ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
27. März 2017 um 14:35
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Seiten: 1 
"Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?" (Gelesen: 27297 mal)
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
"Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
18. Mai 2012 um 10:24
 
Das frage ich mich oft.

Da bieten Gauner und Hökerer, Diebe und Panscher ihren Dreck an und wohlmeinende unwissende Opfer verteidigen sie in deren ruchlosem Handeln.
Milchlügen-Lügen werden als Meinungsfreiheit verteidigt, ungesäuberter Zucker wird als nahrhafter und mineralreicher, ergo gesunder, verkauft...

"Man kann ja mal ausprobieren..."
Wenn´s nicht klappt, dann gibt es in unserem digitalen Zeitalter den Reset-Knopf.
Echtes Wissen über Konsequenzen ist eher langweilig. --->Reset

Die Welt geht unter.
ZEIT - Zitat:
...Und so sickern immer mehr abstruse Dinge in die Universitäten ein, denken Sie an die Stiftungsprofessuren von Homöopathen und Anthroposophen...
...Deutschland gehört mit 75 Prozent Zustimmung zur Alternativmedizin bei Umfragen zu den abergläubischsten Ländern....
...Das Erstaunliche ist doch: Wenn sich die Leute eine Waschmaschine kaufen, dann lesen sie Testberichte in verschiedenen Zeitschriften. Wenn es um ihre Gesundheit geht, glauben Sie jeden Unfug, der ihnen empfohlen wird.

http://www.zeit.de/2012/21/Interview-Skeptiker
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18. Mai 2012 um 11:50 von elf »  

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #1 - 18. Mai 2012 um 23:03
 
elf schrieb am 18. Mai 2012 um 10:24:
Das frage ich mich [...]
Echtes Wissen über Konsequenzen ist eher langweilig. --->Reset

Ja, das habe ich mich bei dir auch schon hin und wieder gefragt. Beim Thema Stuttgart-21 hat elf ja nur das Halb-, besser: Propagandawissen der uniformierten und desinterresierten Lokalpresse wiedergegeben.
Ich will ja eigentlich nicht wieder dieses Fass aufmachen, aber ich frage mich wirklich: was hat elf bewegt, sich ohne Hintergrundwissen auf das Widerkäuen von Propagandalügen zu beschränken.
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #2 - 19. Mai 2012 um 09:52
 
Jau!
Ich hatte mich auch gefragt, wieso ich mich mit dem Quatsch beschäftige.
Eine Antwort ist bei JogDial zu besichtigen.

Es geht um die bambysierte Copy-Paste-Facebook-Blitzpöbel-Generation, die sich -wie Marionetten an den Schnüren-  von der baustaubhassenden Allwettertaft-Halbhöhen-Nomenklatura lenken lässt, ohne dass sie es merkt.

Informationen, Twitter, Flash, sms: Gedankenfrei Fingerflink & virtuos genutzt
Erworbenes Wissen, jahrelange Erfahrung, gezieltes Hinterfragen: Fehlanzeige
Wieder wider Wissen käut Widder wieder: Widerlich.
--->Reset

Geht doch!
Ich bin sachlich und neutral
__________________
@Joggiemaus: Fragen Sie doch mal den Regisseur Seidl
taz - Zitat:
seine Zuneigung gilt Figuren, die nicht recht begreifen, was sie tun.

Vielleicht dreht er ja mit Ihnen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19. Mai 2012 um 11:01 von elf »  

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
JogDial
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1296
Großraum: Europa
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #3 - 19. Mai 2012 um 11:35
 
elf schrieb am 19. Mai 2012 um 09:52:
Es geht um die bambysierte Copy-Paste-Facebook-Blitzpöbel-Generation, die sich -wie Marionetten an den Schnüren-  von der baustaubhassenden Allwettertaft-Halbhöhen-Nomenklatura lenken lässt, ohne dass sie es merkt.

Obenstehendes Zitat ist undifferenziertes Niedermachen und Abqualifizieren in Reinkultur. Diskussionskultur? Fehlanzeige!

elf schrieb am 19. Mai 2012 um 09:52:
Geht doch!
Ich bin sachlich und neutral

Sich selbst in den Himmel loben und sich selbst "sachlichkeit und neutralität" zusprechen zeugt von Überheblichkeit. Diskussionskultur? Fehlanzeige!

Gibts da noch mehr zu sagen?
Zum Seitenanfang
 

***unabhängiger Konsument***verkaufe nichts***werbe keine Vertriebspartner***
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #4 - 19. Mai 2012 um 12:08
 
JogDial schrieb am 19. Mai 2012 um 11:35:
Gibts da noch mehr zu sagen?
Jau!
Nämlich:
http://www.zeit.de/2012/21/Interview-Skeptiker
JogDial schrieb am 19. Mai 2012 um 11:35:
Diskussionskultur? Fehlanzeige!
Ist zutreffend für den Blitzpöbel-Fan.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

SchwuppdieGwup
Antwort #5 - 20. Mai 2012 um 08:24
 
Ach unsere Skeptiker..............aus politischen Gründen weltbildlich gebunden. Passen

Beobachtungen nicht in ihr reduziertes Denkschema, werden Zeugen gleich der Lächerlichkeit

preisgegeben. Untersuchen selber nichts und kritisieren alles, was ihr paradigmatisches

Wohlbefinden  stört.

