ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
28. Juni 2017 um 09:08
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › SONSTIGES
  › Offenes Forum / Diverses
  › Beamte und Sozialsystem
Seiten: 1 
Beamte und Sozialsystem (Gelesen: 13167 mal)
interessiert
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 22

Beamte und Sozialsystem
07. August 2014 um 20:18
 
Warum sind Beamte eigentlich privat krankenversichert?
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #1 - 07. August 2014 um 21:26
 
interessiert schrieb am 07. August 2014 um 20:18:
Warum sind Beamte eigentlich privat krankenversichert?

Weil sie´s dürfen
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
interessiert
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 22

Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #2 - 07. August 2014 um 21:40
 
und warum dürfen sie es zu wesentlich besseren Tarifen (die Differenz wird zusätzlich vom Staat  aus Steuergeldern subventioniert ) im Vergleich zum "normalen" Arbeitnehmer ?

Warum zahlen sie nicht, da sie doch eh aus Steuergeldern bezahlt werden, auch ins staatliche Versicherungssystem ein sondern ins private?
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #3 - 07. August 2014 um 21:50
 
Warum kriegt mein Schwager (Studienrat) eine wesentlich höhere Pension als mein Opa (Handwerker) Rente?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
interessiert
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 22

Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #4 - 07. August 2014 um 22:08
 
Zitat:
Warum kriegt mein Schwager (Studienrat) eine wesentlich höhere Pension als mein Opa (Handwerker) Rente?

Das ist ein ganz anderes Problem, bei dem man absehen kann, dass es sich früher oder später nicht mehr finanzieren lassen kann.

Aber erkennt denn keiner das Paradoxon, dass Staatsbedienstete, die aus Steuermitteln finanziert werden, das System nicht unterstützen, für das sie arbeiten?

Oder sehe ich da was verkehrt?
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #5 - 07. August 2014 um 23:00
 
interessiert schrieb am 07. August 2014 um 22:08:
Oder sehe ich da was verkehrt?

Nö, das sehen Sie wohl richtig.

Früher war´s aber noch schlimmer: Da haben die, wenn sie´s schlau angestellt haben, an jeder Krankheit dazu verdient.
Heute geht das wohl nicht mehr.

Wieso gibt es ÜBERHAUPT Privatversicherungen?

@ Hema
Hatte die alte Tante ESPEDE nicht mal eine Idee?
Was ist daraus geworden?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bulganin
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1035

Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #6 - 08. August 2014 um 09:48
 
Da kann ich ein wenig zu beitragen.
Antwort: Weil der Beamte dadurch für den Arbeitgeber für den Moment (und nur das zählt offensichtlich) deutlich billiger ist.

Beim Angestellten zahlt der Arbeitgeber monatlich 50% der Krankenversicherungskosten dazu. Der Beamte hat hingegen Anspruch auf Beihilfe, je nach familiären Verhältnissen ca. 50%. Es erfolgt also beim Beamten keine Zuzahlung zu den Krankenversicherungskosten.Die Krankenversicherungskosten beim Angestellten fließen hingegen automatisch jeden Monat, die Beihilfe nur dann, wenn der Beamte a/ einen (anerkennungsfähigen) Bedarf hat und b/ diesen auch per Antrag anmeldet.
Den neben der Beihilfe bestehenden Bedarf kann man nur bei einer der PKV abdecken; eine 50%-ige Versicherung bei einer der gesetzl. Kassen geht -zumindest soweit mir bekannt - nicht. Eine Mitgliedschaft bei einer GKV-Kasse würde also den kostenfreien Beihilfeanspruch mangels weiterem Bedarf aushebeln, der Beamte würde grund- und sinnlos 100% zahlen.

Deswegen ist der Beamte privat versichert, im Übrigen keineswegs immer zu seiner Freude. Die Rechnungen muss man vorschießen, sowohl die PKV als auch insbesondere die Beihilfe kürzen fröhlich möglichst viel, so daß der Beamte zunehmend auf einigen der Kosten sitzenbleibt. Die Beihilfe richtet sich hinsichtlich der Versorgung auf GKV-Niveau.
Zum Seitenanfang
 

... Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...NEMs brauchen nur die Hersteller und die Verticker...Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #7 - 08. August 2014 um 09:58
 
Bulganin schrieb am 08. August 2014 um 09:48:
Da kann ich ein wenig zu beitragen...
Deswegen ist der Beamte privat versichert, im Übrigen keineswegs immer zu seiner Freude. Die Rechnungen muss man vorschießen, sowohl die PKV als auch insbesondere die Beihilfe kürzen fröhlich möglichst viel, so daß der Beamte zunehmend auf einigen der Kosten sitzenbleibt. Die Beihilfe richtet sich hinsichtlich der Versorgung auf GKV-Niveau.

