ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. April 2017 um 23:32
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › ERNÄHRUNG / LEBENSMITTEL
  › Rezepte / Tipps
  › Leichter Thunfischsalat
Seiten: 1 
Leichter Thunfischsalat (Gelesen: 38380 mal)
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Leichter Thunfischsalat
22. März 2011 um 17:54
 
Thunfischsalat

10 Portionen als Vorspeise oder kleines Abendessen
5 Portionen bei guten/hungrigen Essern

15 Eier
3 Dosen Thunfisch in Öl (komplett an den Salat geben)
1 Glas Gewürzgurken (Abtropfgewicht 520 g)
1 Salatgurke, unbedingt knackig und dunkelgrün
100 g Mayonaise
250 ml Milch
50 g Kapern

Pfeffer, etwas Kapernbrühe, ein Teelöffel mittelscharfer Senf, ggf. Salz, ggf. eine Prise Glutamat oder ein Sprtzer Sojasauce

Eier hart kochen, abkühlen lassen. Schälen und fein schneiden. Gurke und Gewürzgurken fein würfeln. Kapern ggf. etwas hacken. Alles vermischen und gut durchkühlen lassen. Auf Eisbergsalat oder Gurkenscheiben mit Baguette.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #1 - 24. März 2011 um 21:47
 
Ja, der ist auch superlecker.

Wenn man abnehmen will, solte man sich aber trotzdem mit einer kleinen Portion begnügen und nicht sehr viel oder gar kein Baguette dazu essen (Baguette oder anderes passendes Brot sind relativ energiereich). Besser ist es, eine halbe Salatgurke oder einen halben Eisbergsalat (oder wie große der Appetit ist) für jeden Diäthalter auf den Teller zu geben und dann so vier-sechs gehäufte Esslöffel von dem Salat. So bleibt es auch bei einer Diät im Rahmen, ist aber trotzdem schmackhaft. Man will ja auch beim Abnehmen einigermaßen satt werden. Wenn man eine Familie hat, kann die dann ja ihre üblichen Portionen essen (der Salat hält aber auch gut mindestens einen Tag im Kühlschrank).

Noch eine Korrektur im Rezept:
Bei den Gewürzgurken muss es heißen 320 g Abtropfgewicht. Das ist ein mittleres Glas.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Perserkatze
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #2 - 07. April 2011 um 16:01
 
sicher? also wenn ich den esse, bevor ich sport mache, denke ich,d ass da auch das Baguett ok ist. ich denke, Kohlehydrate sind abends nicht so gut. aber wenn ich einen anstrengenden tag habe, brauche ich auch Nahrung. und trotzdem, wenn man nur abends verzichtet, nimmt man trotzdem ab... Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #3 - 08. April 2011 um 08:46
 
Ich formuliere es mal so:

Es kommt  darauf an, was man den ganzen Tag hindurch zu sich nimmt. Das ist der wesentliche Punkt.
Bei Baguette muss man beachten, dass 100 g schon etwa 1000 kJ (250 kcal) haben. das würde ich mir persönlich bei einer Diät eher mal verkneifen und auf die Gurken/Eisbergsalat-Alternative zurückgreifen. Oder nur ein kleines Stückchen dazu nehmen. Eine Waage ist da hilfreich.

Wenn Sie zusätzlich Sport machen, auch mit Baguette und Co abnehmen, dann ist das ja prima. Für mich wäre es nichts. Von 100 g Baguette und 200 g Salat werde ich persönlich nicht satt (bei der Hauptmahlzeit). Ich packe dann lieber 300 g Gurke etc. unter etwa 200 g Thunfischsalat, dann funktionierts. Zwinkernd

Ich habs jetzt mal überschlagen:
Bei Verwendung von Salatmayonaise und fettarmer Milch haben 100 g von dem Salat etwa 560 kJ (140 kcal).
Eine "Vorspeisenportion" entspräche 270 g (was mir selber jetzt für eine richtige Vorspeise etwas zu viel erscheint, wenn es hinterher nicht nur ein Süppchen gibt). Man kann das Rezept ja dritteln, wenn man weniger braucht, hat dann aber Gurken- etc. Reste.

