ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
28. Juni 2017 um 09:08
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › Gegenargumente S21 zur Diskussion
Seiten: 1 ... 58 59 60 61 
Gegenargumente S21 zur Diskussion (Gelesen: 267918 mal)
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Stuttgarter Sachkundigkeit
Antwort #590 - 19. Juni 2015 um 15:15
 
Hier sprechen Leute, die die Situation in Stuttgart ja sehr gut kennen:
Zitat:
Diese Stadt ist ein Drecksloch
http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-aus-stuttgart-der-inder-mit-thomas-thieme...
Das wird sich ja ändern durch ein sehr großes Bauprojekt (dessen Namen man besser nicht nennt wg. shitstorm der "Guten", der "Wutbürger") ...
FAZ - Zitat:
Der Markenkern des vermeintlich progressiven Spießers besteht ja gerade in jener Selbsttäuschung, man sei Teil einer kritischen Minderheit, die sich gegen den angeblich konservativen Mainstream stemme.
Dabei ist das Gegenteil richtig
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/demokratieverachtung-des-spiessigen-li...

Ich freue mich schon auf das Dinkelacker Bier, dereinst in Stuttgarts neuer grüner Mitte mit JogDial an meiner Seite.

Ich bin interessiert und somit sachkundig
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Stuttgarter Sachlichkeit
Antwort #591 - 30. September 2015 um 17:22
 
Dr. Annette Ohme-Reinicke - Zitat:
Ob die Skepsis gegenüber der etablierten Politik aber tatsächlich dazu führt,
dass sich ein bürgerschaftliches Handeln herausbildet, das von universellen Idealen getragen ist, oder ob die
Proteste in einem autoritären Aufbegehren Enttäuschter münden,
dies ist keineswegs ausgemacht.
http://www.fr-online.de/politik/stuttgart-21-der-buerger-ist-da,1472596,32043562...

Klar: Das sieht man ja bei Pegida und anderem Blitzpöbel.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Stuttgarter Sachlichkeit: Grün
Antwort #592 - 11. Oktober 2015 um 22:08
 
Nun ein Obergrüner über einen anderen Obergrünen...
Boris Palmer - Zitat:
„Die Ingenieurleistung ist beeindruckend“

„Wie sehe es heute aus, wenn die Schlichtung vor fünf Jahren anders verlaufen wäre?“
Grüne, so sagt Kretschmann, fahren auch über Autobahnen, gegen die sie vorher demonstriert haben“
„Das ist pragmatisch“
„Stuttgart 21 bleibt ein Fehler, aber den müssen wir jetzt machen.“
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-pragmatischer-palmer-am-ba...

Ich freue mich schon auf das Dinkelacker Bier, dereinst in Stuttgarts neuer grüner Mitte mit JogDial an meiner Seite.

Ich bin interessiert und somit sachkundig
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 754

Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #593 - 18. November 2015 um 15:09
 
Mappus und seine Schergen?

Es funktioniert noch in Deutschland.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Stuttgarter Sachlichkeit
Antwort #594 - 20. Februar 2016 um 14:09
 
taz ist unverdächtig.
JogDial auch?

taz - Zitat:
Die Schlacht ist verloren,
jetzt geht es darum,
Bahn und Politik auf die Finger zu schauen.
Der Bahn bei den Baukosten.
Der Stadt beim Bebauungskonzept des riesigen Areals, das frei werden wird, wenn der Bahnhof irgendwann in zehn Jahren unter der Erde verschwunden ist.
Es dürfe nicht irgendwelchen Immobilienspekulanten in die Hände fallen, forderte auch Schlichter Geißler.
http://www.taz.de/Landtagswahl-in-Baden-Wuerttemberg/!5276784/

Das Bier unter dem grünen Blätterdach, zusammen mit JogDial, mitten in Stuttgarts dann wieder lebenswertem und verkehrsberuhigtem, ruhigen Zentrum, zusammen mit den Juchtenkäfern im Wipfel: Schön!

