ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 07:37
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › ERNÄHRUNG / LEBENSMITTEL
  › Ernährung - Wasser
  › Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Seiten: 1 2 3 4 
Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure (Gelesen: 34102 mal)
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #10 - 15. November 2014 um 18:44
 
Franzi-96 schrieb am 14. November 2014 um 17:22:
Wieso sollte man Leitungswasser filtrieren und wenn womit filtriert man Leitungswasser?
Im Leitungswasser ist viel Kalk drin...


Was den wenigsten bekannt ist:

An Dihydrogenmonoxyd (!), abgekürzt DHMO, sterben pro Jahr mehr Menschen als an Ebola.
Im Leitungswasser kommt diese (auch Hydoxylsäure genannte) Chemikalie in hohen Dosen vor.
In allen guten Klempnerwerkstätten werden entsprechende Filter angeboten.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 217

Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #11 - 18. November 2014 um 12:50
 
Ja, Unsinn weil die Aussage schon mal grundsätzlich nicht richtig ist. Unterschiedliche Wässer enthalten unterschiedliche Ca-Mengen.
Relativ sinnfrei ist dann die Aussage "ist viel Kalk drin. Deshalb ist es besser, es zu filtern". Wenn man das beherzigen würde müsste man Ca aus Milch, Käse und sonstigen Produkten entfernen die viel Ca enthalten. Kein Mensch kommt auf den Gedanken oder ist das vielleicht eine Marktlücke?

@elf ja, Dihydrogenmonoxyd ist äußert gefährlich Laut lachend aber hier gibt´s ein Produkt das frei von Dihydrogenmonoxid ist:
http://lustich.de/bilder/werbung/wasser-ohne-h2o/

Gruß
Stragula
Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Franzi-96
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10
Hamburg
Geschlecht: female
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #12 - 18. November 2014 um 15:32
 
dass es viel Kalk im Leitungswasser drin ist, merkst du an dem Kalkbelag in deinem Wasserkocher oder daran, wie oft du deine Kaffeemaschine entkalken musst.
Dieser Belag bildet sich auch dann in deinem Körper. Es sei denn, du trinkst täglich das reine Quellenwasser.
Also, gar kein Quatsch.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #13 - 18. November 2014 um 15:41
 
Franzi-96 schrieb am 18. November 2014 um 15:32:
viel Kalk im Leitungswasser drin ist...
Dieser Belag bildet sich auch dann in deinem Körper...


ADMIN!

Bitte sorge dafür, dass solch ein hanebüchener Quatsch hier nicht mehr auftauchen kann.
Diesem jungen, ahnungslosen Foristen kann man nur anraten, noch einmal von vorn anzufangen und in Biologie besser aufzupassen.
Und, bevor das nicht gelernt, behalten und von neutraler Seite geprüft wurde, sollte er sich an
Dieter Nuhr halten:
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten"
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
merlin.b
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 177

Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #14 - 18. November 2014 um 18:46
 
Hallo franzi-96,

die Schule mitsamt ihren Lehrern, die Sie besucht haben, sollte man verklagen!

merlin
Zum Seitenanfang
 

Der größte Luxus ist eine eigene Meinung; nur wenige leisten sich ihn.
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 217

Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #15 - 19. November 2014 um 09:35
 
Tja, ich will mal nicht so hart mit Franzi-96 umgehen. Das ist halt ein typisches Beispiel dafür, dass man leicht auf die Werbung und Falschaussagen verschiedenester Wasserpanscher reinfallen kann, wenn wenig oder kein Basis-Wissen vorhanden ist.
Aber zum Quellwasser und zum Kalkgehalt einige Erklärungen für Franzi-96. Quellwasser und Leitungswasser aus der selben Region unterscheiden sich nicht im Kalkgehalt. Der Wasserversorger schüttet im Normalfall keinen Kalk ins Quellwasser bevor er es in die Leitungen pumpt. Der Kalkgehalt in Wässern unterschiedlicher Regionen kann sich stark unterscheiden. Z.B. die nordeuropäischen Länder wie Norwegen Schweden und auch Finnland haben in großen Regionen praktisch keine Wasserhärte im Wasser. Im Süden Deutschlands wo das Regen-Wasser eben durch Kalkstein versickert haben wir dagegen teils große Wasserhärten.

Gruß
Stragula
Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Tropfen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 45
Kirchberg, Oberbayern
Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #16 - 24. November 2014 um 13:14
 
Schau einer an....

Wieder einmal sind hier die armen Geschöpfe-, voll mit Einbildung, aber arm an Geist-, am wirken!

Es sind immer die Selben welche aus jeder Frage die hier im Forum gestellt wird, eine Nonsensveranstaltung machen!

Die einzige Wirkung die erreicht wird (wurde), ist die, dass auch dieses Forum in die Bedeutungslosigkeit abgleitet!



Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Tropfen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 45
Kirchberg, Oberbayern
Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #17 - 24. November 2014 um 13:26
 
elf schrieb am 18. November 2014 um 15:41:
Franzi-96 schrieb am 18. November 2014 um 15:32:
viel Kalk im Leitungswasser drin ist...
Dieser Belag bildet sich auch dann in deinem Körper...


ADMIN!

Bitte sorge dafür, dass solch ein hanebüchener Quatsch hier nicht mehr auftauchen kann.
Diesem jungen, ahnungslosen Foristen kann man nur anraten, noch einmal von vorn anzufangen und in Biologie besser aufzupassen.
Und, bevor das nicht gelernt, behalten und von neutraler Seite geprüft wurde, sollte er sich an
Dieter Nuhr halten:
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten"


Wenn der ADMIN nicht nur einen A...h in der Hose hätte, sondern auch Courage, hätte Er diesem armen elf-Geschöpf, schon längst Manieren beigebracht!
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
merlin.b
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 177

Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #18 - 24. November 2014 um 16:34
 
ich muss Ihnen, tropfen, widersprechen. Leider gibt es zu wenige, die sich getrauen, Mist als Mist zu bezeichnen, dadurch verblödet die Allgemeinheit immer mehr.
Über die Wortwahl lässt sich streiten, nicht aber über den Inhalt!

merlin
Zum Seitenanfang
 

Der größte Luxus ist eine eigene Meinung; nur wenige leisten sich ihn.
 

 
Tropfen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 45
Kirchberg, Oberbayern
Geschlecht: male
Re: Wasser in Glasflaschen ohne Kohlensäure
Antwort #19 - 24. November 2014 um 16:43
 
Stragula schrieb am 19. November 2014 um 09:35:

Aber zum Quellwasser und zum Kalkgehalt einige Erklärungen für Franzi-96. Quellwasser und Leitungswasser aus der selben Region unterscheiden sich nicht im Kalkgehalt. Der Wasserversorger schüttet im Normalfall keinen Kalk ins Quellwasser bevor er es in die Leitungen pumpt. Der Kalkgehalt in Wässern unterschiedlicher Regionen kann sich stark unterscheiden.
Gruß
Stragula


Auch Stragula kann irren!

Es gibt durchaus Regionen wo Ihre Zusage nicht zutrifft!

Wo z.B. Quellwasser aus der Region gefasst und in eine weiter entfernte Gegend transportiert wird und die Gemeinden der Region deshalb gezwungen sind, ebenfalls auf einen Lieferanten von außerhalb zurückzugreifen!
So ensteht die etwas seltsame Konstellation, dass die eine Gemeinde eine dH° von 17°, aber die unmittelbar angrenzende Nachbargemeinde, Wasser mit einer Härte von ca. 8° dH ihr vorhält!
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Seiten: 1 2 3 4