ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
27. März 2017 um 14:34
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Seiten: 1 
Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt? (Gelesen: 14381 mal)
Hackethal
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 883

Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
04. Februar 2012 um 23:11
 
Zitat:
Mossad-Agenten, verkleidet als Frauen, und ein explodierender Atomreaktor in Iran: Aus diesen Zutaten hat eine israelische Kabelfernsehfirma einen makaberen Werbespot gemixt. Der Videoclip verbreitet sich im Netz rasant - und erzürnt die Gemüter in der Islamischen Republik.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,813380,00.html

Russland und China haben ihre Drohung wahr gemacht und eine Uno-Resolution gegen die Gewalt in Syrien blockiert. Beide Länder legten im Sicherheitsrat ihr Veto ein. Damit ist ein gemeinsamer Entwurf von Arabern, Europäern und den USA gescheitert, das Morden geht ungehindert weiter.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,813394,00.html

Wo sind die Verschwörungstheoretiker mit dem Untergang 2012 und dem Beginn im "Osten"?
Ich mache mir da schon so meine Gedanken und der Goldpreis steigt und steigt. Was meint Ihr?
Zum Seitenanfang
 

Wenn man über jemanden die Wahrheit  erfahren will, ist dieser jemand meiner Erfahrung nach der letzte, den ich fragen würde. (Dr. Gregory House)
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #1 - 06. Februar 2012 um 11:07
 
Hackethal schrieb am 04. Februar 2012 um 23:11:
Was meint Ihr?

Ich meine:
SZ - Zitat:
Der Nationalrat der syrischen Opposition (SNC) kritisierte das Nein als
"Lizenz zum Töten"

und ich sehe das Veto Russlands und Chinas klar als  -überzogene. aber logische-  Reaktion auf das Vorgehen der Nato in Libyen, denn dort wurde ein vernünftig klingender UNO-Beschluss missbraucht als:
"Lizenz zum Töten"


Was folgt?
Es folgt auf Druck von Lawrow irgendwann der Fall Assads, nachdem am Schluss weit weniger Tote zu beklagen sein werden als in Libyen.

Israel:
Wird nicht Suicid begehen, wird  -"leider"-  auch nicht dem Vorschlage Ahmadinejads folgen und das entvölkerte Mecklenburg-Vorpommern besiedeln.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #2 - 08. März 2012 um 16:39
 
Der Alte hat mal wieder zum Thema genuschelt:
Scholl-Latour - Zitat:
Das Regime in Damaskus ist eine abscheuliche Diktatur.
Aber es ist auch nicht schlimmer als andere.
Darum verstehe ich auch die Einseitigkeit im Westen nicht.
Ist Saudi-Arabien denn ein demokratisches Regime?
Ein Land, in dem jeden Freitag Köpfe abgeschlagen und Frauen gesteinigt werden – was in Syrien nicht passiert!
Ähnliches gilt für andere Länder.
Wer redet über die blutige Unterdrückung der Schiiten in Bahrain?
Wer redet darüber, dass die Saudis die Freiheitsbewegung in Bahrain mit Panzern niedergewalzt haben?
Kein Mensch!
Diese Tugend-Attitüde gegenüber Syrien ist deshalb blanke Heuchelei.
...
Und machen wir uns keine Illusionen:
Eine freie Wahl in Syrien brächte nicht die demokratischen, westlich orientierten Kräfte an die Macht, sondern Islamisten wie die Muslimbrüder.
Die in Syrien übrigens weitaus radikaler sind als etwa in Ägypten.
http://www.fr-online.de/aufruhr-in-arabien/peter-scholl-latour-ueber--syrien-und...

M.E. hat er nicht unrecht.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Geenen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 467

Ist die Kritik von Günter Grass an Israel berechtigt?
Antwort #3 - 06. April 2012 um 21:29
 
Zitat:
Was gesagt werden muss - ein Gedicht von Günter Grass


http://nachrichten.t-online.de/guenter-grass-warnt-vor-drittem-weltkrieg/id_5539...

Zitat:
Und zugegeben: ich schweige nicht mehr, weil ich der Heuchelei des Westens überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen, es mögen sich viele vom Schweigen befreien, den Verursacher der erkennbaren Gefahr zum Verzicht auf Gewalt auffordern und gleichfalls darauf bestehen, daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle des israelischen atomaren Potentials und der iranischen Atomanlagen durch eine internationale Instanz von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern, mehr noch, allen Menschen, die in dieser vom Wahn okkupierten Region dicht bei dicht verfeindet leben und letztlich auch uns zu helfen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bulganin
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1035

Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #4 - 06. April 2012 um 22:19
 
Nur ein paar Zitate:
"Politisch liegt er meist daneben"
„Günter Grass ist ein großer Schriftsteller. Aber immer wenn er sich zur Politik äußert, hat er Schwierigkeiten und liegt meist daneben. Diesmal liegt er gründlich daneben.“ (Ruprecht Polenz, MdB, Auswärtiger Ausschuss).