Ich bin interessiert und somit sachkundig
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 754

Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #595 - 23. Februar 2016 um 07:44
 
Teures Dinkelacker

Zitat:
Untermauert wird die Behauptung durch ein Gutachten, das die Gegner bei der Münchner Verkehrsberatungsgesellschaft Vieregg-Rössler in Auftrag gegeben haben. Das Ergebnis: ein Weiterbau von Stuttgart 21 werde am Ende nicht, wie von der Bahn behauptet, 6,5 Milliarden Euro kosten, sondern 9,8 Milliarden. Zur Begründung werden unter anderem veraltete Planungskosten und eine Vielzahl noch ungelöster technischer Probleme genannt. Der Umstieg auf eine Kopfbahnlösung einschließlich aller Ausstiegskosten, so die Rechnung, sei hingegen für rund vier Milliarden zu haben. Die Bahn, so die Empfehlung, solle das Gutachten ruhig auf die Tagesordnung der kommenden Aufsichtsratssitzung am 15. März setzen und, falls Zweifel bestünden, eben ein "unabhängiges Gutachten" in Auftrag geben. Schon einmal sei ja der Kostenrahmen drastisch erhöht worden, erinnern die Gegner: im März 2013 von ursprünglich 4,5 auf 6,5 Milliarden Euro.


Der Umstieg auf eine Kopfbahnlösung ist in Zeiten knapper Kassen wirtschaflich vernünftig. Das Geld wird dringend an anderen Baustellen der Bahn gebraucht. Es ist und bleibt ein Prestigeobjekt einer ohnehin reichen und wohlhabenden Region.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Stuttgarter Sachlichkeit
Antwort #596 - 23. Februar 2016 um 10:31
 
Bluenotes schrieb am 23. Februar 2016 um 07:44:
Der Umstieg auf eine Kopfbahnlösung ist in Zeiten knapper Kassen wirtschaflich vernünftig. Das Geld wird dringend an anderen Baustellen der Bahn gebraucht. Es ist und bleibt ein Prestigeobjekt einer ohnehin reichen und wohlhabenden Region.


Bluenotes - Zitat:
"In Zeiten knapper Kassen".


elf schrieb am 19. Juni 2015 um 15:15:
Hier sprechen Leute, die die Situation in Stuttgart ja sehr gut kennen:
Zitat:
Diese Stadt ist ein Drecksloch

SPIEGEL - Zitat:
Deutschland erzielt höchsten Überschuss seit Wiedervereinigung
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-erzielt-hoechsten-uebersch...

Wieviele Milliarden gehen dadurch verloren, dass Mutti "es" schaffen will, ohne zu sagen, "wie" wir das schaffen?

Wieviele Milliarden für Tötungsmaschinen zu Wasser, zu Lande und zur Luft?
Jahr für Jahr!

Dagegen sind die Milliarden von Stuttgart ein Klacks.
Einmalige Gesamtkosten!

Der Drops ist gelutscht, Stuttgart bekommt die in Deutschland einmalige Chance, ein Stadtzentrum grün zu machen.
Es geht nicht nur um einen Volksentscheid FÜR S21.
Es geht nicht nur um einen Bahnhof.
Es geht nicht nur um ein Prestigeobjekt.

Dazu muss man den Leuten genau auf die Finger gucken und ggf. auf die Pfoten hauen, aber das Rumlamentieren über momentanen Baustaub ist nicht zielführend und dient nur den Interessen der eh schon sehr wohlhabenden Halbhöhen-Anrainer.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: Gegenargumente S21 zur Diskussion
Antwort #597 - 11. Juli 2016 um 12:02
 
Wie schon die ganze Zeit, haben die Gegner dieses Irrsinnsprojektes Recht gehabt und behalten. Schluss mit dem Gewurschtel
Seltsam nur, dass diejenigen, die permanent ein hirnrissiges Projekt mit lächerlichen Argumenten verteidigen (elf: "Stuttgart wird grün"), immer noch nicht kapieren, dass gar nichts grün wurde, seit ein Riesenloch in Stuttgart klafft - ganz im Gegenteil.
Aber gewisse Leute haben ja offensichtlich grüne Tomaten auf den Augen.