Jede noch so dämliche Erklärung für Anomalien, Phänomene und Erscheinungen ist besser, als

hätte man überhaupt keine.

Danke liebe Primzahl für den wichtigen Link. Jedes verlinkte Kochrezept wäre diskussionswürdiger.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #6 - 20. Mai 2012 um 19:06
 
Bluenotes, was gibt denn das, wenns fertig ist?

Mich dünkt, Sie wissen gar nicht, WER so alles in der GWUP und vergleichbaren Organisationen drin ist. Das sind vornehmlich Wissenschaftler, und ja, die forschen auch.

Sollten Sie da Opfer eines Vorurteils geworden sein? Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Schau-ma-amoi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1739

Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #7 - 22. Mai 2012 um 08:18
 
Hema schrieb am 20. Mai 2012 um 19:06:
Bluenotes, was gibt denn das, wenns fertig ist?


In Wien würde man sagen: "A Raunzer".
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #8 - 10. Dezember 2012 um 08:07
 
Schau-ma-amoi schrieb am 22. Mai 2012 um 08:18:
In Wien würde man sagen: "A Raunzer".


A Raunzer


Zitat:
Fanatiker innerhalb der GWUP sind aus Gründen eines möglichen Imageverlustes für die Gesellschaft von vielen Mitgliedern zwar nicht gern gesehen, werden jedoch durchweg geduldet. Erschreckend fand ich, daß ausgerechnet einige führende Funktionäre der GWUP selbst fanatische Züge an den Tag legten. Ich erinnere mich gut daran, wie sowohl die langjährige ehemalige Präsidentin der Gesellschaft, als auch etwa der Vorsitzende des GWUP-Wissenschaftsrates auf so manchen internen Sitzungen voller Zorn reagierten, wenn die Rede auf bestimmte Vertreter von Parawissenschaften kam.


Zitat:
In der Tat wurden innerhalb des zwölfjährigen Bestehens der GWUP so gut wie keine echten Forschungsprojekte durchgeführt, obwohl die Gesellschaft mittlerweile rund 600 Mitglieder umfaßt!


Zitat:
Derartige skeptische Vorurteile hatte ich in einer Gesellschaft, die sich vorgeblich an ausschließlich wissenschaftlichen Kriterien orientiert, nicht in dieser Heftigkeit und Häufigkeit erwartet.


Zitat:
Wissenschaftler sollten das Unerklärte untersuchen,
aber nicht das Un-Untersuchte zu erklären versuchen.


Don Ecker (in: California UFO Nr.3/1988)

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #9 - 10. Dezember 2012 um 09:45
 
Hema schrieb am 20. Mai 2012 um 19:06:
Bluenotes, was gibt denn das, wenns fertig ist?

Die Frage Hemas vom 20. Mai ist wieder aktuell.
Wie ein Wels im Schlamm wühlt Bluenotes in den Niederungen fragwürdiger Veröffentlichungen, auch, wenn diese schon Jahrzehnte auf´m Buckel haben.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Schau-ma-amoi
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1739

Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #10 - 10. Dezember 2012 um 12:19
 
Was hat denn unser Bluenotes gegen Skeptiker? Dies würde mich nun wirklich interessieren.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #11 - 13. Dezember 2012 um 14:58
 
Schau-ma-amoi schrieb am 10. Dezember 2012 um 12:19:
Was hat denn unser Bluenotes gegen Skeptiker? Dies würde mich nun wirklich interessieren.


Ich bin ein Skeptiker der ideologischen Skeptiker. Ich mag pragmatische Skeptiker, die die Dinge selbst untersuchen, bevor sie ein Urteil fällen. Mit Wissenschaftler, die ihre Beobachtungen von ihrem Weltbild abhängig machen, kann ich nichts anfangen. - Habe ich keine Theorie für eine Beobachtung, dann gibt es das auch nicht. - So darf Wissenschaft nicht funktionieren.

@Elf: Der Artikel ist nicht Jahrzehnte alt. Rudolf Henke war Mitglied in der GWUP. Er wird wissen, wovon er spricht.
Zum Seitenanfang
 
 

 
im_urlaub_1933
Ex-Mitglied





Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #12 - 17. Dezember 2014 um 11:23
 
elf schrieb am 10. Dezember 2012 um 09:45:
Hema schrieb am 20. Mai 2012 um 19:06:
Bluenotes, was gibt denn das, wenns fertig ist?

Die Frage Hemas vom 20. Mai ist wieder aktuell.
Wie ein Wels im Schlamm wühlt Bluenotes in den Niederungen fragwürdiger Veröffentlichungen, auch, wenn diese schon Jahrzehnte auf´m Buckel haben.


Danke für den Link ...

