ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
26. Mai 2017 um 22:52
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › Gegenargumente S21 zur Diskussion
Seiten: 1 2 3 4 ... 61
Gegenargumente S21 zur Diskussion (Gelesen: 261546 mal)
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #10 - 07. Oktober 2010 um 23:13
 
elf schrieb am 07. Oktober 2010 um 22:57:

2. Falsch. Erläutern sie, wie sie auf 4,1 Milliarden kommen, wenn es um die Anbindung an den Flugplatz ging.
Nein erläuter Du warum Du einen Tiefbahnhof für diese Strecke brauchst. Ich brauch ihn nicht, ich halte ihn nicht für nötig, was ich bereits sagte.

3. Er ist zurückgetreten, eben! Es kommt alles raus. Ist doch großartig.
Toll, ganz großartig, elf findet es "toll" wenn jemand nach Jahren zurücktritt und eine vermeintlich unrevidierbare Entscheidung mitgeprägt hat. Ganz toll, elf. Sicher findest Du es auch "toll" wenn Du bei Deinem Handwerker nachdem Du den Auftrag erteilt hast, feststellst, daß er gemogelt hat. Du fichst den Vertrag und Deine Entscheidung dann auch nicht mehr an und hüpfst freudig erregt rum und rufst dabei "toll, ich hab ihn erwischt"

4. Stuttgart-Ulm wird nicht verbessert?
Unwesentlich.

Was macht der Jesuit?
Was interessiert mich das JETZT und HIER?
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8422
Südland
Geschlecht: male
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #11 - 08. Oktober 2010 um 00:18
 
JogDial schrieb am 07. Oktober 2010 um 23:13:
1. Nein erläuter Du warum Du einen Tiefbahnhof für diese Strecke brauchst. Ich brauch ihn nicht, ich halte ihn nicht für nötig, was ich bereits sagte.
2. Toll, ganz großartig, elf findet es "toll" wenn jemand nach Jahren zurücktritt und eine vermeintlich unrevidierbare Entscheidung mitgeprägt hat....
3. Was macht der Jesuit?
Was interessiert mich das JETZT und HIER?
1. Soweit ich mich erinnere, ist es jetzt schon ein Tiefbahnhof.  
Hässlich, dunkel, unübersichtlich.
Zitat:
Im unterirdischen S-Bahnhof (drittes Untergeschoss) halten auf zwei Gleisen (Gleise 101 und 102) die Linien S1 bis S6 der S-Bahn Stuttgart.

So informiert sind Sie also?
Und dann so erregt?
Viele brauchen den schnellen, verlässlichen Anschluss an den Flughafen.
2. Kausalität nicht verstanden, JogDial. Noch einmal lesen, bitte.
3.Ich weiß nicht, was Sie JETZT und HIER interessiert.
Die Restwelt ist am Schlichter interessiert.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #12 - 08. Oktober 2010 um 09:40
 
Na klar, alles Verschwörungstheorien Smiley ...

Auch das hier? Stern: Fahrt auf schwäbischem Filz
Auszüge:
Und geradezu symbolisch für den Geschäftssinn dieser engen Freunde der regierenden CDU steht der Name Martin Herrenknecht. Der Schwarzwälder ist mit Abstand der beste Tunnelbauer der Welt, er bohrte den Elbtunnel ebenso wie den Gotthard-Tunnel. Natürlich ist er CDU-Mitglied. Und an der Spitze des Aufsichtsrats des Tunnel-Weltmarktführers amtiert Lothar Späth. Stuttgart 21 steht bei Herrenknecht für enorme Gewinnaussichten.

Man muss schon sehr naiv sein, wenn man glaubt die jetzt genannten Kosten würden sich nicht nochmal um 50-100% steigern. Kennt irgend jemand eines - nur ein einziges Projekt in Deutschland, welches zu dem Anfangs genannten Preis realisiert wurde?
Nur Naive wollen einen Tunnelbahnhof und diese Streckenführung für ingesamt 9-18Milliarden.
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8422
Südland
Geschlecht: male
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #13 - 08. Oktober 2010 um 10:27
 
JogDial schrieb am 08. Oktober 2010 um 09:40:
Na klar, alles Verschwörungstheorien  ...
Nur Naive wollen einen Tunnelbahnhof und diese Streckenführung für ingesamt 9-18Milliarden.

Ach, JogDial!