FAZ:
Bei der überwiegend scharfen Kritik fällt nicht zuletzt ins Gewicht, dass der vierundachtzigjährige Literaturnobelpreisträger mehr als sechs Jahrzehnte verschwiegen hat, dass er als Junge in die Waffen-SS eingezogen wurde...
Auch die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff findet gegenüber der F.A.Z. deutliche Worte, wenn sie Grass vorwirft: „Die eigene SS-Nähe verschweigen, sich unermüdlich zum Lehrmeister Deutschlands aufschwingen, Konrad Adenauer schmähen, obwohl der eben gerade kein Nazi gewesen war, und nun den Israelis vorwerfen, sie wollten alle Iraner auslöschen“.

Sibylle Lewitscharoff, die im vergangenen Jahr für ihren Roman „Blumenberg“ mit zahlreichen Preisen geehrt wurde, erkennt in Grass’ Einlassung „Was gesagt werden muss“ ein wiederkehrendes Muster: „Da strudeln die alten unbewussten Prägungen an die Oberfläche, da stellt sich der Völkermord an den europäischen Juden als Kippfigur ein. Jetzt werden die Juden als diejenigen imaginiert, die ein ganzes Volk vernichten wollen.“ Für Lewitscharoff stilisiert sich der Nobelpreisträger selbst als größtes Opfer aller Zeiten - „er, Grass, traue sich zu sagen, was sonst niemand zu sagen wage und werde nun verfolgt“. Dieser Inszenierung hält die Autorin entgegen, dass die Zeitungen voll seien von kritischen Berichten über die israelische Politik: „Wenn der Grass-Text ein Gedicht sein soll“, so Lewitscharoff, „dann habe ich gerade nach Verzehr einer Forelle mit Hilfe von zwei, drei melodischen Fürzen eine neue Matthäus-Passion komponiert.“

Die letzte Aussage mag böse klingen, aber bei mehrfachen Versuchen, das "Gedicht" zu lesen, kam mir schon der Gedanke, der Meister hätte seine letzte Tinte besser zurückgehalten.
Zum Seitenanfang
 

... Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...NEMs brauchen nur die Hersteller und die Verticker...Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...
 

 
Geenen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 467

Gras warnt vor dem 3. Weltkrieg
Antwort #5 - 07. April 2012 um 09:07
 
Zitat:
Pulverfass Naher Osten

Der 84-jährige Schriftsteller verwies auf die explosive Lage im Nahen Osten, die sich bei einem Präventivschlag Israels zu einem Flächenbrand ausweiten könne. Präventivschläge seien nicht vertretbar. Dies habe sich beim letzten Irakkrieg gezeigt, bei dem unter dem nachweislich falschen Vorwurf, Saddam Hussein besitze Massenvernichtungswaffen, der Krieg begonnen worden sei. Bei Iran sei bisher keine Atombombe oder ein weitreichendes Raketenträgersystem nachgewiesen worden.


http://nachrichten.t-online.de/guenter-grass-warnt-vor-drittem-weltkrieg/id_5539...
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bulganin
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1035

Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #6 - 08. April 2012 um 13:27
 
Das ist ja nun wirklich schön von dem allzeit friedensbewegten Herrn Grass, dafür wäre ich ihm auch dankbar, wenn
er hierbei nicht die Welt auf den Kopf stellte.
Israel verfügt angeblich seit Jahrzehnen über Nuklearwaffen, allerdings wurden diese m. W. niemals eingesetzt - so sie denn existieren. Gelegenheiten gab es aus meiner Sichtweise ausreichend.
Iran hingegen läßt keine Gelgenheit aus, um zu äußern, daß das zionistische Gebilde vom Angesicht der Erde verschwinden solle. Die Nukleartechnologie weit über die Notwendigkeiten einer friedlichen Nutzung hinaus zu entwickeln und dieselbe Hunderte von Metern unter die Erdoberfläche zu plazieren läßt zumindest mich nur in eine Richtung denken.

Warum Herr Grass in eine andere Richtung denkt, bleibt sein Geheimnis.
Daß er mit 15 Jahren bei der Waffen-SS war, stört mich keineswegs. Sein jahrzehntelanges Schweigen darüber jedoch sehr, insbesondere, weil er sich immer als das bessere Gewissen der Nation gerierte und sich in dieser Eigenschaft nicht zu schade war, auf den Bitburg-Besuch von BK Kohl und Ronald Reagan mit spitzen Zeigefinger zu zeigen (weil auf diesem Soldatenfriedhof ein paar seiner Waffenkameraden liegen..).

