ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 09:38
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › GESUNDHEIT / MEDIKAMENTE
  › Alternative Behandlungsmethoden
  › Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Seiten: 1 2 3 
Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie (Gelesen: 22845 mal)
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #10 - 27. März 2014 um 11:13
 
maja21 schrieb am 27. März 2014 um 02:57:
Ich habe nichts gegen Homöopathie, ich glaube einfach nicht das es wirkt.

Die Frage bleibt unbeantwortet:

Warum haben Sie nichts gegen Homöopathie?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #11 - 27. März 2014 um 20:43
 
Also ich meine schon, dass heißes Terpentin auf vorgeschädigter Haut (Verbrennung, Verbrühung) wirkt. Katastrophal nämlich.  Cool

Gemeint ist wohl die "Klassische Homöopathie", in der verdünnt wird bis zum Reinstoff der Verdünnungssubstanz und nur noch zufällig Wirkstoffmoleküle drin sein können.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28. März 2014 um 21:55 von Hema »  
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #12 - 01. April 2014 um 11:12
 
Wieso sitzt Plasberg eigentlich -nach der "Rosa-Hühnerkacke-Geschichte" eigentlich immer noch auf seinem gutbezahlten hohen Ross und tut deutschen Fernsehern kund, dass er seinem armen Kinde mit Erfolg Globuli gibt?
Gleichzeitig fährt er echten Ärzten übers Maul.

Ein Skandal!
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
odongor
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #13 - 03. April 2014 um 14:12
 
elf schrieb am 27. März 2014 um 11:13:
maja21 schrieb am 27. März 2014 um 02:57:
Ich habe nichts gegen Homöopathie, ich glaube einfach nicht das es wirkt.

Die Frage bleibt unbeantwortet:

Warum haben Sie nichts gegen Homöopathie?


Kennen Sie das schon?
http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie#Kritik_an_der_Hom.C3.B6opathie


Admin: Link entfernt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03. April 2014 um 15:26 von Forum Admin »  
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #14 - 09. April 2014 um 17:12
 
Zitat:
Nicht wirksamer als ein Placebo
Große Homöopathie-Studie
Hilft weder gegen Migräne noch gegen Asthma
Nicht glaubwürdig
Damit sei eine Lücke geschlossen worden und man könne nun beispielsweise mehr Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass der Körper bei leichteren Krankheiten über Selbstheilungskräfte verfüge und nicht etwa die Einnahme eines homöopathischen Mittels der Grund sei, warum ein Infekt rasch wieder abklinge.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/studie-aus-australien-homoeopathie-nic...
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #15 - 10. April 2014 um 05:48
 
elf schrieb am 01. April 2014 um 11:12:
Wieso sitzt Plasberg eigentlich -nach der "Rosa-Hühnerkacke-Geschichte" eigentlich immer noch auf seinem gutbezahlten hohen Ross und tut deutschen Fernsehern kund, dass er seinem armen Kinde mit Erfolg Globuli gibt?
Gleichzeitig fährt er echten Ärzten übers Maul.

Ein Skandal!


Ich hab die Sendung nicht gesehen, schaue sie mir vielleicht aber mal am WE an.

Plasberg hat seine eigene Produktionsfirma. Das wird alles angekauft.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #16 - 12. März 2015 um 17:00
 
ZEIT - Zitat:
Homöopathie ist nicht besser als Placebo

Je höher die Verdünnung, desto größer die Wirksamkeit?
Die Auswertung von mehr als 1.800 Studien zeigt:
"Wer
Homöopathie wählt, setzt immer dann seine
Gesundheit aufs Spiel, wenn er eine wirksame und sichere Behandlung ablehnt oder hinauszögert."
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-03/homoeopathie-globuli-wirksamkeit-st...
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Forum Admin
Administrator

Offline



Beiträge: 3464
Augsburg
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #17 - 12. März 2015 um 17:26
 

Zitat:
"Es wird viele Menschen geben, die unseren Bericht ablehnen und alles für eine Verschwörung des Establishments halten", sagte Paul Glasziou, Vorsitzender der Homöopathie-Arbeitsgruppe des NHMRC. "Aber wir hoffen, dass eine Menge vernünftiger Leute sich nun überlegen, ob sie diese Substanzen weiter verkaufen, einnehmen oder fördern wollen."


Quelle: http://www.nhmrc.gov.au/_files_nhmrc/publications/attachments/cam02_nhmrc_statem...

Studie: http://www.nhmrc.gov.au/guidelines-publications/cam02
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #18 - 12. März 2015 um 18:09
 
Am Verkaufswillen wird sich nichts ändern.

Für so einige ist ökonomische "Vernunft" wichtiger als die sonstige oder Redlichkeit.
Und so lange das in Mütterforen propagiert wird, wird sich da auch an der Nachfrage kaum etwas ändern.

Es verdienen einfach zu viele daran und die Politik hält - leider - die schützende Hand über diesen Schwindel.  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Eine Beweisaufnahme - In Sachen Homöopathie
Antwort #19 - 12. März 2015 um 19:40
 
Forum Admin schrieb am 12. März 2015 um 17:26:
Zitat:
"Aber wir hoffen, dass eine Menge vernünftiger Leute sich nun überlegen, ob sie diese Substanzen weiter verkaufen, einnehmen oder fördern wollen."

@Hema
Man sagt ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich fürchte, die Hoffnung ist frustran, weil es wirklich nicht Vernunft, sondern selbstbeweihräuchernde Dumpfbeuteligkeit und Bequemlichkeit ist, was dieser neue, verpupte, reaktionäre Mutterkult betreibt, Hema.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Seiten: 1 2 3