.skeptizismus.de/henke.html
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #13 - 17. Dezember 2014 um 13:40
 
Zitat:
.skeptizismus.de

Ist das die Seite mit der tiefroten WOT-Berwertung?
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/wot-safe-browsing-tool/
Tiefrot heißt doch: NICHT vertrauenswürdig, oder?
Quietschegrün heißt doch: Vertrauenswürdig, oder?
http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/304-gwup-kritik-beispiel-skeptizism...
elf schrieb am 18. Mai 2012 um 10:24:
Die Welt geht unter.
ZEIT - Zitat:
...Und so sickern immer mehr abstruse Dinge in die Universitäten ein, denken Sie an die Stiftungsprofessuren von Homöopathen und Anthroposophen...
...Deutschland gehört mit 75 Prozent Zustimmung zur Alternativmedizin bei Umfragen zu den abergläubischsten Ländern....
...Das Erstaunliche ist doch: Wenn sich die Leute eine Waschmaschine kaufen, dann lesen sie Testberichte in verschiedenen Zeitschriften. Wenn es um ihre Gesundheit geht, glauben Sie jeden Unfug, der ihnen empfohlen wird.

http://www.zeit.de/2012/21/Interview-Skeptiker
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #14 - 17. Dezember 2014 um 15:07
 
elf schrieb am 17. Dezember 2014 um 13:40:
Ist das die Seite mit der tiefroten WOT-Berwertung?

Ohne korrektes Impressum
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #15 - 17. Dezember 2014 um 15:50
 
Bluenotes schrieb am 17. Dezember 2014 um 15:07:

Stimmt so  -als Diskriminierung-    nicht.
Sonst wäre PSIRAM nicht so gut bewertet worden und wäre längst vom Markt.
Hervorragende Seiten, unbedingt besuchen:
http://www.psiram.com/
http://www.heise.de/tp/artikel/37/37274/1.html
http://www.psiram.com/ge/index.php/Braune_Esoterik
http://www.heise.de/tp/artikel/27/27909/1.html
Ist quietschgrün bei WOT.

Bluenotes ist den finanzstark prozessierenden Arslöchern (leichter Euphemismus) um den Kopp-Verlag und ähnlichen Eso-Hökerern (hemmungsloser Euphemismus) auf den Leim gegangen.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #16 - 17. Dezember 2014 um 17:08
 
Der Zweck heiligt die Mittel. Notfalls auch mit illegaler Website.

Dämliche, plumpe, hilflos anmutende Unterstellungen gegen Forumsmitglieder. Das war's?!

Weiterbildung


Also handeln die Websitebetreiber illegal!

Elfenhafte Fabelwesen sollten das aber wissen, wo sie sich doch so gut auskennen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #17 - 17. Dezember 2014 um 19:15
 
Bluenotes schrieb am 17. Dezember 2014 um 17:08:
1. Der Zweck heiligt die Mittel. Notfalls auch mit illegaler Website.
2. Dämliche, plumpe, hilflos anmutende Unterstellungen gegen Forumsmitglieder. Das war's?!
3. Weiterbildung
4. Also handeln die Websitebetreiber illegal!
5. Elfenhafte Fabelwesen sollten das aber wissen, wo sie sich doch so gut auskennen.

1. Nö
2. Nö.
3. Interessant:
Zitat:
Psiram:Impressum

Liebe Leser,

die Aufklärungsarbeit von Psiram hat zwangsläufig zur Folge, dass viele Dinge, Namen und Methoden der Quacksalberei, Täuschung und Scharlatanerie konkret und ungeschönt benannt werden.
Das ist Betroffenen nicht immer recht, ganz im Gegenteil.
Darum agiert Psiram anonym, um die Autoren vor Belästigungen und Schlimmerem zu schützen.
So haben wir bereits erleben müssen, dass Kritiker der Germanischen Neuen Medizin von jungen Männern in schwarzen Stiefeln und mit Glatzen belästigt werden.

Es ist uns klar, dass Anonymität erstmal der Glaubwürdigkeit nicht dienlich ist.
Aber sie sollen uns ja nicht glauben.
Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden.
Entsprechend ist Psiram bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist.
Kontakt

E-Mail: info ät psiram punkt com.
Sehr gut sind wir alle auch im Forum zu erreichen.
Hier können Sie z.B. konkrete Nachfragen zu bestimmten Artikeln an die Autoren stellen.

4. Warum werden sie dann nicht rausgeschmissen? Weil Impressumspflicht in Deutschland besteht, aber Psiram nicht in Deutschland angemeldet ist?
5. Alle elfenhafte Fabelwesen, auch wenn sie sich Brownnotes oder so nennen, sind "New Age"-Laberern und Klopp-Verlag-Affinen auf den Leim gegangen.

Ich kenne mich dann eben nicht gut aus. Bin ja auch kein Fabelwesen.

So besser?

Deshalb bleibt
WOT grün = gut
WOT rot = schlecht
.skeptizismus.de = schmierlappentiefdunkelrotbraun
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #18 - 17. Dezember 2014 um 19:29
 
Bluenotes schrieb am 17. Dezember 2014 um 17:08:
Also handeln die Websitebetreiber illegal!


Woher wissen Sie eigentlich, dass der/die Betreiber in Deutschland sitzen? Verkaufen die etwas oder werben um Spenden? Ich kann nichts erkennen. Wenn das nicht nach deutschem Gesetz korrekte Impressum (ich kann das übrigens gut nachvollziehen, warum) ihr einziges "Argument" gegen diese Seite ist, dann muss sie wohl recht gut sein.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #19 - 18. Dezember 2014 um 07:39
 
Es ging hier um vertrauenswürdige Webseiten. Und eine Website ohne Impressum
ist es eben nicht. So einfach ist das.
Sie meinen die Website agiert anonym aus dem Ausland?
Ist ja noch schlimmer.....