200 g Salat plus 300 g Gurke sind etwa 300 kcal (sehr ok für ein Abendessen, wenn man auf Diät ist beispielsweise)
200 g Salat plus 100 g Gurke plus 100 g Baguette entsprechen etwa 500 kcal.

Die fertigen Thunfischsalate sollte man bei einer Diät (eigentlich generell) weglassen. Das sind eher Thunfischmayonaisen mit oft genug dem doppelten Fett- und Energiegehalt. Die bestehen oft hauptsächlich aus Mayo, mit wenig Gemüse drin.

BTW: Man sollte auch bei anderen Fertigsalaten auf den Energiegehalt achten. Kartoffelsalat zum Beispiel gibt es zwischen etwa 100 und fast 300 kcal pro 100 g. Das sind oft richtige Fettbomben. Nicht dass man sich wundert: nur ein bissel "Salat" gegessen und trotzdem zugelegt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10. April 2011 um 05:55 von Hema »  
Homepage  

 
Malle
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #4 - 21. Mai 2011 um 11:09
 
Meine Familie und ich mag sehr gern Thunfischsalat. Ich habe schon verschiedene Rezepte diesbezüglich ausprobiert. Am besten aber schmeckt mir dieser hier: http://xn--kstliche-rezepte-mwb.de/hauptspeisen/thunfischsalat-mit-schafskase/ . Wichtig dabei ist der Thunfisch. Ich nehme immer Thunfisch in Bio Qualität.
Viel Spaß beim ausprobieren.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8412
Südland
Geschlecht: male
Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #5 - 21. Mai 2011 um 11:26
 
Malle schrieb am 21. Mai 2011 um 11:09:
... Thunfisch in Bio Qualität.

Das ist löblich, denn der nicht-Bio-Thunfisch wird gegen seinen Willen mit Netzen oder Haken aus seinem arteigenen Milieu gezogen und oft sogar vorsätzlich getötet!

Ich esse nur freiwillig aus dem Leben geschiedenen Thunfisch aus behördlich überwachter Bodenhaltung mit Bio-Siegel.
http://www.youtube.com/watch?v=ont23cHfQTw

Hier die lecker Alternative zum "Tote-Tier-wieder-ins-Meer-Schmeißen":
http://www.heise.de/tp/blogs/6/149875
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Michael333
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 11

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #6 - 15. November 2011 um 14:51
 
Hallo Malle,

tausend Dank für das Rezept.
Meine Freundin hat sich sehr gefreut als ich letztens das Rezept hervorgezaubert hab.
Noch mehr hat sie sich gefreut, dass sie keinen Finger rühren musste Zwinkernd
Es war wirklich köstlich! Also nochmal vielen Dank!

Viele Grüße
Zum Seitenanfang
 
 

 
laborratte
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 9

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #7 - 25. November 2011 um 11:55
 
Habe gestern dein Thunfischsalat ausprobiert. Der war hervorragend. Meine ganze Familie war hellauf begeistert. Danke für dieses Rezept. Das werde ich nun öfters machen.  Ich werde es wohl auch an meinem Geburtstag meinen Gästen vorsetzen mal sehen was die dazu meinen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Flowerpower43
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 14
Leverkusen
Geschlecht: female
Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #8 - 08. Dezember 2011 um 14:02
 
ich liebe Thunfisch salat. Probier ihn gleich mal aus . Kleiner Tipp für genießer: Tut Jalapenos und Schafskäse darein. UNglaublich lecker..
Achja diese kann man natürlich auch als kleine Beilage servieren .. Hier ist ein gutes Rezept das ich immer benutze http://www.chefkoch.de/rezepte/1552861262618155/Gefuellte-Jalapenos.html

ACHTUNG: kleine Veränderung : Tut statt Frischkäse auch mal eine rote soße rein (findet man bei jedem Griechen), mir fällt grad nur der name nicht ein Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Micha82
Ex-Mitglied





Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #9 - 14. Januar 2012 um 11:48
 
Der Thunfischsalat ist der beste Salat, den ich je gegessen habe. Werde das Rezept weitergeben und davon schwärmen. Wir werden ihn sicherlich in nächster Zeit öfters essen. Danke dafür!
Zum Seitenanfang
 