Wer sagt, dass das alles Verschwörungstheorie ist?
Wer erwartet von beteiligten Unternehmen, dass sie dabei nichts verdienen wollen?
Wer sagt, dass die Großprojekte  nie teurer werden als im ersten Voranschlag beschrieben?

Naiv, wer all das nicht bedacht hat, aber das Maul aufreißt.
Ich bin nicht naiv.

Den Tunnel-S-bahnhof gibt es bereits: Häßlich und unübersichtlich.
Fahren Sie hin!
Demonstrieren Sie!
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bissgurke
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 229

Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #14 - 08. Oktober 2010 um 10:34
 
Zitat:
Der Schwarzwälder ist mit Abstand der beste Tunnelbauer der Welt


Darüber könnte man schon mal beruhigt sein, dann sollte beim Bau auch nichts schief gehen.

Zitat:
Stuttgart 21 steht bei Herrenknecht für enorme Gewinnaussichten.


Wenn man den Besten nimmt, kostet das auch gutes Geld. Sollte die Sicherheit wert sein.

Er soll 400 direkte Arbeitsplätze mit dem Bau schaffen. Das ist doch auch was.
Zum Seitenanfang
 
 

 
abs
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 166

Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #15 - 08. Oktober 2010 um 13:33
 
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,711461,00.html

Zitat aus obigem Artikel:

Zitat:
In der Studie zur Finanzierung des Schienenverkehrs in Deutschland heißt es, das Projekt "Stuttgart 21" beseitige kein Nadelöhr, sondern schaffe neue. Das Projekt sei "von geringem verkehrlichen Nutzen". Eine bessere Alternative zum geplanten Tiefbahnhof sei die "Beibehaltung des Kopfbahnhofes".


Der verkehrstechnische Nutzen ist eine Mär.
Fakt ist:
Die Bauzeit wird auf 10 Jahre angesetzt. Wie bei allen Großprojekten dürfte ein Aufschlag von 2 bis 5 Jahren realistisch sein.
In dieser Zeit ist ein Chaos im Bahnverkehr zwischen Ulm und Stuttgart zu erwarten. Wie sich dies auf die Wirtschaft im Raum Ulm / Oberschwaben auswirkt? Wenn die bessere (?) Anbindung nach dem Bauprojekt so große Vorteile bringen soll, welche Nachteile und Rückschläge sind dann wohl durch die Behinderungen in den davor liegenden 10 bis 15 Jahren zu erwarten und zu verkraften.
Vielleicht bringt der Aufbau der Zukunft den Oberschwaben die wirtschaftliche Steinzeit?
Zum Seitenanfang
 
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #16 - 08. Oktober 2010 um 13:45
 
Bissgurke schrieb am 08. Oktober 2010 um 10:34:
Zitat:
Der Schwarzwälder ist mit Abstand der beste Tunnelbauer der Welt


Darüber könnte man schon mal beruhigt sein, dann sollte beim Bau auch nichts schief gehen.

Zitat:
Stuttgart 21 steht bei Herrenknecht für enorme Gewinnaussichten.


Wenn man den Besten nimmt, kostet das auch gutes Geld. Sollte die Sicherheit wert sein.

Er soll 400 direkte Arbeitsplätze mit dem Bau schaffen. Das ist doch auch was.


Toll, 400 Arbeitsplätze "sollen" geschaffen werden. Sind das dann diejenigen, welche die ebenfalls "tollen" neuen Wohnungen auf den freiwerdenden Geländen bewohnen sollen???
Werden diese 400 auch nach Abschluss des Baus dort noch wohnen wollen, oder können?

Ist der Tunnelbau alleine deswegen schon sicher, weil er besonders teuer ist, oder weil eine Sondergenehmigung erteilt wurde um bei den Tunnelwänden zu sparen und diese dünner als vorgeschrieben zu machen?
Zitat Stuttgarter Zeitung (ja, die Pro-Zeitung!):
Die Deutsche Bahn steht vor einem Dilemma: Einerseits will Bahnchef Rüdiger Grube die Kosten für das Projekt Stuttgart 21 möglichst niedrig halten und offenbar auch beim Bau der insgesamt 66 Tunnelkilometer den Rotstift ansetzen. So soll geprüft werden, ob die Tunnelwände so massiv ausgelegt werden müssen wie ursprünglich vorgesehen.
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
abs
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 166

Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #17 - 08. Oktober 2010 um 13:51
 
Die Sicherheitsbedenken und Katastrophenszenarien zum Tiefbahnhof in Stuttgart stammen nicht von einem Gegner des Projektes, sondern, pikanterweise, von einem der zentralen Figuren bei der Planung!

http://www.merkur-online.de/nachrichten/deutschland/tiefbahnhof-stuttgart-archit...