Ich prophezeie: Das Projekt wird auch in 2020 noch nicht fertig sein. Vermutlich wird es niemals fertig und selbst wenn, dann wird die (elf:) "Einmalinvestition" sich noch bitterer rächen, weil die laufenden Kosten weitaus höher sein werden als bei dem bestehende Bahnhof, welcher einstmals einer der pünktlichsten Deutschlands war.

Eigentlich kann diese Erkenntnis jeder gewinnen, der wenigstens 1+1 zusammenzählen kann und Milliarden von Millionen unterscheiden kann. Denn Tunnel sind die mit Abstand teuersten Strecken in Bau, Unterhalt und Risiko.
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: Stuttgarter Sachkundigkeit
Antwort #598 - 10. August 2016 um 15:49
 
elf schrieb am 19. Juni 2015 um 15:15:
Ich bin interessiert und somit sachkundig

Als "interessiert" kann er sich nicht mehr bezeichnen. "Sachkundig" war er noch nie (bei diesem Thema) - Denn inzwischen haben sich die im Thread bereits vor Jahren befürchteten Gesamtkosten von deutlich über 8.000.0000.000 Euro verdichtet.
JogDial schrieb am 13. Oktober 2014 um 13:29:
Wer trägt die immensen Kosten von mind. 8.000.000.000 Euro?

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/hoehere-ko...

Schon bei Kosten von "nur" 4.500.000.000 Euro war die Kosten / Nutzenschwelle beinahe unterschritten (=Unwirtschaftlich). Inzwischen liegen die "offiziellen" Kosten bei knapp 7.000.000.000 Euro und die prognostizierten Kosten bei 10.000.000.000 Euro - also weit, sehr weit im Bereich der Unwirtschaftlichkeit! Selbst die Bahn hatte noch vor Jahren beteuert, dass bei Kosten von 4.600.000.000 Euro nicht weiter gebaut werden würde, weil es unwirtschaftlich ist.

Aber Politikern, insbesondere Konservativen ist das Geld der Steuerzahler ja nicht heilig und ausserdem scheinen sie Milliarden nicht von Millionen unterscheiden zu können - sind ja auch viel zu viele Nullen dabei...
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Stuttgarter Sachkundigkeit
Antwort #599 - 10. August 2016 um 20:34
 
JogDial schrieb am 10. August 2016 um 15:49:
...Gesamtkosten von deutlich über 8.000.0000.000 Euro
...
- sind ja auch viel zu viele Nullen dabei...


Er kann´s nun mal nicht.
Keine Ahnung von Städtebau.
Keine Ahnung von Ingenieurskunst.
Keine Ahnung von Zahlen.
Keine Ahnung von Verhältnismäßigkeit.
Keine Ahnung von Rechtmäßigkeit nach Volksabstimmung.
Das stimmt jedenfalls:
elf schrieb am 23. Februar 2016 um 10:31:
Wieviele Milliarden gehen dadurch verloren, dass Mutti "es" schaffen will, ohne zu sagen, "wie" wir das schaffen?

Wieviele Milliarden für Tötungsmaschinen zu Wasser, zu Lande und zur Luft?
Jahr für Jahr!

Dagegen sind die Milliarden von Stuttgart ein Klacks.
Einmalige Gesamtkosten!

Der Drops ist gelutscht, Stuttgart bekommt die in Deutschland einmalige Chance, ein Stadtzentrum grün zu machen.
Es geht nicht nur um einen Volksentscheid FÜR S21.
Es geht nicht nur um einen Bahnhof.
Es geht nicht nur um ein Prestigeobjekt.

Dazu muss man den Leuten genau auf die Finger gucken und ggf. auf die Pfoten hauen, aber das Rumlamentieren über momentanen Baustaub ist nicht zielführend und dient nur den Interessen der eh schon sehr wohlhabenden Halbhöhen-Anrainer.


Ich dagegen halte mich  -freundschaftlich mit ihm verbunden (Dinkelacker unter grünen Bäumen!)-  
strikt an das Gebot JogDials aus früheren Zeiten:

Ich bin interessiert, somit sachkundig.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Seiten: 1 ... 58 59 60 61