die-kassen-...

...
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1