ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
30. Mai 2017 um 11:16
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › ERNÄHRUNG / LEBENSMITTEL
  › Vitaminpräparate / Nahrungsergänzung
  › Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Seiten: 1 ... 14 15 16 
Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen (Gelesen: 89274 mal)
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Dumme Erfahrung mit "Nahrungsberatern"
Antwort #150 - 28. Februar 2016 um 15:05
 
Als langjähriger Bundesliga-Betreuer, der so manche Sportler auch von innen kennt, kann ich -cum grano salis-  sagen:
Zitat:
Die haben ALLE nen Nagel im Kopp und fallen auf ALLE NEMs und MODEN rein.

Was haben die uns gelöchert, dass wir mit ihnen die Klümper-Therapie machen sollten:
http://www.zeit.de/sport/2015-02/freiburg-doping-skandal-kluemper

Idioten nehmen also Natrium ein, wenn sie "zu wenig" Natrium im Blut haben, das gleiche gilt für Selen, Kalium, Zucker etc.

Solchen Idioten kann man dann doch bei  -im Labor festgestellter-  "Blutarmut" nur raten:
Trinkt mehr frisches, biologisches, ökologisches Blut aus frisch gepressten Lebern auf dem Kutter "Elsbeth"!
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Dei gratia
Ex-Mitglied





Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #151 - 28. Februar 2016 um 17:04
 
nette Vita, Glückwunsch!

ALLE NEMS und MODEN
davon sind wir doch gerade in dieser Diskussion Meilenweit entfernt

Und über Doping like Klümper sogar Lichtjahre

Wer meinen Eingangspost liest , der versteht


Hat man zu wenig Nährstoffe im Körper sollte man diese zuführen, wie ist erstmal zweitrangig, aber man sollte "echte" Lebensmittel natürlich bevorzugen. Nebenbei bemerkt sind echte Lebensmittel auch nicht frei von Gefahren: Kohl und Jodmangel : Fenwick et al., 1983
Trotzdem wird die Ernährung schnell einseitig bei einem gemessenem Mangel.
Leichter ist es die benötigte  Menge zum Mangelausgleich kontrolliert zu ergänzen.
Wenn man die Werte gefunden hat, welche bei jedem Menschen anders sind , so kann man auf unverarbeitete Lebensmittel umsteigen. Unverarbeitete Lebensmittel sind leider nicht standartisiert und somit wird die kontrolle sehr schwer und/oder teuer sowie zeitaufwändig


Manchmal macht es Sinn zu Supplementieren
Zitat:
Ohne Frage erreichen wir in Deutschland in der Regel nicht die empfohlenen Selenspiegel, egal welche Empfehlung wir zugrunde legen. Insofern erscheint der Einsatz von selenreicher Nahrung oder Nahrungsergänzungsmitteln mit Selen sinnvoll

Review Article
Ulrich Schweizer, Josef Köhrle, Stefanie Schweizer

NEm sind nicht immer böse

Arzneimittel
Name des Präparates      Wirkstoff, Wirkstoffmenge pro Einheit      Firma, Darreichungsformen
Cefasel      Natriumselenit 5 H2O      Cefak
50 μg AP      50 μg Selen      Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel
Name des Präparates      Wirkstoff, Wirkstoffmenge pro Einheit      Firma, Darreichungsformen
Cefasel nutri      Natriumselenit 5 H2O      Cefak
Cefasel 50 nutri      50 μg Selen      Tabs

Es gibt zwei bedeutende pharmazeutische Unternehmen in Deutschland, die Natriumselenit-Präparate herstellen.



Aber ganz ehrlich - es ist total egal wie etwas heißt. Hauptsache es ist nur das richtige drin. (NEM, Arzneimittel, Paranuss)
Es ist sogar egal wie alle benötigten Stoffe dem Körper zugeführt werden, es müssen nur alle im Körper ankommen, nicht zu viele und nicht zu wenig. Diese Betrachtung beinhaltet die Annahme, das der Bereich vom Mund bis zum Muskel am Ende des Darms außerhalb des Körpers ist.