Wenn all die öffentlichen Glatzenkritiker in Deutschland sich ins Ausland bringen müssten.
Nein, hier wird sich auf feiger Weise der Gerichtsbarkeit entzogen, um dann
ungehindert agieren zu können.


Außerdem differenziert die Website nicht. Hier werden alle, die nicht brav der
Mainstreamdenkweise folgen, mit echten Vollpfosten in einen braunen Pott geworfen

Es verwundert nicht, dass manche da sehr sauer reagieren.


Die Quellennachweise durchliefen einen Filter. Hier werden ganz bewusst seriöse
Quellen einfach nicht erwähnt oder schlecht dargestellt.

Die Absicht ist es, den Focus auf ein veraltetes Realitätsverständnis zu lenken.
Also durchaus ideologisch.




Diese Website sollte sich auf diejenigen beschränken, die, mit Hilfe fragwürdiger Therapien, sich bei leidenden und verzweifelten Menschen bereichern.





Zitat:
Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden. Entsprechend ist Psiram bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist.


Aus besagten Gründen ist eine Urteilsfindung oder Meinungsbildung mit Hilfe von Psiram schlecht möglich.

Meinungsbildung? Aussprechen von Meinungen? Artikel 5? Meinungsfreiheit?


elf schrieb am 09. Dezember 2014 um 13:30:
Und ewig dieses Geseiere, auch hier im Forum:
"Man muss doch auch andere Meinungen gelten lassen".


Warum muss man falsche Meinungen gelten lassen?



Warum muss man falsche Meinungen gelten lassen?

Bemerkenswert, dass Forumsmitglieder permanent ein Grundgesetz in Anspruch nehmen, es aber anderen absprechen wollen. Wirkt auf mich irgendwie diktatorisch.

Ist geistige Diarrhöe eigentlich braun?

Das von mir hier Geschriebene ist eine persönliche Meinung und Einschätzung.
Ich mache also von einem Grundgesetz Gebrauch.

Hoffentlich bekommt keiner braunen Dchurfall davon.














Zum Seitenanfang
 
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 213

Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #20 - 18. Dezember 2014 um 07:57
 
Inzwischen ist es eben schon so weit gekommen, dass man Angst um Leib und Seele haben muss wenn man andere vor Lug und Trug bewahren will. Es ist daher nicht verwunderlich warum die Website anonym betrieben wird.

Anfeindungen der Website kommen zu annähernd 100% aus dem Lager der Scharlatane, Betrügner, Lügner die auf Psiram eben als solche entlarvt wurden. Psiram bewahrt viele die mit der Marterie nicht im Detail vertraut sind vor Betrug und Täuschung und ist daher eine wirksame Geschäftsbremse für Scharlatanerieprodukte. Was ist daran falsch, selbst wenn das anonym geschieht?
Gläubige Esoteriker lesen nicht bei Psiram. Das ist auch nicht die Zielgruppe die man erreichen möchte. Wer möchte soll sich eben den "Scheiß des Monats oder Jahres" kaufen.

Als Wissenschaftler möchte ich aber noch zu einigen Vorwürfen Stellung beziehen. Wieso sollte die Wissenschaft sich um Dinge bemühen die nach bestem Wissen und Erkenntnissen nicht funktionieren können. Wissenschaftiche Forschung wird eben auch überwiegend komerziell betrieben. Nennen sie mir doch mal ein Produkt mit breiter Anwendung das funktioniert, dessen Funktionsweise aber nicht erklärt werden kann.
Es gibt in der Forschung, viele noch unerklärlichen Dinge die man intensiv versucht aufzuklären und die wichtiger sind als die aussichtlose Suche nach Beweisen und Erklärungen für Spinner und Betrüger.

Gruß
Stragula

Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #21 - 18. Dezember 2014 um 10:42
 
Bluenotes schrieb am 18. Dezember 2014 um 07:39:
Es ging hier um vertrauenswürdige Webseiten. Und eine Website ohne Impressumist es eben nicht. So einfach ist das.


So einfach ist es eben NICHT!
Es ist so:

Stragula schrieb am 18. Dezember 2014 um 07:57:
Inzwischen ist es eben schon so weit gekommen, dass man Angst um Leib und Seele haben muss wenn man andere vor Lug und Trug bewahren will. Es ist daher nicht verwunderlich warum die Website anonym betrieben wird.

Anfeindungen der Website kommen zu annähernd 100% aus dem Lager der Scharlatane, Betrügner, Lügner die auf Psiram eben als solche entlarvt wurden.


Es ging NICHT, wie von Bluenotes behauptet, um Impressum oder nicht.

Es ging um die Macht der Schwindler und Betrüger, die sich exemplarisch  in Einrichtungen wie dem Kopp-Verlag und in der braunen Soße der sog. Germanischen Neuen Medizin offenbart.
Zitat:
Mit dem Schüren von Angst lässt sich prima Geld verdienen...
Man sei profitabel, erklärt Verlagsgründer Jochen Kopp auf Anfrage.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/verschwoerungstheorien-der-kopp-verlag-macht-ge...

