ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. März 2017 um 13:10
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Seiten: 1 2 3 4 5 
"Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?" (Gelesen: 27344 mal)
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 213

Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #30 - 19. Dezember 2014 um 15:41
 
Man könnte also den Eindruck gewinnen, dass es sich um eine widerwärtige, anonyme Attacke auf Psiram handelt, mittels Behauptungen die nicht verifizierbar sind?

Schönes Fest
Stragula
Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #31 - 19. Dezember 2014 um 16:04
 
Stragula schrieb am 19. Dezember 2014 um 15:41:
Man könnte also den Eindruck gewinnen, dass es sich um eine widerwärtige, anonyme Attacke auf Psiram handelt, mittels Behauptungen die nicht verifizierbar sind?

Schönes Fest
Stragula


Sorry....., wollte ihre heilige Schrift nicht beleidigen.....
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #32 - 19. Dezember 2014 um 16:58
 
In aller Deutlichkeit:

Psiram ist an und für sich eine gute Idee, wenn es darum geht, Menschen vor Zyniker, Ausbeuter, Halsabschneider, Gesundheitsapostel, usw. ..... zu bewahren.
Leider hat dieses Internet-Portal deutliche Schwächen, die darin zu sehen sind, dass hier einige harmlose Wissenschaftler mit, meiner Meinung nach, Sozio- und Psychopathen in ein Topf geworfen werden, ohne dass man ihre wissenschaflichen Untersuchungen üperprüft hat. Es fehlen den Psiram-Autoren Informationen, die eine deutliche Abgrenzung ermöglichen würden.
Bloß weil jemand sich für Phänomene interresiert, die man rational nicht erklären kann, muss man ihn nicht gleich am Pranger zusammen mit dem anderen Gesocks stellen. Gut.....es sind nicht viele, aber doch einige, die da einfach nicht hingehören.



Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8405
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #33 - 19. Dezember 2014 um 19:20
 
In aller Deutlichkeit:

Psiram ist eine gute Idee, denn es geht darum, Menschen vor Ausbeutern, Halsabschneidern, Gesundheitsapostel, usw. ..... zu bewahren.

Gottseischlank hat dieses Internet-Portal keine deutliche Schwächen, denn es werden keine harmlosen Wissenschaftler mit Sozio- und Psychopathen in einen Topf geworfen, ohne dass man ihre wissenschaftlichen Untersuchungen überprüft hat.

Es fehlen den Psiram-Autoren keinerlei Informationen, die eine deutliche Abgrenzung ermöglichen würden.

Wenn jemand sich für Phänomene interressiert, die man zunächst rational nicht erklären kann, muss man heftig daran arbeiten.
Das nennt man Wissenschaft.

Die Textvorgabe ist zwar holprig, geht aber  -mutatis mutandis-  so durch.


Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #34 - 19. Dezember 2014 um 19:27
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 14:10:
@Vernunftbegabte:
William Shakespeare (obwohl Engländer, obwohl Dramatiker) sollte viel mehr zur Geltung kommen, auch bei denen, die wissenschaftsnah aufwachsen mussten.
Hamlet, 1. Akt, 5. Szene (klingt abgedroschen aktuell)


Leider ein Eigentor, Bluenotes,

Ende 2. Akt 2. Szene, steht dort:

Zitat:
„ich will Grund, der sichrer ist“( ”I'll have grounds more relative than this” ). Er ist also nicht bereit, dem Geist seines verstorbenen Vaters zu glauben, der dem jetzigen König, dem Bruder des verstorbenen Vaters und Hamlets Oheim, die Schuld am Tod seines Vaters zuschreibt. Er bittet eine vorbeireisende Schauspielertruppe, die Mordszene vor der Hoföffentlichkeit zu spielen und begründet dies so: "… sie sollen was/ wie die Ermordung meines Vaters spielen vor meinem Oheim: ich will seine Blicke beobachten, will ihn bis ins Leben prüfen. Stutzt er, so weiß ich meinen Weg … ich will Grund, der sichrer ist". Hamlet geht, nach heutigen Maßstäben, bereits wissenschaftlich vor: er prüft die Vermutung, der Geist habe ihn getäuscht und der jetzige König sei unschuldig. Erst nach der Widerlegung (Falsifizierung) der Vermutung durch das Verhalten des Königs ist Hamlet bereit, zu handeln, und den König zu töten. Die Vermutung ist falsifizierbar und kommunizierbar. In der Falsifizierbarkeit und Kommunizierbarkeit(einer Vermutung/Theorie), nämlich dem Verhalten des Königspaares vor der Öffentlichkeit, liegt gerade der "wissenschaftliche" Test.
Das Hamlet-Zitat ist demnach kein Beleg für die Existenz bislang noch nicht erklärbarer Wirkungsweisen/ Wirkungsmechanismen alternativmedizinischer Heilmethoden. Ganz im Gegenteil, Hamlet möchte, wie die Wissenschaft heute, „Grund, der sichrer ist“ und handelt erst, wenn er seine Vermutung geprüft hat.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #35 - 19. Dezember 2014 um 20:18
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 16:58:
Bloß weil jemand sich für Phänomene interresiert, die man rational nicht erklären kann, muss man ihn nicht gleich am Pranger zusammen mit dem anderen Gesocks stellen. Gut.....es sind nicht viele, aber doch einige, die da einfach nicht hingehören.