 

 
blauefee
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #10 - 15. Januar 2012 um 08:01
 
Der ist sicher lecker, ich liiiiebe Thunfisch auch, aber ist der Titel nicht etwas irreführend? "Leichter Thunfischsalat" mit Mayonnaise??? Hast du versuchsweise mal die Mayonnaise ersetzt durch Joghurt und Olivenöl oder so?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #11 - 15. Januar 2012 um 08:47
 
Leicht ist eigentlich nicht wirklich irreführend. Ich nehme ja wenig Mayo, setze Milch zu und der Salat hat einen nennenswerten Anteil an Gurken. Im Vergleich zu handelsüblichen Thunfisch-Salaten, die oft etwa 300 kcal pro 100 g haben, ist er mit etwa der Hälfte gut dabei. Zudem soll er auf einem Gurken- oder Eissalat-Bett gereicht werden. Das macht dann in der Summe für die vorgeschlagene Mahlzeit eine durchaus auch diät-taugliche Sache trotz Sättigung.

Joghurt und Olivenöl?
Das schmeckt dann halt ganz anders, ergibt eine andere Konsistenz und ist nicht so mein Fall.
Und ob das nun wirklich weniger Kalorien ergibt? Olivenöl ist ja pures Fett.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
blauefee
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #12 - 15. Januar 2012 um 15:38
 
Sicher ist Olivenöl Fett, aber was denkst du denn, woraus die Mayonnaise gemacht ist??? Und du nimmst 100 ml davon. Ich weiß wenigstens, welches hochwertige Öl ich benutze, bei fertiger Mayonnaise ist man nie sicher. Oder machst du die selbst?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #13 - 15. Januar 2012 um 19:43
 
blauefee schrieb am 15. Januar 2012 um 15:38:
Sicher ist Olivenöl Fett, aber was denkst du denn, woraus die Mayonnaise gemacht ist??? Und du nimmst 100 ml davon. Ich weiß wenigstens, welches hochwertige Öl ich benutze, bei fertiger Mayonnaise ist man nie sicher. Oder machst du die selbst?


Die kann man selber machen. Schmeckt sogar recht gut.
Und ja, ich weiß, wie und woraus man die macht.

Ich wollte nur zu bedenken geben, dass Joghurt/Olivenöl evtl. kalorienmäßig nicht besser dasteht als Salatmayo.
Und es schmeckt anders, durch den säuerlicheren Geschmack des Joghurts und den Eigengeschmack des Olivenöls. Es entspricht halt nicht meinem Rezept. Der schmeckt mit Salat- oder Delikatessmayo so, wie er soll nach meinem Rezept.
Kann doch jeder machen, wie er will.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
blauefee
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #14 - 15. Januar 2012 um 22:02
 
Na klar, jeder nach seiner Facon. Sorry, wenn ich irgendwie kritisierend rüberkam oder so.

Liegt vielleicht an den Lichtern, die bei mir immer angehen, wenn von Majo die Rede ist. Die ist heutzutage bei so vielen Snacks, Salaten usw. wie selbstverständlich dabei. Ohne dass man sie bewusst wahrnimmt. Und dann wundern sich alle über die schleichende Verfettung unserer Gesellschaft.

Eigentlich gings ja mal um Thunfischsalat. Und der ist lecker. Mit mehr oder weniger Majo. Jeder wie er will/braucht.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Mommo
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 9

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #15 - 20. Januar 2012 um 21:16
 
Finde auch, dass man für Thunfischsalat keine Majo brauch. Esse den sogar alleine ohne irgendetwas dazu. Mir ist auch noch kein Thunfischsalat untergekommen, der mir nicht geschmeckt hat. Wer mir das Gegenteil beweisen kann, darf mir gern ein entsprechendes Rezept zukommen lassen Smiley
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #16 - 21. Januar 2012 um 08:42
 
Augenrollen

Es steht ja jedem frei, SEIN Rezept hier einzustellen.
Es steht jedem frei, mein Rezept nachzukochen oder dies zu lassen.
Es steht überdies jedem frei, mein Rezept nach Belieben abzuwandeln.

