ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
25. Juni 2017 um 08:54
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › GESUNDHEIT / MEDIKAMENTE
  › ÖKO-TEST: Gesundheit und Fitness
  › Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Seiten: 1 2 3 4 
Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln (Gelesen: 257352 mal)
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #20 - 07. Oktober 2013 um 18:13
 

Über die Kapseln haben wir hier ausreichend diskutiert.
z.B. beim Pharmakologie-Fachmann in Antwort #12 und #18:
Zitat:
Hyaluronan wird durch die Magensäure erstmal in D-Glucuronsäure und N-Acetyl-D-Glucosamin aufgespalten.
Ist das so schwer zu verstehen, dass man danach eher weniger von Wirksamkeit ausgehen kann?
Wenn Sie eine Leiter in kleine Stücke zersägen, meinen Sie dann ernsthaft, damit noch irgendwo hochsteigen zu können?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08. Oktober 2013 um 17:26 von Forum Admin »  

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Tommy1
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #21 - 08. Oktober 2013 um 11:08
 
Nein, deine Erklärung ist nicht schwer zu verstehen. Danke dafür. Schwer zu verstehen ist viel eher, dass etliche Seiten Hyaluronsäure anpreisen und schon sagen, dass bei einmaliger Einnahme die Gelenke direkt erreicht werden und dies nicht auf Seiten, wo Werbung gemacht wird, sondern von Ärzten die sogar offizielle Studien damit geführt haben, soweit ich informiert bin.

Sorry für die Werbung!

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #22 - 08. Oktober 2013 um 11:13
 
Tommy1 schrieb am 08. Oktober 2013 um 11:08:
...wo Werbung gemacht wird, sondern von Ärzten die sogar offizielle Studien damit geführt haben, soweit ich informiert bin.

Es gibt eben auch schlechte Ärzte, die mit allem und jedem Scheiß Geld verdienen wollen.
Und es gibt Ärzte, die die langatmigen Gespräche mit Esos und mit angefixten NEM-Usern satt haben und lieber ihre Zeit den echt Kranken widmen.

Die Erklärung kam nicht von mir, sondern von einem studierten Pharma-Fachmann. Ich habe ihn nur zitiert.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Katterl
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #23 - 29. Dezember 2013 um 23:25
 
Ich hätte da mal eine generelle Frage zum Thema Nahrungsergänzungsmittel. Setzt die Magensäure auch Vitaminen/Mineralien zu? Vitamin C zB ist ja Ascorbinsäure und damit (zumindest dem Namen nach) ja auch eine Säure, die dann im Magen in Einzelteile zerlegt wird und eigenltich nichts bringt? Mich würde das wirklich interessieren... Ich kenne mich mit der Hyaluron-Kapsel Thematik nicht aus, bin nur aus Zufall bei der Recherche nach Anti-Falten Mittelchen darauf gestossen...
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #24 - 30. Dezember 2013 um 10:16
 
Katterl schrieb am 29. Dezember 2013 um 23:25:
Ich kenne mich mit der Hyaluron-Kapsel Thematik nicht aus, bin nur aus Zufall bei der Recherche nach Anti-Falten Mittelchen darauf gestossen...  

OK, Wenn Sie nun mal mit dem Lesen beginnen...
Zum Beispiel diesen Thread. Der hat bisher ca. 24 Beiträge.
Davon sind ca. 15-18 Beiträge richtig gut und weiterführend...
Wenn Sie das Gelesene dann mal überdenken...
Welche Fragen bleiben dann noch offen?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Fehlersuche
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 22

Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #25 - 30. Dezember 2013 um 10:35
 
In Cremes wie schon gesagt sicherlich wirksam aber als Kapsel.. hm.
Ich denke ich würde es nicht tun - man liest ja viel..
Zum Seitenanfang
 
 

 
Predi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 12

Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #26 - 30. Dezember 2013 um 13:39
 
Von Kapseln würde ich mich auch fern halten. Bei einer Creme kann man wenigstens die betroffene Stelle eincremen. So wirkt das Präparat gezielter. Bei der Einnahme einer Kapsel kann der Wirkstoff ja überall im Körper agieren. Ob das wirklich den gewünschten Zweck erzielt, halte ich für fraglich. Zudem weiß ich nicht, ob solche Kapseln evtl. gesundheitsschädlich sind, weil die Dosis ja eine ganz andere ist, als normal.
Zum Seitenanfang
 
 

 
ette
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #27 - 18. Januar 2016 um 21:46
 