Man muss natürlich schon beachten, dass im System Mensch nie alle Komponenten maximal fuktionieren können.
Aber wer will bestimmen wa gut ist und was nicht. Das wird jeder anders sehen.
Aber Nährstoffe sind Informationen, der größte Druck in der Selektion war die Nahrung, als der wichtigste Faktor eines Organismus. Nur daran kann der Körper erkennen wie die aktuelle Lage der Ernahrung ist.
Und somit können wir unseren Körper bei Bedarf max manipulieren und diesen unseren neuen Bedürfnissen anpassen, besonders wenn man diesen durch hochverarbeitete Nahrung zu Grunde gerichtet hat.

Es gibt diese zentralen Mechanismen:
mal wieder Carnitin.... hilft den Muskel sich zu einer oxidativen Faser zu entwickeln. Carnitin findet man viel im Fleisch. Fleisch kommt traditionell mit Fett einher.

Eisen reguliert auch den Glukose Stoffwechsel.
Wo findet sich am meisten Eisen: im Fleisch
Wo findet sich wenig Eisen: in Pflanzen
Passt!

Viel Backwaren mit etwas Blutwurst ist keine gute Kombination

Man sieht auch, das man "Blutwerte" immer im Kontext sehen muss um passend zu agieren, das kann ein Arzt in unserem System schlecht leisten, die Anamnese würde Stunden bis Tage dauern, abhängig vom sich seiner selbst  bewusst sein des Patienten.

Elf nimmt seit über 15 Jahren keine NEM mehr, wie kam es dazu, muss ja ein einschneidendes Erlebnis gewesen sein?
Mich würde wirklich die Perspektive und das Ziel Ihrer immensen Anstrengung in diesem Forum interessieren.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 217

Geschlecht: male
Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #152 - 29. Februar 2016 um 13:51
 
Ich verstehe einfach nicht was sooo schwer zu begreifen ist. Wie elf schon ausführt bringt Ihnen das ganze Unterfangen überhaupt keine Vorteile. Im Gegenteil sind Sie krank, blutleer und pleite und sind dabei noch nicht über das Versuchstadium hinaus.
Alternativ käme wie auch elf schon andeutet eventuell Doping für Sie in Frage. Fragen Sie aber nicht hier im Forum nach positiven Erfahrungen mit Doping. Also nochmal langsam zum Mitdenken: wir wollen Sie nur davor bewahren krank, blutleer und pleite zu werden und andere natürlich auch.
Und wenn Sie nicht mutieren wollen können Sie auch kein genetisches Maximum erreichen sondern müssen mit Ihren Genen so zurecht kommen wie diese Ihnen vererbt wurden.

Am Schluss noch ein nettes Zitat das Gustav Knuth zugeschrieben wird udn auch indirekt mit der Thematik zu tun hat:

"Alle wollen alt werden, aber keiner will es sein"

Gruß
Stragula
Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Dei gratia
Ex-Mitglied





Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #153 - 29. Februar 2016 um 18:19
 
Ich weiß nicht wie man aufgrund meiner Beschreibung auf Doping kommt. Doping bringt einem über das genetische Maximum hinaus.

Ich komme bestens mit meinen Genen klar,  denn diese lassen eine sehr große Bandbreite zu.
Und diese Bandbreite ist direkt abhängig von der Ernährung.
Ein besserer Fettstoffwechsel und ein max Ferritinwert sorgen für mehr Ausdauer,  vereinfacht ausgedruckt.
Die Gene lassen das zu,  man muss nur dafür sorgen,  dass es auch möglich wird.
Davon wird man nicht krank.
Natürlich ist ein hoher Eisenwert nicht für jeden Menschen sinnvoll,  habe ich weiter oben schon ausgeführt. Hat man viel "Fett"  im Blut,  so sollte man dieses auch "verbrennen" ,  dass wäre sonst auch nicht so gut.

Das Zitat trifft nun gar nicht auf mich zu,  ich hatte schon angemerkt,  dass mir die Lebenslänge nicht so wichtig ist.