MEIN Rezept IST mit Mayo.
Was ist eigentlich das Problem an 100 g Mayo in einem größeren Topf Salat?
Das sind pro gutem Esser/großer Portion 20 g und damit weniger, als so mancher zu einer einzelnen armen Portion Pommes verdrückt. Man kann es mit der prinzipiellen Verteufelung einzelner Lebensmittel auch übertreiben.

Ich mache übrigens manche Salate durchaus mit Thunfisch OHNE Mayo.
Zum Beispiel den Linsensalat, der auch hier eingestellt ist. Aber das ist eine ganz andere Richtung.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Sancho Pansa
Ex-Mitglied





Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #17 - 22. Januar 2012 um 03:37
 
Mommo schrieb am 20. Januar 2012 um 21:16:
Finde auch, dass man für Thunfischsalat keine Majo brauch. Esse den sogar alleine


Mutig!

Zitat:
ohne irgendetwas dazu. Mir ist auch noch kein Thunfischsalat untergekommen, der mir nicht geschmeckt hat. Wer mir das Gegenteil beweisen kann, darf mir gern ein entsprechendes Rezept zukommen lassen Smiley


Ok.
- 1 Dose Thunfisch
- 200g frisch pürierte Schweineleber
- 2 EL Zucker
- 1 gehackter Avocadokern
- Prise Zimt

Alles gut vermischen und mit Gummibärchen anrichten
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #18 - 22. Januar 2012 um 07:16
 
Zitat:
Zitat:
ohne irgendetwas dazu. Mir ist auch noch kein Thunfischsalat untergekommen, der mir nicht geschmeckt hat. Wer mir das Gegenteil beweisen kann, darf mir gern ein entsprechendes Rezept zukommen lassen Smiley


Ok.
- 1 Dose Thunfisch
- 200g frisch pürierte Schweineleber
- 2 EL Zucker
- 1 gehackter Avocadokern
- Prise Zimt

Alles gut vermischen und mit Gummibärchen anrichten


Also DIE Variante sollte man noch mit etwas Katzensaft anreichern. So zur Abrundung.  Smiley

Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Stern7
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 13

Geschlecht: male
Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #19 - 26. Januar 2012 um 12:48
 
Klingt wirklich sehr lecker.

Eine Frage, wie viel Kalorien hat das ungefähr? Weil Mayonnaise klingt nicht sehr "leicht" - gibt es gute Alternativen zu Mayonnaise? Ich werde das Rezept aber gerne einmal ausprobieren.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #20 - 27. Januar 2012 um 07:17
 
Steht alles schon im thread.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Malle
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #21 - 30. Juni 2012 um 12:06
 
Ich liebe auch Thunfischsalat und wir essen diesen immer in abgewandelten Formen, aber Mayonaise braucht unserer für den Geschmack nicht. Meine Frau hat auf Ihrer Kochseite mal zwei Rezepte veröffentlicht. Das eine ist ein Rezept eines Thunfischsalates mit Schafskäse Rezept* und das andere ist ein leckerer Thunfisch Brotaufstrich Rezept* - mein Favorit, weil er schmeckt so lecker auf Baguette.
Nachmachen und genießen  Smiley

Admin: Links entfernt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02. Juli 2012 um 12:12 von Forum Admin »  
 

 
Forum Admin
Administrator

Offline



Beiträge: 3459
Augsburg
Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #22 - 02. Juli 2012 um 12:12
 
Zitat:
... Was ist unser Ziel?

Suchmaschinenoptimierung (Komplettbetreuung)
SEO-Beratung / SEO-Consulting
Suchmaschinenmarketing (SEM)
Website-Analyse
Keyword-Recherche
Linkaufbau ...

Hier bitte nicht.

Danke, Admin
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Federica
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 16
Berlin
Geschlecht: female
Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #23 - 06. November 2013 um 09:55
 
Seeeehr lecker! Aber leicht? Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Schreddy
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 12

Re: Leichter Thunfischsalat
Antwort #24 - 22. März 2017 um 14:32
 
Das Rezept hört sich total lecker an  Smiley Da ich am Samstag zu einer Mitbringparty eingeladen bin, werde ich das mal ausprobieren. Also wenn es so gut schmeckt, wie sich das Rezept liest, bin ich der Knaller auf der Party. Danke  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1