Es ging um die
Frage:
"Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"

Antwort:
"Weil damit Schaden von ahnungslosen, unschuldigen Menschen abgewendet werden kann und Wissen vermehrt werden kann."
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18. Dezember 2014 um 13:33 von elf »  

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #22 - 18. Dezember 2014 um 11:30
 
Bluenotes schrieb am 18. Dezember 2014 um 07:39:
Die Quellennachweise durchliefen einen Filter. Hier werden ganz bewusst seriöse
Quellen einfach nicht erwähnt oder schlecht dargestellt.


Sie scheinen ja Internas zu kennen. Erzählen Sie mehr, bitte!

Zitat:
Die Absicht ist es, den Focus auf ein veraltetes Realitätsverständnis zu lenken.
Also durchaus ideologisch.


Was bitte ist ein aktuelles Realitätsverständnis? Auf welche Theorien bezieht sich das? Meinen Sie postmoderne Beliebigkeit, bei der Naturgesetze von der jeweiligen Kultur abhängig sind?

Bitte um Erklärung. Wenn möglich aber ohne Quantengeschwurbel.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #23 - 18. Dezember 2014 um 15:38
 
elf schrieb am 18. Dezember 2014 um 10:42:
"Weil damit Schaden von ahnungslosen, unschuldigen Menschen abgewendet werden kann und Wissen vermehrt werden kann."

Es geht also darum arme, hilfsbedürftige Menschen vor Scharlatane, Betrüger und sonstigem Unrat zu beschützen....., okay!

Gehen sie mal in die nächste Apotheke und schauen sie sich diese zweifelhaften Produkte an, die von studierten Apothekern tonnenweise auf breiter Front verkauft werden.
Alles völlig legal und ohne scharfe Kritik. Hier wird massenhaft Kohle gemacht und Kranken Hilfe suggeriert, die so niemals eintreten wird. Greifen sie diese Herrschaften mal öffentlich auf breiter Front an. Dann haben sie wirklich einen Grund ins Ausland zu gehen.
Da wirken die paar Hinterhof-Betrüger wie kleine Lämmchen.

Man muss kein kopploser brauner Hamer sein, um Kohle mit dem Leid von Kranken zu scheffeln.



@Talhoffer: Vielleicht sollten sie ihren wissenschaftlichen Dunstkreis mal verlassen und sich vorbehaltlos wissenschaftlichen Untersuchungen öffnen, die mal eine andere Weltsicht erlauben. Sie sind der Meinung es gibt sie nicht, diese seriösen Arbeiten von seriösen Wissenschaftlern? Es gibt sie massenhaft!
Viel Spaß beim Recherchieren!









Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #24 - 18. Dezember 2014 um 19:16
 
Bluenotes schrieb am 18. Dezember 2014 um 15:38:
1. Es geht also darum arme, hilfsbedürftige Menschen vor Scharlatane, Betrüger und sonstigem Unrat zu beschützen....., okay!
2. ...studierten Apothekern tonnenweise auf breiter Front verkauft werden.
3. Alles völlig legal und ohne scharfe Kritik.
4. Greifen sie diese Herrschaften mal öffentlich auf breiter Front an.
5. Da wirken die paar Hinterhof-Betrüger wie kleine Lämmchen.
6. Man muss kein kopploser brauner Hamer sein, um Kohle mit dem Leid von Kranken zu scheffeln.

1. So isses!
2. Sollen die Apotheker also lieber NICHT studieren und sich bei unwissenschaftlichen Arslöchern informieren?
3. Stimmt nicht. Allein in diesem Forum wurden Apotheker, die Snakeoil verkoifen, als Scharlatane angegriffen.
4. Done
5. Nein. Nur weil es schmierlappige studierte Apotheker gibt, sind unstudierte Unapotheker nicht automatisch unschmierlappig. Ihre Logik ist keine.
6. Ist ja auch nur EIN Beispiel aus dem Riesenpott  vorwiegend brauner Esoterik.
--------------
BTW.:
Hamer hat, wie die von Ihnen erwähnten Apotheker, auch studiert.
Priesterschüler იოსებ ბესარიონის ძე ჯუღაშვილი hat nicht studiert.
Der Eso-Fan Hitler hat auch nicht studiert
Was folgt daraus?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #25 - 19. Dezember 2014 um 08:41
 
"Das Berufsbild des deutschen Apothekers"

Das wäre doch mal eine Thema für Psiram.

Ich kenne keine Apotheke, die nicht am Verkauf fragwürdiger Produkte beteildigt ist. Mit
all den Konsequenzen für den armen, hilfesuchenden Kranken.

Aber die Nummer ist auch für Psiram zu groß. Da pickt man sich dann lieber Einzelfälle raus,
die bei schlechter oder falscher Darstellung noch nicht einmal dazu Stellung nehmen können.

P.S.: Aber auch nicht alle, die bei Psiram auf dem Index stehen, sind Personen, die mit fragwürdigen
Mitteln Menschen "Heilung" versprechen. Hier sind auch Wissenschaftler dabei, die über Jahrzente sich
ernsthaft mit Phänomenen und Erscheinungen beschäftigen, für die es keine rationale Erklärung gibt.
Ohne Rücksicht auf ihre Reputationen, werden sie mit echten Schwachköpfen in einen braunen Topf geschmissen.
Bist du nicht für unser Weltbild, bist du dagegen. Einfach nur widerwärtig!