Zitat:
Zitat:
Im Magazin “Stern“ warnte Otto laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch eindringlich davor, mit dem Bau des neuen Hauptbahnhofes zu beginnen. Man müsse jetzt “die Notbremse ziehen“, es gehe “um Leib und Leben“.


weiter:
Zitat:
Otto hatte 1997 gemeinsam mit Christoph Ingenhoven den Wettbewerb für den Bau des Tiefbahnhofs gewonnen und diesen mitentworfen. Vor einem Jahr schied er aus der S-21-Projektgruppe wegen wachsender Sicherheitsbedenken aus.


Es geht nicht um vage Vermutungen und Gefährdungswahrscheinlichkeiten im Promillebereich!
Es geht um Warnrufe eines verantwortlichen Architekten! Der sollte doch als relevante Fachinstanz akzeptabel sein - einem solchen Mann glaube ich mehr als einem Herrn Mappus oder einem Herrn Grube. Wieviel die Bahn vom Bahnbetrieb und vorausschauender, nachhaltiger Planung versteht hat doch wohl die "Klimakatastrophe" der ICE-Züge im Sommer gezeigt.

Mit den Warnungen steht Herr Otto auch nicht allein da:
Zitat:
Der Tübinger Geologe Jakob Sierich hat für das Magazin das Gutachten analysiert und kam zu dem Schluss: “Bei Stuttgart 21 geht es nicht um mögliche Risse in Häusern, es geht um mögliche Krater, in denen Häuser verschwinden können. Es geht um Menschenleben.“
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bissgurke
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 229

Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #18 - 08. Oktober 2010 um 13:58
 
Zitat:
Der Schwarzwälder ist mit Abstand der beste Tunnelbauer der Welt


Das hat JogDial nicht zitiert, sondern geäußert. Sollte das wohl ironisch sein??

Was sagt denn dann der Beste zu den Sicherheitsbedenken der NICHT Besten??
Zum Seitenanfang
 
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #19 - 08. Oktober 2010 um 14:02
 
elf schrieb am 08. Oktober 2010 um 10:27:
Ach, JogDial!

Wer sagt, dass das alles Verschwörungstheorie ist?
Wer erwartet von beteiligten Unternehmen, dass sie dabei nichts verdienen wollen?
Wer sagt, dass die Großprojekte  nie teurer werden als im ersten Voranschlag beschrieben?

Naiv, wer all das nicht bedacht hat, aber das Maul aufreißt.
Ich bin nicht naiv.

Den Tunnel-S-bahnhof gibt es bereits: Häßlich und unübersichtlich.
Fahren Sie hin!
Demonstrieren Sie!

Ach elf!
Wer glaubt denn, das beteiligte Unternehmen und Politiker sich gegen das Projekt aussprechen, obwohl sie in einem (monetären) Interessenskonflikt stehen?
Wer befürwortet denn das Projekt immer noch, obwohl es stand heute schon um mehr als 50% teurer wurde und absehbar ist, dass es sich um weitere ca. 50-100% teurer wird und somit realistischerweise mind. 13-18Millarden kosten wird?
Wer verweigert denn andauernd die Fakten, dass jedes Großprojekt um 50-100% teurer wurde, als ursprünglich geplant?
Wer kapiert denn nicht, daß der bestehende S-Bahntunnel nichts mit dem Kopfbahnhof zu tun hat und dieser völlig unabhängig von dem gedrehten Tiefbahnhof verbessert werden könnte. Wer kapiert denn nicht, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat?
Wer informiert sich denn nicht und unterstellt anderen Verschwörungstheorien anzuhängen?
Wer verunglimpft denn demokratische Bürger, indem er ihnen vorwirft sie hätten sich früher kümmern sollen?
Wer nimmt den diverse Presseberichte und Beweise zum Astroturfing bei den Befürwortern nicht ernst?

Ich kenne den Tunnelbahnhof und ich glaube nicht das der zukünftige jemals so aussehen wird, wie in den Hochglanzbroschüren. Glaubst Du auch was die der NEM-Verkäufer von nebenan erzählt?
Ich gehe auch hin zum demonstrieren, sofern es mir möglich ist, weil es demokratische Pflicht ist, Schaden vom Land und der Bevölkerung abzuwenden. Es wäre auch ein Schaden für mein Bundesland.
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
Seiten: 1 2 3 4 ... 61