ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
25. März 2017 um 16:34
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › GESUNDHEIT / MEDIKAMENTE
  › Alternative Behandlungsmethoden
  › Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Seiten: 1 2 3 
Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie (Gelesen: 21672 mal)
Susanne A.
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 25

Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
07. Juli 2013 um 22:45
 
Nachdem bereits auf den Blog " http://www.Beweisaufnahme-Homoeopathie.de" hingewiesen wurde, empfehle ich sehr die Lektüre des Buches

Norbert Aust: “In Sachen Homöopathie – Eine Beweisaufnahme”.

Zum Inhalt:

Was wissen Sie über die Wirkungsweise der Homöopathie?

Glauben Sie, dass die Homöopathie auf einem soliden wissenschaftlichen Fundament beruht?

Dieses Buch vergleicht Grundlagen und Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen zur Homöopathie mit den Erkenntnissen und Vogehensweisen anderer Fachgebiete. Das Resultat bringt einem breiten Leserkreis in allgemein verständlicher Form und durchaus unterhaltsam und anschaulich (Pflichtlektüre für alle MathematiklehrerInnen sind die gelungenen Größenvergleiche bei den Verschüttelungen…!) das Resultat nahe.

Der Verfasser verwendet viel Mühe darauf, die komplexe Materie durch anschauliche Beispiele und Analogien aus dem Alltag aufzubereiten, damit die Gedankengänge und die zugrunde liegende Logik auch ohne große naturwissenschaftliche Vorkenntnisse erkennbar wird.

Das Buch ist sehr sachlich und hebt sich angenehm ab von den leider viel zu oft einseitigen Betrachtungsweisen anderer Werke für bzw. gegen das Thema Homöopathie.

ISBN 978-3-942594-47-9

Sehr zu empfehlen!

Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #1 - 24. November 2013 um 13:30
 
Vielen Dank für die Beiträge, Susanne!

Hier ein Experte:
Ernst - Zitat:
Trick  
Das Anamnesegespräch ist eine Art amateurhafte Psychotherapie.
Die Menschen fühlen sich verstanden, und schon dadurch geht es ihnen besser.

Die besten dieser Studien zeigen:
Die Kügelchen wirken nicht besser als Placebos.
http://www.spiegel.de/spiegelwissen/alternative-heilmethoden-edzard-ernst-ueber-...
So isses
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #2 - 11. Januar 2014 um 13:04
 
Hier ein anerkannter Wissenschaftler zu den albernen "Studien" der sog. Homöopathen:

Stadler - Zitat:
"Versuchen Sie mal, diese Studie zu lesen, ohne sich kaputtzulachen"
http://www.sueddeutsche.de/wissen/homoeopathie-auf-der-suche-nach-dem-nichts-1.1...
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #3 - 12. Januar 2014 um 07:12
 
Ja, ganz passabler Artikel bis auf die kleine Mängel ("Schulmedizin").  Smiley

Besonders spaßig sind übrigens die Fallberichte in den Veröffentlichungen des DZhÄ. Selten so viel Realsatire gelesen. Wenn damit keine Patienten verkohlt würden, könnte man darüber lachen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Homöopathie & GRÜNE in NRW
Antwort #4 - 14. Januar 2014 um 13:52
 
Es ist wirklich schlimm bestellt um die Politik in Deutschland:

telepolis - Zitat:
... So verwendet sich die NRW-Gesundheitsministerin für Homöopathie,
was ihre Fähigkeiten für Naturwissenschaften und Mathematik infrage stellt.
Homöopathie ist jedoch nicht nur Diagnose für Lernschwäche, sondern bietet praktischerweise auch entsprechende Therapie.
Verglichen mit homöopathischer Verdünnung wirkt geringere Dosierung männlicher Aura zur Förderung der Rechenkunst durchaus erfolgsversprechend...
http://www.heise.de/tp/blogs/6/155670
Also: Nicht nur die dusselige Eso-Universität im Osten der Republik, sondern auch der Eso-Westen.

Wen kann man noch wählen?

Die Welt geht unter
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #5 - 17. Februar 2014 um 11:32
 
Nun also auch  -nach dem Osten der Republik, nach dem Westen, auch der bergige Süden:
SPIEGEL - Zitat:
...Was die Homöopathen aus der Analyse herauslesen, steht gar nicht drin...
Dahinter verbirgt sich eine unübersichtliche Organisation...
Wie jeder neue Studiengang muss auch der Globuli-Bachelor der Steinbeis-Hochschule von einer Akkreditierungsagentur abgesegnet werden.
Ob das neue Fach wissenschaftlich ist, wird aber auch dort nicht wirklich geprüft...
Akademieleiterin Wilhelm zeigt sich zuversichtlich, dass der Homöopathie-Bachelor starten wird...
"Die Prüfung ist aber nur formal"
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/privathochschule-streit-um-homoeopath...

Besser wär´s, die würden auf Ski die beschneiten Berge runter rutschen, aber eine beknackte Akademie ....