Zum Seitenanfang
 
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 213

Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #26 - 19. Dezember 2014 um 08:59
 
Zitat:
Hier sind auch Wissenschaftler dabei, die über Jahrzente sich
ernsthaft mit Phänomenen und Erscheinungen beschäftigen, für die es keine rationale Erklärung gibt.
Ohne Rücksicht auf ihre Reputationen, werden sie mit echten Schwachköpfen in einen braunen Topf geschmissen


Ein paar Beispiele wären interessant.

Gruß
Stragula
Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #27 - 19. Dezember 2014 um 10:39
 
Stragula schrieb am 19. Dezember 2014 um 08:59:
Ein paar Beispiele wären interessant.

Wohl wahr, Stragula!
Wer sich den Tort antun will und mal ALLE Bluenotes-Beiträge durchforstet...
...der wird erkennen, dass neben einigen wirklich guten Beiträgen auch viele dumpf-dräuende Schwurbeleien aus dem kontrafaktischen Bereich der Möchtegern-Wissenschaften, der handfesten Esoterik und der skrupellosen Geschäftemacherei zu bewundern sind.

@ Bluenotes:
Weiter so!
Ich lache gern.
Und: Hauen wir die schäbigen Apotheker gemeinsam in die Pfanne!
Und flechten schon mal ein Lorbeerkränzchen für die guten Apotheker.

@ Vernunftbegabte:
Niebuhr (obwohl Ami, obwohl Theologe) sollte viel mehr zur Geltung kommen, auch bei denen, die wissenschaftsfern aufwachsen mussten.

Frohe Festtage!
Guten Appetit!
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #28 - 19. Dezember 2014 um 14:10
 
Wer sich den Tort antun will und mal ALLE Elf-Beiträge (es sind in der Tat mehr als elf) durchforstet......
...der wird erkennen, dass neben einigen wirklich guten Beiträgen auch viele dumpf-dräuende Gwupeleien aus dem kontrafaktischen Bereich der Möchtegern-Septiker, der ideologisch geprägten Weltsicht und der Vorurteile zu bewundern sind.

@Elf:
Weiter so!
Ich lache gern.
Und: Und hauen wir die Zyniker gemeinsam in die Pfanne!
Und: Geben wir den pragmatischen Skeptikern eine Chance!

@Vernunftbegabte:
William Shakespeare (obwohl Engländer, obwohl Dramatiker) sollte viel mehr zur Geltung kommen, auch bei denen, die wissenschaftsnah aufwachsen mussten.
Hamlet, 1. Akt, 5. Szene (klingt abgedroschen aktuell)


Frohe Festtage!
Möge der heilige Geist mit euch sein!

P.S.: Ich werde in diesem Forum keine Wissenschaftler nennen, um sie den
ideologischen Skeptikern zum Fraß vorzuwerfen, ohne dass die Betroffenen sich
selbst dazu äußern können. Für Einbahnstraßen ist Psiram zuständig.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #29 - 19. Dezember 2014 um 15:08
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 14:10:
..kontrafaktischen Bereich der Möchtegern-Septiker...

¡ Danke, Bluenotes !
You made my day!
Die mir bekannten Wissenschaftler & Skeptiker sind sämtlich pragmatisch.
Die mir bekannten Pseudowissenschaftler & schwurbelnden Seelenhändler sind sämtlich Zyniker.

Wer nicht?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 213

Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #30 - 19. Dezember 2014 um 15:41
 
Man könnte also den Eindruck gewinnen, dass es sich um eine widerwärtige, anonyme Attacke auf Psiram handelt, mittels Behauptungen die nicht verifizierbar sind?

Schönes Fest
Stragula
Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #31 - 19. Dezember 2014 um 16:04
 
Stragula schrieb am 19. Dezember 2014 um 15:41:
Man könnte also den Eindruck gewinnen, dass es sich um eine widerwärtige, anonyme Attacke auf Psiram handelt, mittels Behauptungen die nicht verifizierbar sind?

Schönes Fest
Stragula


Sorry....., wollte ihre heilige Schrift nicht beleidigen.....
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #32 - 19. Dezember 2014 um 16:58
 
In aller Deutlichkeit:

Psiram ist an und für sich eine gute Idee, wenn es darum geht, Menschen vor Zyniker, Ausbeuter, Halsabschneider, Gesundheitsapostel, usw. ..... zu bewahren.
Leider hat dieses Internet-Portal deutliche Schwächen, die darin zu sehen sind, dass hier einige harmlose Wissenschaftler mit, meiner Meinung nach, Sozio- und Psychopathen in ein Topf geworfen werden, ohne dass man ihre wissenschaflichen Untersuchungen üperprüft hat. Es fehlen den Psiram-Autoren Informationen, die eine deutliche Abgrenzung ermöglichen würden.
Bloß weil jemand sich für Phänomene interresiert, die man rational nicht erklären kann, muss man ihn nicht gleich am Pranger zusammen mit dem anderen Gesocks stellen. Gut.....es sind nicht viele, aber doch einige, die da einfach nicht hingehören.



Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #33 - 19. Dezember 2014 um 19:20
 
In aller Deutlichkeit:

Psiram ist eine gute Idee, denn es geht darum, Menschen vor Ausbeutern, Halsabschneidern, Gesundheitsapostel, usw. ..... zu bewahren.