Daher hätte der Herr Grass seine letzte Tinte besser anderweitig verspritzt ("ja, meine Damen").

Zum Seitenanfang
 

... Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...NEMs brauchen nur die Hersteller und die Verticker...Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...
 

 
fellora
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 5

Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #7 - 11. April 2012 um 11:42
 
er hätte einfach gar nichts schreiben sollen. das israel mit nuklearwaffen angreift ist nun wirklich unwahrscheinlich. da gibt es andere probleme, die ein gedicht verdient hätten!
Zum Seitenanfang
 
 

 
Geenen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 467

WIR WOLLEN KEIN KRIEG, NO WAR
Antwort #8 - 23. April 2012 um 12:52
 
WIR LIEBEN IRAN & ISRAEL

WIR WOLLEN KEIN KRIEG, NO WAR Love Is In The Air

We Love You - Iran & Israel (german subtitles)

http://www.youtube.com/watch?v=xrhtFKE2V4I
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #9 - 09. September 2013 um 17:13
 
elf schrieb am 06. Februar 2012 um 11:07:
...Was folgt?
Es folgt auf Druck von Lawrow irgendwann der Fall Assads....

SZ - Zitat:
Russlands Außenminister Lawrow hat die Regierung in Damaskus aufgefordert, ihre Chemiewaffen unter internationale Kontrolle zu stellen und zu vernichten.
http://www.sueddeutsche.de/politik/drohender-militaerschlag-gegen-syrien-russlan...
Der olle Scholl-Latour hat richtig gelegen:
Faktisch fördern die USA El Kaida, sollten sie angreifen.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #10 - 16. September 2015 um 10:52
 
elf schrieb am 06. Februar 2012 um 11:07:
Was folgt?
Es folgt auf Druck von Lawrow irgendwann der Fall Assads...


Das war 2012

Hier habe ich völlig falsch gelegen.
Ein Grund dafür:

Zitat:
Westen soll 2012 russischen Syrien-Friendsplan ohne Assad ignoriert haben

Dem ehemaligen finnischen Präsidenten Martti Ahtisaari zufolge ignorierte der Westen vor drei Jahren einen russischen Friedensplan für Syrien, der einen Rücktritt des syrischen Staatspräsidenten Baschar al-Assad vorsah.

Die aktuelle Flut von Asylbewerbern hält Ahtisaari deshalb für "selbstgemacht".
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45997/1.html

Für so dämlich habe nicht einmal ich den Westen gehalten.

Wie geht´s weiter, Hackethal?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #11 - 16. September 2015 um 16:35
 
Die ZEIT bestätigt das Versagen des Westens heute Nachmittag auch:
ZEIT - Zitat:
Außenminister Westerwelle und Steinmeier, sie alle sagten:
Eine Flugverbotszone macht es nur schlimmer.
Wir können die Kampfjets Assads nicht vom Himmel holen, weil sonst der Konflikt ein Flächenbrand wird.
Damit unterlagen sie einem der schlimmsten Irrtümer deutscher Außenpolitik.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/syrien-assad-regime-versagen-bundesre...
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Rische
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6

Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #12 - 17. September 2015 um 13:41
 
elf schrieb am 16. September 2015 um 16:35:
Die ZEIT bestätigt das Versagen des Westens heute Nachmittag auch:
ZEIT - Zitat:
Außenminister Westerwelle und Steinmeier, sie alle sagten:
Eine Flugverbotszone macht es nur schlimmer.
Wir können die Kampfjets Assads nicht vom Himmel holen, weil sonst der Konflikt ein Flächenbrand wird.
Damit unterlagen sie einem der schlimmsten Irrtümer deutscher Außenpolitik.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/syrien-assad-regime-versagen-bundesre...


Die Frage ist doch, was passiert wäre, wenn der Westen dort eingegriffen hätte. Das wäre auch nicht zwangsläufig von Erfolg gekrönt gewsen. Afghanistan und Irak haben sich auch nicht in Friedensparadiese verwandelt.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Iran-Syrien-Israel (China/Russland)...und was folgt?
Antwort #13 - 17. September 2015 um 14:43
 
Rische schrieb am 17. September 2015 um 13:41:
Die Frage ist doch, was passiert wäre, wenn der Westen dort eingegriffen hätte. Das wäre auch nicht zwangsläufig von Erfolg gekrönt gewsen. Afghanistan und Irak haben sich auch nicht in Friedensparadiese verwandelt.

Nö, das ist nicht die Frage.

Zurück im Thread:
Lawrow hatte ein Angebot gemacht.
Westen hat es ignoriert.

BTW.: Was hätte schlechter werden können als das, was wir zur Zeit in Syrien vorfinden?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Seiten: 1