ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
25. Mai 2017 um 20:17
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › BAUEN / WOHNEN
  › Alternative Energien / Energie
  › Elektroauto
Seiten: 1 2 3 ... 6
Elektroauto (Gelesen: 42786 mal)
Carstens
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Elektroauto
29. Februar 2012 um 19:36
 
Was haltet ihr vom Elektroauto? Ist es wirklich umweltfreundlicher als die Benziner? Mit Atomstrom bringt so ein Auto sicher nicht viel. Hat schon mal einer ein E-Auto gefahren?  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 

 
Flowerpower43
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 14
Leverkusen
Geschlecht: female
Re: Elektroauto
Antwort #1 - 13. April 2012 um 16:46
 
Nein kann ich leider nicht sagen. Aber ich weiß auch nicht ob sich das lohnt:
Es gibt in Deutschland glaub ich ca. 900 E-Tankstellen. Vergleich: Es gibt aber knapp 15.000 "normale" Tankstellen.

Ich will nicht sagen, dass die Umwelt mir egal ist.
Ich würde zur Zeit eher ein Hybridauto wählen.

Lg Smiley flowerpower43
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Wagner
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Geschlecht: male
Re: Elektroauto
Antwort #2 - 12. Juli 2012 um 17:10
 
Ich frage mich bei diesem Thema immer, wo denn die Mengen an Strom herkommen sollen, wenn (wie geplant oder erhofft) in Zukunft die Elektroautos in großer Zahl benutzt werden.
Ich wäre schon froh, wenn die geplante "Energiewende" tatsächlich so (gut) läuft wie erhofft. Da sind doch meines Wissens eine große Anzahl an stromverbrauchenden Elektroautos noch gar nicht eingerechnet ....... unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Sancho Pansa
Ex-Mitglied





Re: Elektroauto
Antwort #3 - 13. Juli 2012 um 02:39
 
Wagner schrieb am 12. Juli 2012 um 17:10:
Ich frage mich bei diesem Thema immer, wo denn die Mengen an Strom herkommen sollen, wenn (wie geplant oder erhofft) in Zukunft die Elektroautos in großer Zahl benutzt werden.
Ich wäre schon froh, wenn die geplante "Energiewende" tatsächlich so (gut) läuft wie erhofft. Da sind doch meines Wissens eine große Anzahl an stromverbrauchenden Elektroautos noch gar nicht eingerechnet ....... unentschlossen


Halt immer dann laden, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Dann fahren.  Adäquate Speichertechnologien sind nicht absehbar. Dafür muss man dann halt das Modell der flexiblen Arbeitszeiten noch etwas ausdehnen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
nachhaltig77
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1

Re: Elektroauto
Antwort #4 - 26. September 2012 um 11:10
 
Ich fahre aktuell einen Nissan Leaf.
Ich werde da drüber bloggen.

Verbrauch ist klasse. ca. 1,80-3,70€ Stromkosten/Tag.
Öffentlich zu Tanken kann ich hier bei mir in der Gegend nicht empfehlen. Zu wenige Schnelladestationen.
Daheim ist der Flitzer wenn er leer ist mind. 8h an der 230V Steckdose.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
raumic01
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Elektroauto
Antwort #5 - 23. Oktober 2012 um 21:27
 
Carstens schrieb am 29. Februar 2012 um 19:36:
Was haltet ihr vom Elektroauto? Ist es wirklich umweltfreundlicher als die Benziner? Mit Atomstrom bringt so ein Auto sicher nicht viel. Hat schon mal einer ein E-Auto gefahren?  Augenrollen


Elektroauto ist immer nur so umweltfreundlich, wie die Stromerzeugung selbst - Wind-, Wasser- und Sonnenenergie wären optimal.

Ich durfte den Volvo C30 Electric probefahren, das Fahrgefühl unterscheidet sich nicht stark von einem normalen Auto, nur das Fehlen des Motorgeräusches ist gewöhnungsbedürftig.

Aus meiner Sicht ist die Batterietechnik heutzutage das größte Problem, wobei für den täglichen Weg zur Arbeit die Reichweite völlig ausreichend ist. Ich denke, der Ausbau der Infrastruktur ist nicht wirklich notwendig, da jeder daheim eine "Elektro-Tankstelle" hat.