Gottseischlank hat dieses Internet-Portal keine deutliche Schwächen, denn es werden keine harmlosen Wissenschaftler mit Sozio- und Psychopathen in einen Topf geworfen, ohne dass man ihre wissenschaftlichen Untersuchungen überprüft hat.

Es fehlen den Psiram-Autoren keinerlei Informationen, die eine deutliche Abgrenzung ermöglichen würden.

Wenn jemand sich für Phänomene interressiert, die man zunächst rational nicht erklären kann, muss man heftig daran arbeiten.
Das nennt man Wissenschaft.

Die Textvorgabe ist zwar holprig, geht aber  -mutatis mutandis-  so durch.


Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #34 - 19. Dezember 2014 um 19:27
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 14:10:
@Vernunftbegabte:
William Shakespeare (obwohl Engländer, obwohl Dramatiker) sollte viel mehr zur Geltung kommen, auch bei denen, die wissenschaftsnah aufwachsen mussten.
Hamlet, 1. Akt, 5. Szene (klingt abgedroschen aktuell)


Leider ein Eigentor, Bluenotes,

Ende 2. Akt 2. Szene, steht dort:

Zitat:
„ich will Grund, der sichrer ist“( ”I'll have grounds more relative than this” ). Er ist also nicht bereit, dem Geist seines verstorbenen Vaters zu glauben, der dem jetzigen König, dem Bruder des verstorbenen Vaters und Hamlets Oheim, die Schuld am Tod seines Vaters zuschreibt. Er bittet eine vorbeireisende Schauspielertruppe, die Mordszene vor der Hoföffentlichkeit zu spielen und begründet dies so: "… sie sollen was/ wie die Ermordung meines Vaters spielen vor meinem Oheim: ich will seine Blicke beobachten, will ihn bis ins Leben prüfen. Stutzt er, so weiß ich meinen Weg … ich will Grund, der sichrer ist". Hamlet geht, nach heutigen Maßstäben, bereits wissenschaftlich vor: er prüft die Vermutung, der Geist habe ihn getäuscht und der jetzige König sei unschuldig. Erst nach der Widerlegung (Falsifizierung) der Vermutung durch das Verhalten des Königs ist Hamlet bereit, zu handeln, und den König zu töten. Die Vermutung ist falsifizierbar und kommunizierbar. In der Falsifizierbarkeit und Kommunizierbarkeit(einer Vermutung/Theorie), nämlich dem Verhalten des Königspaares vor der Öffentlichkeit, liegt gerade der "wissenschaftliche" Test.
Das Hamlet-Zitat ist demnach kein Beleg für die Existenz bislang noch nicht erklärbarer Wirkungsweisen/ Wirkungsmechanismen alternativmedizinischer Heilmethoden. Ganz im Gegenteil, Hamlet möchte, wie die Wissenschaft heute, „Grund, der sichrer ist“ und handelt erst, wenn er seine Vermutung geprüft hat.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #35 - 19. Dezember 2014 um 20:18
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 16:58:
Bloß weil jemand sich für Phänomene interresiert, die man rational nicht erklären kann, muss man ihn nicht gleich am Pranger zusammen mit dem anderen Gesocks stellen. Gut.....es sind nicht viele, aber doch einige, die da einfach nicht hingehören.


Nennen sie doch konkret ein Beispiel, sonst ist das halt einfach nur eine nicht nachprüfbare Behauptung.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #36 - 19. Dezember 2014 um 20:46
 
@Talhoffer:
Wie kommen sie darauf, dass ich mit dem Hamlet-Zitat alternative Heilmethoden belegen möchte? In keinem einzigen
Wortbeitrag habe ich mich dafür ausgesprochen. Außerdem ist es nur ein Theaterstück, wenn auch ein geniales.

Eigentor "ja", aber mehr für sie.

@Elf:
Ich stehe ihnen für Textvorgaben immer wieder gerne zur Verfügung.  Smiley

Zum Seitenanfang
 
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #37 - 19. Dezember 2014 um 22:04
 
elf schrieb am 19. Dezember 2014 um 19:20:
Wenn jemand sich für Phänomene interressiert, die man zunächst rational nicht erklären kann, muss man heftig daran arbeiten.
Das nennt man Wissenschaft.


Und genau da liegt das Problem. Viele Wissenschaftler machen es nicht, weil sie Angst davor haben, sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Die Sorge, die eigene Karriere auf's Spiel zu setzen oder vom Campus gejagt zu werden, ist zu groß.
Was nicht sein darf, auch nicht sein kann. Der Wissenschaft geht es in erster Linie um Gewissheit, Beherrschbarkeit und Kontrolle der Dinge - und nicht um Wahrheit. Das ist auch der Grund, warum viele Menschen esoterischen Spinnern anheim fallen und sich ihren eigenen Walt Disney Wissenschaftler schießen. Sie machen Beobachtungen, teilen sie anderen mit, um Antworten zu bekommen und werden ausgelacht, für Spinner oder im schlimmsten Fall für geisteskrank gehalten.