Die Welt geht unter.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Manuela Meyer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #6 - 20. März 2014 um 21:14
 
Zitat:
Hier ein anerkannter Wissenschaftler zu den albernen "Studien" der sog. Homöopathen:

Stadler - Zitat:
"Versuchen Sie mal, diese Studie zu lesen, ohne sich kaputtzulachen"
http://www.sueddeutsche.de/wissen/homoeopathieaufdersuchenachdemnichtsheilpraktikerversicherung


Dem Artikel stimme ich vollkommen zu, für mich persönlich haben solche Studien keinen Effekt. Grundsätzlich habe ich nichts gegen der Homöopathie, ich glaube jedoch, dass manche Leute die positiven Wirkungen solcher Methoden überschätzen.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #7 - 20. März 2014 um 21:39
 
Das Problem ist ja auch, dass die Homöopathie-Fraktion ihren Meister i.d.R. gar nicht gelesen hat und die Marketing-Suggestionen der diesbezüglich produzierenden Pharmafirmen nachplappert.

ECHTE Homöopathie nach Hahnemann ist nämlich auch allerlei Schwermetalle (in wenig verdünnter, also sehr wirksamer Form => Vergiftungen), verschüttelter Eiter (er kannte noch keine Keime) und heißes Terpentin (!) auf Brandwunden und Verbrühungen. Steht alles so im Organon.

Und natürlich die unvergleichliche Fußnote zum Paragraphen 260, in der beschrieben wird, wann Homöopathie NICHT wirken kann (Kaffeewarnung!):

"                        § 260

Für chronisch Kranke ist daher die sorgfältige Aufsuchung solcher Hindernisse der Heilung um so nöthiger, da ihre Krankheit durch dergleichen Schädlichkeiten und andere krankhaft wirkende, oft unerkannte Fehler in der Lebensordnung gewöhnlich verschlimmert worden war 2).

2) Kaffee, feiner chinesischer und anderer Kräuterthee; Biere mit arzneilichen, für den Zustand des Kranken unangemessenen Gewächssubstanzen angemacht, sogenannte feine, mit arzneilichen Gewürzen bereitete Liqueure, alle Arten Punsch, gewürzte Schokolade, Riechwasser und Parfümerieen mancher Art, stark duftende Blumen im Zimmer, aus Arzneien zusammengesetzte Zahnpulver und Zahnspiritus. Riechkißchen, hochgewürzte Speisen und Saucen, gewürztes Backwerk und Gefrornes mit arzneilichen Stoffen, z. B. Kaffee, Vanille u.s.w. bereitet, rohe, arzneiliche Kräuter auf Suppen, Gemüße von Kräutern, Wurzeln und Keim-Stengeln (wie Spargel mit langen, grünen Spitzen), Hopfenkeime und alle Vegetabilien, welche Arzneikraft besitzen, Selerie, Petersilie, Sauerampfer, Dragun, alle Zwiebel-Arten, u.s.w.; alter Käse und Thierspeisen, welche faulicht sind, (Fleisch und Fett von Schweinen, Enten und Gänsen, oder allzu junges Kalbfleisch und saure Speisen; Salate aller Art), welche arzneiliche Nebenwirkungen haben, sind eben so sehr von Kranken dieser Art zu entfernen als jedes Uebermaß, selbst das des Zuckers und Kochsalzes, so wie geistige, nicht mit viel Wasser verdünnte Getränke; Stubenhitze, schafwollene Haut-Bekleidung, sitzende Lebensart in eingesperrter Stuben-Luft, oder öftere, bloß negative Bewegung (durch Reiten, Fahren, Schaukeln), übermäßiges Kind-Säugen, langer Mittagsschlaf im Liegen (in Betten), Lesen in wagerechter Lage, Nachtleben, Unreinlichkeit, unnatürliche Wohllust, Entnervung durch Lesen schlüpfriger Schriften, Onanism oder, sei es aus Aberglauben, sei es um Kinder-Erzeugung in der Ehe zu verhüten, unvollkommner, oder ganz unterdrückter Beischlaf; Gegenstände des Zornes, des Grames, des Aergernisses, leidenschaftliches Spiel, übertriebene Anstrengung des Geistes und Körpers, vorzüglich gleich nach der Mahlzeit; sumpfige Wohngegend und dumpfige Zimmer; karges Darben~ u.s.w. Alle diese Dinge müssen möglichst vermieden oder entfernt werden, wenn die Heilung nicht gehindert oder gar unmöglich gemacht werden soll. Einige meiner Nachahmer scheinen durch Verbieten noch weit mehrer, ziemlich gleichgültiger Dinge die Diät des Kranken unnöthig zu erschweren, was nicht zu billigen ist."

Pendler und Männer ohne Augenbinden am Kiosk sind also schon draußen. Da geht nichts mehr mit Globuli.  Smiley
Also ich bin ja der Meinung, wer all dies zu meiden versteht, IST schon tot.  Laut lachend


Anm.:
Mit "faulichtem Fleisch" sind fermentierte Würste, also Rohwürste wie Salami gemeint
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #8 - 20. März 2014 um 23:38
 
Manuela Meyer schrieb am 20. März 2014 um 21:14:
Grundsätzlich habe ich nichts gegen der Homöopathie

Schön, aber können Sie das mal erklären: Grundsätzlich?
Welche Grundsätze meinen Sie?
Warum haben Sie nichts dagegen?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
maja21
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 38
Mannheim
Geschlecht: female
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #9 - 27. März 2014 um 02:57
 
Ich habe nichts gegen Homöopathie, ich glaube einfach nicht das es wirkt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Seiten: 1 2 3