Eure Warnungen machen durchaus Sinn wenn  jemand irgendwelche Mittel wahllos zuführt.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 217

Geschlecht: male
Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #154 - 01. März 2016 um 03:18
 
...

Ok, ich gebe auf. Pfeifen Sie sich rein was reingeht.

Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Simone77
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #155 - 03. Februar 2017 um 18:27
 
Ich nehme seit einiger Zeit Gerstengras und das ist so gehaltvoll das ich so meinen Haushalt ohne die ganzen anderen Präperate im Gleichgewicht halten kann. Gekauft habe ich es bei *, denn dort erhält man so viele wichtige Informationen zu den Präperaten die es so gibt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09. Februar 2017 um 00:44 von Forum Admin »  
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Schlechte Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #156 - 03. Februar 2017 um 18:35
 
Simone77 schrieb am 03. Februar 2017 um 18:27:
Ich nehme seit einiger Zeit Gerstengras und das ist so gehaltvoll das ich so meinen Haushalt ohne die ganzen anderen Präperate im Gleichgewicht halten kann.

Dumm genug.

Richtiger ist, was ich mache:

Ich nehme seit langer Zeit kein Gerstengras, denn das ist so gehaltlos, dass ich so meinen Haushalt ohne die ganzen anderen Präperate im Gleichgewicht halten kann.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Simone77
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #157 - 04. Februar 2017 um 00:46
 
Simone77 schrieb am 03. Februar 2017 um 18:27:
Ich nehme seit einiger Zeit Gerstengras und das ist so gehaltvoll das ich so meinen Haushalt ohne die ganzen anderen Präperate im Gleichgewicht halten kann. Gekauft habe ich es bei*, denn dort erhält man so viele wichtige Informationen zu den Präperaten die es so gibt.


elf schrieb am 28. Februar 2016 um 15:05:
Dumm genug.

Richtiger ist, was ich mache:

Ich nehme seit langer Zeit kein Gerstengras, denn das ist so gehaltlos, dass ich so meinen Haushalt ohne die ganzen anderen Präperate im Gleichgewicht halten kann.


Ist natürlich deine Sache ob du es glaubst oder nicht. Zudem muss es nicht dumm sein denn es gibt erkrankungen aufgrund dessen gewisse Stoffe vom Körper nicht durch die Normale Nahrung aufgenommen werden kann.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09. Februar 2017 um 00:44 von Forum Admin »  
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Schlechte Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #158 - 04. Februar 2017 um 10:44
 
Simone77 schrieb am 04. Februar 2017 um 00:46:
...es gibt erkrankungen aufgrund dessen gewisse Stoffe vom Körper nicht durch die Normale Nahrung aufgenommen werden kann.


Nein


Es gibt keinen Grund, dieses Gras zu fressen.
Wenn man gesund ist -und nur dafür sind NEM zugelassen- ist es Quatsch (vulgo DUMM), so etwas zu kaufen und zu verspeisen.

Wenn gewisse "Stoffe vom Körper nicht aufgenommen werden" konnen, ist man krank.
Dann muss  die Ursache gefunden und bekämpft werden.

Das geht nicht mit Gras.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Forum Admin
Administrator

Offline



Beiträge: 3464
Augsburg
Re: Gute Erfahrung mit Nahrungsergänzungen
Antwort #159 - 09. Februar 2017 um 00:45
 
Artikel erschien in:      ÖKO-TEST September 2013
Rubrik:      Meldungen

Vitalstoffe

Zu viel des Guten: Werbeaussagen für die Original Spiruletten mit Gerstengras, nach denen das Produkt "über 7.000 Vitalstoffe" enthalte und Gerstengras "das vitalstoffreichste Lebensmittel der Welt" sei, sind nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm irreführend und damit zu unterlassen (Az. 4 U 149/12). Die Aussagen verstießen gegen die Health-Claims-Verordnung, da der nährwertbezogene Begriff Vitalstoffe dort nicht aufgeführt werde.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Seiten: 1 ... 14 15 16