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #38 - 19. Dezember 2014 um 22:37
 
Bluenotes schrieb am 19. Dezember 2014 um 22:04:
Und genau da liegt das Problem. Viele Wissenschaftler machen es nicht, weil sie Angst davor haben, sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Die Sorge, die eigene Karriere auf's Spiel zu setzen oder vom Campus gejagt zu werden, ist zu groß.
Was nicht sein darf, auch nicht sein kann.
Der Wissenschaft geht es in erster Linie um Gewissheit, Beherrschbarkeit und Kontrolle der Dinge - und nicht um Wahrheit.
Das ist auch der Grund, warum viele Menschen esoterischen Spinnern anheim fallen und sich ihren eigenen Walt Disney Wissenschaftler schießen. Sie machen Beobachtungen, teilen sie anderen mit, um Antworten zu bekommen und werden ausgelacht, für Spinner oder im schlimmsten Fall für geisteskrank gehalten.


Dies Textvorlage muss man nicht einmal verändern.
Sie kann so stehen bleiben.
...und weiter verwendet werden für das Lehrbuch über paranoide Störungen.

Nichts an dem Geschwurbele ist wahr.
Nichts hat Bluenotes nachgewiesen.

Pardon, Bluenotes, aber ich hatte bis vor einer halben Stunde gedacht, Sie wollten nur streiten.

Leider habe ich Sie überschätzt.
Dummheit ist partiell nicht auszuschließen.


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20. Dezember 2014 um 09:55 von elf »  

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #39 - 20. Dezember 2014 um 09:11
 
Blablabla.......

Wieder nur schnöde persönliche Anfeindungen und Beleidigungen.

In diesem Punkt schätze ich sie immer richtig ein.





Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #40 - 20. Dezember 2014 um 09:59
 
Bluenotes schrieb am 20. Dezember 2014 um 09:11:
1. Blablabla.......
2. Wieder nur schnöde persönliche Anfeindungen und Beleidigungen.
3. In diesem Punkt schätze ich sie immer richtig ein.

1. Was Sie da bezüglich Wissenschaft abgesondert haben: OK, das ist Beleidigung und Blablabla in einem. Gut gemacht, Bluenotes.
2. Wie man in den Wald reinruft.... Es waren SIE, der Wissenschaftler beleidigt hat, der Wissenschaftler anfeindet und aus allen Rohren schießt.
3. Sie schätzen mich so ein, wie Sie Wissenschaft und Wissenschaftler einschätzen: FALSCH

Lustige Festtage auch Ihnen.
Sie können es gebrauchen.

Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?" - Darum!
Antwort #41 - 20. Dezember 2014 um 10:58
 
"Realismus als Chance"- so steht es im Banner von Psiram als philosophischer
Überbau. Dabei ist diese Betrachtungsweise der Welt nicht unumstritten.
Viele Philosophen und Realismuskritiker haben sich diesem Thema gewidmet.
Von paranoiden Wahnvorstellungen und Dummheit kann da wohl nicht die Rede sein.

Zitat:
Ein viel beachteter Kritiker des wissenschaftlichen Realismus ist Bas van Fraassen, der betont, dass das Ziel der Wissenschaft nicht Wahrheit sein muss. These seines konstruktiven Empirismus ist, dass Theorien nur empirisch adäquat sein müssen. Empirisch adäquat heißt, dass die Aussagen über beobachtbare Dinge und Ereignisse den Beobachtungen entsprechen sollen. Van Fraassen lehnt damit insbesondere die Existenz theoretischer Entitäten ab. Die Grenzen der Beobachtbarkeit ergeben sich aus dem menschlichen Wahrnehmungsapparat und den (konstruierten) Theorien.


Ich schätze Wissenschaftler, die auch den Mut haben sich gegen das Establishment zu stellen. Ich verachte Wissenschaftler, die aus ideologischen oder machthungrigen Gründen, Fakten oder wissenschaftliche Ergebnisse ignorieren und ihre Kollegen denunzieren.


Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #42 - 20. Dezember 2014 um 11:14
 
Bluenotes schrieb am 20. Dezember 2014 um 10:58:
Ich schätze Wissenschaftler, die auch den Mut haben sich gegen das Establishment zu stellen. Ich verachte Wissenschaftler, die aus ideologischen oder machthungrigen Gründen, Fakten oder wissenschaftliche Ergebnisse ignorieren und ihre Kollegen denunzieren.

Schöne Textvorlage:
Ich schätze Wissenschaftler, die auch den Mut haben sich gegen das Establishment zu stellen.
Ich verachte Wissenschaftler, die aus ideologischen oder machthungrigen Gründen,
Fakten oder wissenschaftliche Ergebnisse ignorieren und ihre Kollegen denunzieren.


Darum schätze ich PSIRAM.

Danke, Bluenotes
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bluenotes
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 748

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #43 - 20. Dezember 2014 um 11:33
 
Bitteschön Elf!

Frohes Fest!
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #44 - 22. Dezember 2014 um 18:15
 
Bei so viel Frieden wird mir ja ganz blümerant.  Durchgedreht

Frohes Fest!
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
im_urlaub_1933
Ex-Mitglied





Re: "Warum soll ich mich mit dem Quatsch beschäftigen?"
Antwort #45 - 03. Januar 2015 um 17:23
 
Vorsicht -
da sind wieder viele Dosierer unterwegs. Bei denen kommt das raus was Löwensenf in Düsseldorf herstellt.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seiten: 1