Probieren geht über studieren!
Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.
Ich habs getan und möchte Euch an meiner Erfahrung teilhaben lassen.
Ich hatte 2006 einen Unfall unter Tage.Mein linker Innen- und Außenmeniskus wurden beschädigt. Habe seit dem 3 Atroskopien hinter mir, weil es immer wieder zu starken schmerzen kam. Half aber alles nichts. Ich ließ mir auch 2 mal Hyaluronsäure ins Knie spritzen. Das erste mal bezahlte ich 280€. Das 2te mal war schon günstiger mit etwa 30€/Spritze, davon 3 Stück. Das holte ich mir von der BG zurück. Es mag geholfen haben, aber wie gut, kann man nicht wirklich sagen, da ich auch ohne nicht immer Schmerzen hatte. Aber ich war eben bereit, alles, was mir sinnvoll erschien und auch noch erschwinglich für mich war auszuprobieren.
Da ich Maschinentechniker bin, weiß ich nur zu gut, was nur ein Tropfen Öl oder etwas Fett bewirken kann. "Quitschen beseitigt" oder "Lagertemperatur sinkt wieder"u.s.w.!
Hyaluronsäure ist ja nichts anderes, nur eben für unsere Gelenke.
Ich besogrte mir also auch irgendwann diese Kapseln, natürlich auch mit dem Gefühl, vielleicht werde ich auch nur abgezockt und das Zeug wirkt garnicht. Wer weiß, was da wirklich drin ist?
Aber ich testete sie. Und ich nehme sie nun schon seit einigen Jahren, mit zeitweisen Pausen. Auch ein paar Bekannte von mir nehmen sie mittlerweile ein. Dadurch lohnt es sich für mich auch, gleich größere Mengen zu besorgen. Denn ich besorge sie für uns alle. Dann komme ich meist auf einen Preis um die 5€ für 80 Kapseln.Alledings muss ich dafür schon eine Weile im Netz suchen und vergleichen. Manchmal auch 1-2 Wochen warten und nochmal nach Angebote suchen. Damit kann ich leben. Rauchen dürfte wohl mehr kosten.
Und nun zu meinen Erfahrungen, denn danach wurde ja ursprünglich gefragt:
Nach einiger Zeit, etwa 2-3Wochen merkte ich tatsächlich eine Wirkung. Mein Bartwuchs wurde weicher, die Haut ebenfalls. Ich spürte es besonders eben im Gesicht und an den Händen.
Und Ihr könnt mir glauben, als Pütrologe, Altbaubesitzer, der alles was geht an seinem Bau, an seinen Autos und Motorad und und und, selbst macht, hat man auch dem entsprechende Hände. Rau, wie Schmirgelpapier.
Erlich, ob es was in meinen Knien (auch mein rechtes hat immer wieder mal seine Mucken) gebracht hat, kann ich nicht bestätigen. Aber geschadet hat es auch nicht. Ich glaube dran. Aber die Wirkung auf die Haut ist tatsächlich da. Dies berichtet mir auch immer wieder einer meiner Bekannten, wenn wir uns mal wieder sehen. Er erzählt mir immer, wie viele Rasierklingen er einspart, seit dem er die Kapseln nimmt. Ich war selbst überrascht, als er mir davon berichtete. Denn ich rasiere mich nicht nass. Aber klar, ich habs mir nicht eingebildet.Weicher Bartwuchs sollte sich auch besser rasieren lassen. Und dadurch verschleißen seine Klingen offensichtlich nicht mehr so stark.
Und wer nun meint, ich möchte hier nur den Verkauf ankurbeln, der irrt. Mir ging es genau so wie allen anderen, die hier nach Erfahrungen und Wirkung der Hyaluronkapseln gefragt haben. Ich war skeptisch, also machte ich mir selbst ein Bild davon und testet die Kapseln.
Mein Orthopäde meinte auch, ich solle sie ruhig weiter nehmen. Mein Knorpel sähe gar nicht so schlecht aus. Und der hat durch den Unfall auch einen Schaden 4. Grades erlitten. Heißt, stellenweise nur noch Knochen.
Wo ich die Kapseln kaufe, mache ich vom Preis abhängig, denn da gibt es tatsächlich Scharlatane, die ein kleines Vermögen dafür haben wollen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #28 - 18. Januar 2016 um 22:01
 
ette schrieb am 18. Januar 2016 um 21:46:
1. Probieren geht über studieren!
2. Erlich, ob es was in meinen Knien (auch mein rechtes hat immer wieder mal seine Mucken) gebracht hat, kann ich nicht bestätigen..

1. Ein wahnsinnig toller Grundsatz. Gilt der für alle Lebenswelten?...oder nur für Ihr linkes Knie und Ihren Bartwuchs?
2. Ebend!

Sie sind sehr suggestibel und haben keine Ahnung.
Wenn Sie das Geld armen Flüchtlingen gegeben hätten, dann wär´s vernünftig gewesen.
So leider nicht.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
ette
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Erfahrungen mit Hyaluronsäure-Kapseln
Antwort #29 - 25. Januar 2016 um 09:05
 
Ich weiß nicht, welches Interesse Sie hier in diesem Forum so treibt, alles schlecht zu reden!
Es wurde nach Erfahrungen gefragt. Haben Sie welche gemacht, dann berichten Sie bitte darüber. Alles andere sind nur Spekulationen.

Und das Argument:

"Das Hyaluron wird durch die Magensäure erstmal in D-Glucuronsäure und N-Acetyl-D-Glucosamin aufgespalten."

könnnen Sie vergessen, denn man  nimmt die Kapsel auf nüchternen Magen, so das sie direkt vom Magen in den Darm über gehen.
Das eine Wirkung vorhanden ist, zeigen eindeutig die Hautveränderungen welche eben besonders auffallen, wenn man unrasiert über seine Stoppeln streicht.Und nicht nur bei mir. Etwa nach 2-3 Wochen der Einnahme. Und daraus  schlussfolgere ich, das es im ganzen Körper wirkt. Inklusive der Gelenkkapseln, welche ja auch eine Art Haut sind. Und diese produzieren in den Schleimhautfalten eben das für die Gelenke notwendige Hyaluron.
Ob der Zustand meiner Knie nun dadurch besser geworden ist? Wie soll ich das beurteilen? Fakt ist, das er sich offensichtlich nicht verschlechtert hat.
Nochmal meine Frage konkret an Sie Herr "elf" haben Sie Erfahrungen mit Hyaluronsäurekapseln, über die Sie berichten können, Wenn ja, dann bitte, her damit. Wenn nein, dann halten Sie sich besser geschlossen! Denn Googeln können alle anderen auch!
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 4