Nennen sie doch konkret ein Beispiel, sonst ist das halt einfach nur eine nicht nachprüfbare Behauptung.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #36 - 19. Dezember 2014 um 20:46
 
@Talhoffer:
Wie kommen sie darauf, dass ich mit dem Hamlet-Zitat alternative Heilmethoden belegen möchte? In keinem einzigen
Wortbeitrag habe ich mich dafür ausgesprochen. Außerdem ist es nur ein Theaterstück, wenn auch ein geniales.

Eigentor "ja", aber mehr für sie.

@Elf:
Ich stehe ihnen für Textvorgaben immer wieder gerne zur Verfügung.  Smiley

Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #37 - 19. Dezember 2014 um 22:04
 
elf schrieb am 19. Dezember 2014 um 19:20:
Wenn jemand sich für Phänomene interressiert, die man zunächst rational nicht erklären kann, muss man heftig daran arbeiten.
Das nennt man Wissenschaft.


Und genau da liegt das Problem. Viele Wissenschaftler machen es nicht, weil sie Angst davor haben, sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Die Sorge, die eigene Karriere auf's Spiel zu setzen oder vom Campus gejagt zu werden, ist zu groß.
Was nicht sein darf, auch nicht sein kann. Der Wissenschaft geht es in erster Linie um Gewissheit, Beherrschbarkeit und Kontrolle der Dinge - und nicht um Wahrheit. Das ist auch der Grund, warum viele Menschen esoterischen Spinnern anheim fallen und sich ihren eigenen Walt Disney Wissenschaftler schießen. Sie machen Beobachtungen, teilen sie anderen mit, um Antworten zu bekommen und werden ausgelacht, für Spinner oder im schlimmsten Fall für geisteskrank gehalten.

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8405
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #38 - 19. Dezember 2014 um 22:37
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 22:04:
Und genau da liegt das Problem. Viele Wissenschaftler machen es nicht, weil sie Angst davor haben, sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Die Sorge, die eigene Karriere auf's Spiel zu setzen oder vom Campus gejagt zu werden, ist zu groß.
Was nicht sein darf, auch nicht sein kann.
Der Wissenschaft geht es in erster Linie um Gewissheit, Beherrschbarkeit und Kontrolle der Dinge - und nicht um Wahrheit.
Das ist auch der Grund, warum viele Menschen esoterischen Spinnern anheim fallen und sich ihren eigenen Walt Disney Wissenschaftler schießen. Sie machen Beobachtungen, teilen sie anderen mit, um Antworten zu bekommen und werden ausgelacht, für Spinner oder im schlimmsten Fall für geisteskrank gehalten.


Dies Textvorlage muss man nicht einmal verändern.
Sie kann so stehen bleiben.
...und weiter verwendet werden für das Lehrbuch über paranoide Störungen.

Nichts an dem Geschwurbele ist wahr.
Nichts hat Bluenotes nachgewiesen.

Pardon, Bluenotes, aber ich hatte bis vor einer halben Stunde gedacht, Sie wollten nur streiten.

Leider habe ich Sie überschätzt.
Dummheit ist partiell nicht auszuschließen.


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2014 um 09:55 von elf »  

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #39 - 20. Dezember 2014 um 09:11
 
Blablabla.......

Wieder nur schnöde persönliche Anfeindungen und Beleidigungen.

In diesem Punkt schätze ich sie immer richtig ein.





Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1 2 3 4 5