ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
25. Mai 2017 um 21:59
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › KINDER / FAMILIE
  › Bildung / Erziehung
  › Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Esoterik im staatlichen Schulunterricht??? (Gelesen: 10481 mal)
Bissgurke
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 229

Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
01. Oktober 2010 um 13:35
 
Gerade gelesen: Ein Heilpraktiker, Impfgegner und Coaching-Guru will seine Weisheiten unter dem blumigen Begriff "Optimistentraining" in die Schulen bringen.

Zitat:
In seinem Pilotprojekt versucht Peter Breidenbach das Buch sowohl an einer Gesamtschule als auch an einem Gymnasium einzuführen, vorrangig in den Jahrgangsstufen 5 und 6. “Das sind die problematischen Klassen, da dort das Frustpotential der Kinder am größten ist”, erklärt er.

Über einen Zeitraum von drei Monaten soll für 20 bis 45 Minuten pro Woche mit dem Buch gearbeitet und die Entwicklung der Kinder beobachtet werden. Bringt dies den von Breidenbach erhofften Erfolg, will er das Projekt “dem Kultusministerium vorschlagen”, um “Optimismus zum Schulfach zu machen.”


http://www.infranken.de/nachrichten/lokales/forchheim/Optimist-Breidenbach-Proje...

"Peter Breidenbach, die “Breidenbach-Akademie” – Esoterik pur und reine Abzocke, in Kürze auch für Kinder"

http://blog.esowatch.com/?p=1431&cpage=1#comment-10433
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8421
Südland
Geschlecht: male
Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #1 - 01. Oktober 2010 um 14:14
 
Wir müssen doch davon ausgehen, dass Religion jeder Art Esoterik ist.

Religion gehört m.E. ebenfalls nicht an staatliche Schulen.

Ethik: OK
Unterricht über das Wesen von Religionen der Welt: OK

Aber evangelischen, katholischen oder islamischen Unterricht?
Nein
Was sollen also die m.E. dusseligen Vorschläge des Innenministers Maizière zum Islamunterricht in Deutschland?
Das ist unangemessenes Appeasement gegenüber einer "Glaubensrichtung", die Gewalt gegen Frauen, Einheit von Religion und Staat und Todesstrafe für Ungläubige für angemessen hält.

So etwas wird sich rächen, mit oder ohne Sarrazin.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bissgurke
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 229

Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #2 - 01. Oktober 2010 um 14:29
 
Lieber elf, wir sind uns da ja einig. In diesem Thread geht es aber nicht um Sarrazin und Religion allgemein, sondern speziell um ESOTERIK (eine ganz BESTIMMTE religiöse Spielart) und diesen Typen, der sein eigenes esoterisches Programm in Schulen vermittelt sehen will.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Geenen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 467

Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #3 - 01. Oktober 2010 um 14:45
 
Haben Sie einmal einem Managementkurs besucht?

Zitat:
Ziele
Vision und Tatkraft statt Durchwursteln und Stress!

Gefragt ist heute die Führungskraft als Motivator, Integrator und Chancenmanager. Angesichts rapider Veränderungen und steigender Anforderungen sind Spitzenleistungen am besten wie im Sport zu erreichen:
Mit einem Coach. Er besitzt die notwendige Kenntnis der Anforderungen, verfügt über effektive, zielsichere Methoden, um die Exzellenz Einzelner zu erkennen, hervorzulocken, zu verstärken und auf lohnende Ziele statt auf Probleme zu richten. Statt Verhaltenstechniken anzutrainieren, die allzu leicht vergessen werden, geht es um die Entwicklung neuer Perspektiven und Ihres Potentials.

http://www.management-coaching.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5...

Statt Verhaltenstechniken anzutrainieren, die allzu leicht vergessen werden, geht es um die Entwicklung neuer Perspektiven und Potentiale. Darum soll es wohl gehen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bissgurke
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 229

Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #4 - 01. Oktober 2010 um 14:53
 
Geenen schrieb am 01. Oktober 2010 um 14:45:
Haben Sie einmal einem Managementkurs besucht?

Zitat:
Ziele
Vision und Tatkraft statt Durchwursteln und Stress!

Gefragt ist heute die Führungskraft als Motivator, Integrator und Chancenmanager. Angesichts rapider Veränderungen und steigender Anforderungen sind Spitzenleistungen am besten wie im Sport zu erreichen:
Mit einem Coach. Er besitzt die notwendige Kenntnis der Anforderungen, verfügt über effektive, zielsichere Methoden, um die Exzellenz Einzelner zu erkennen, hervorzulocken, zu verstärken und auf lohnende Ziele statt auf Probleme zu richten. Statt Verhaltenstechniken anzutrainieren, die allzu leicht vergessen werden, geht es um die Entwicklung neuer Perspektiven und Ihres Potentials.

http://www.management-coaching.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5...

Statt Verhaltenstechniken anzutrainieren, die allzu leicht vergessen werden, geht es um die Entwicklung neuer Perspektiven und Potentiale. Darum soll es wohl gehen.


Quatsch!

Gehen Sie doch mal auf die Seite dieser Breidenbach-Akademie.

Allein die Buchempfehlungen sprechen Bände:

http://www.breidenbach-akademie.de/media_literatur.html

Ein Rechtsanwalt und Heilpraktiker, der bei Kurt Tepperwein Pseudoquark gelernt hat und diesen als selbsternannter Coach verbreitet. Weder Psychologe, Psychotherapeut, noch Pädagoge.

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8421
Südland
Geschlecht: male
Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #5 - 01. Oktober 2010 um 15:15
 
Bissgurke schrieb am 01. Oktober 2010 um 14:29:
Lieber elf, wir sind uns da ja einig. In diesem Thread geht es aber nicht um Sarrazin und Religion allgemein, sondern speziell um ESOTERIK (eine ganz BESTIMMTE religiöse Spielart) und diesen Typen, der sein eigenes esoterisches Programm in Schulen vermittelt sehen will.

Dank für den Hinweis auf diesen miesen Typen.
Der steht aber auch nur für die neue Art der Mickeymausierung der Welt.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bissgurke
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 229

Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #6 - 01. Oktober 2010 um 15:30
 
Zitat:
Mickeymausierung der Welt.


Yepp!!!

Hier schön veranschaulicht:

http://www.youtube.com/watch?v=-8e4jEOsmKA
Zum Seitenanfang
 
 

 
Ivion
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 17

Re: Esoterik im staatlichen Schulunterricht???
Antwort #7 - 18. April 2017 um 23:18
 
Hallo, ich finde Ethik und Bewusstsein völlig in Ordnung, wenn es im Untericht integriert wird - jedoch halte ich gar nichts von Engel und den Schein positiv zu denken, dann ist alles gut ...
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1