Zum Seitenanfang
 
 

 
raumic01
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Elektroauto
Antwort #6 - 23. Oktober 2012 um 21:28
 
Carstens schrieb am 29. Februar 2012 um 19:36:
Was haltet ihr vom Elektroauto? Ist es wirklich umweltfreundlicher als die Benziner? Mit Atomstrom bringt so ein Auto sicher nicht viel. Hat schon mal einer ein E-Auto gefahren?  Augenrollen


Diese zwei umfangreichen Blogbeiträge sollten dir eine umfangreiche Übersicht der verschiedenen Alternativen Antriebe und Kraftstoffe geben:

http://www.greengear.de/alternative-antriebe-kraftstoffe-emissionen/ - Vergleich der CO2 Emissionen
http://www.greengear.de/alternative-antriebe-kraftstoffe-energieeffizienz/ - Vergleich der Energieeffizienz

Zum Seitenanfang
 
 

 
Sancho Pansa
Ex-Mitglied





Re: Elektroauto
Antwort #7 - 24. Oktober 2012 um 00:16
 
raumic01 schrieb am 23. Oktober 2012 um 21:27:
Ich denke, der Ausbau der Infrastruktur ist nicht wirklich notwendig, da jeder daheim eine "Elektro-Tankstelle" hat.


Klar, gibt ja keine Städte mit mehrgeschoßigen Wohnungen und Parkplatz irgendwo im Viertel.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8420
Südland
Geschlecht: male
Re: Elektroauto
Antwort #8 - 24. Oktober 2012 um 16:33
 
Zitat:
Klar, gibt ja keine Städte mit mehrgeschoßigen Wohnungen und Parkplatz irgendwo im Viertel.

Was bist Du wieder grantelig, Sancho!
Wenn man in die Fensterrahmen je ein kleines Loch macht, durch das ein Ladekabel passt, dann geht das auch bis zum üblichen vierten Stock.

Ich stelle mir das ganz hübsch vor, z.B. im nachhaltig bionadetrunkenen Bezirk Berlin Mitte:
Die Elektrokabel werden mit regenbogenbunten Fähnchen versehen, die lustig im Winde flattern, die Kabel können in Modefarben geliefert werden....
Ein Meer von bunten, umweltbewussten Kabeln über den Fusswegen Berlins!
Toll, nicht nur an Christopher-Street-Day.
In der Berliner Bergmannstraße haben sich die Elektroauto-Besitzer schon zu einer konzertierten Aktion getroffen:
http://www.fontblog.de/die-neue-bergmannstrasse-berlin-kreuzberg

Und wenn man seinen Parkplatz im nächsten Block gefunden hat:
Einfach mal im Mietshaus am gefundenen Straßenrandparkplatz durchklingeln!
Sicher hilft man sich gegenseitig mit Kabeln.
Sind ja so nett, die Ökos in Berlin.

Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Sancho Pansa
Ex-Mitglied





Re: Elektroauto
Antwort #9 - 21. November 2012 um 13:41
 
@Elf: ich bin bekannt für meine defätistische Phantasielosigkeit, von daher: Danke für das erfreuliche Szenario! Man muss halt nur wollen!

whitestripe schrieb am 21. November 2012 um 11:50:
Ich find Elektroautos toll


Ich auch! Ford geht z.B. innovativ voran:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ford-focus-electric-das-kompaktauto-mit-e-ant...

Ein E-Focus. Bis zu 160 km Rechweite! Im Sommer natürlich, im Winter, so mit Heizung, Licht Scheibenentfrostung vermutlich noch 80 km. Das reicht dicke, da ja Autobahnen alle 50 km eine Tankstelle haben müssen. Und mit Schnelladung kann man schon nach 3-5 Std weiterfahren. Und das bei nur einem gering kleineren Kofferraum und lediglich 350 kg Mehrgewicht!

Dazu gibt es das schon zum Schnäppchenpreis ab 40.000 Euro. Also, wer da nicht zuschlägt ...

Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 ... 6