Danke, Bulganin!

So ist wohl zu erklären, was ich noch in Erinnerung hatte: 100% krankenversichert plus Beihilfe....Da wurde richtig dazu verdient, wenn man länger krank war.

Es bleibt die Frage:
Wieso gibt es überhaupt noch PKV?

ESPEDE wollte doch mal eine Revolution, oder doch nicht?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
interessiert
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 22

Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #8 - 10. August 2014 um 00:27
 
Es ist trotzdem für mich unlogisch, man sollte endlich die Bürgerversicherung  mit einer Grundversorgung für alle Bürger einführen und meinetwegen Privatversicherungen als Zusatzversicherungen für Sonderleistungen anbieten, die im Paket nicht enthalten sind.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #9 - 10. August 2014 um 07:33
 
Seit wann wird bei unterschiedlichen Interessenlagen von verschiedenen Gruppen die logischste gewählt, d.h. die, die allen den größten Nutzen und damit höchsten Gesamtnutzen bringt, auch wenn da manche Abstriche machen müssen?

Wir sind hier ja nicht bei Star Trek. Smiley

Gut, mal Spaß beiseite: Ja, wurde gewollt. Ist stiller geworden darum, auch weil die Macht dazu fehlt. Es wurde allerdings auch nicht gemacht, als man sie hatte.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #10 - 10. August 2014 um 10:57
 
interessiert schrieb am 10. August 2014 um 00:27:
Es ist trotzdem für mich unlogisch, man sollte endlich die Bürgerversicherung  mit einer Grundversorgung für alle Bürger einführen und meinetwegen Privatversicherungen als Zusatzversicherungen für Sonderleistungen anbieten, die im Paket nicht enthalten sind.

Genau das!
Die Partei würde ich wählen.
Dann wären wir ja schon mal drei.

Wie viele müssen wir noch dazu gewinnen, um zu gewinnen?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
ralph1
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2
Neualbenreuth
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #11 - 10. August 2014 um 18:42
 
Bei Versicherungen wird das Risiko des einzelnen von einer größeren Gemeinschaft aufgefangen. Der Staat ist so groß, dass er diese Funktion selbst erfüllt und dazu noch weit billiger, wie wenn er x-Millionen Versicherungsverträge abschließen würde.  
Geschichtlich gesehen, sind Bezüge etwas anderes als das Arbeitsentgelt (Alimentationsprinzip). Davon abgesehen hat der Staat sich vor einiger Zeit von unabhängiger Seite mal durchrechnen lassen, was für ihn günstiger ist und siehe da, es war die Beihilfe. Es ist nämlich nicht so, dass die beihilfefähigen Aufwendungen (daraus wird die Beihilfe errechnet) grundsätzlich höher sind als die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Ich zahle regelmäßig auf Rechnungen drauf, obwohl ich vom Arzt/Zahnarzt praktisch als Kassenpatient behandelt werde. Außerdem sind in den Kalkulationen der Versicherungen verschiedene Posten z.B. Gewinne, Verwaltung, Provisionen der Vertreter, enthalten, die bei der Beihilfe nicht aufzubringen sind.  
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #12 - 10. August 2014 um 18:48
 
ralph1 schrieb am 10. August 2014 um 18:42:
Davon abgesehen hat der Staat sich vor einiger Zeit von unabhängiger Seite mal durchrechnen lassen, was für ihn günstiger ist und siehe da, es war die Beihilfe.


Das ist ja interessant.

Gibt es dazu öffentlich einsehbares Material?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #13 - 10. August 2014 um 23:42
 
Ich habe jetzt "Beamtenstatus Beihilfe" gegoogelt:
Da gibt es recht gute Übersichten.
Für mich immer noch unverständlich, warum Beamte den Sonderstatus haben.

Ich bin strikt dafür, PKV abzuschaffen und ich bin für die alte Bestrebung der SPD, eine neue Regelung einzuführen.

HEMA!
Werde doch mal emsig!
Setz das durch!
Warum hat Karlchen das nicht gemacht?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Bulganin
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1035

Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #14 - 11. August 2014 um 10:01
 
Na, elf, nochmals:
Weil es für den Dienstherrn ad hoc billiger ist, als beim Angestellten die 50% der Krankenversicherungskosten zu zahlen.......
Zum Seitenanfang
 

... Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...NEMs brauchen nur die Hersteller und die Verticker...Ausübung von "Heilkunde" ohne Bestallung gehört abgeschafft...
 

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #15 - 11. August 2014 um 11:10
 
Bulganin schrieb am 11. August 2014 um 10:01:
Na, elf, nochmals:
Weil es für den Dienstherrn ad hoc billiger ist, als beim Angestellten die 50% der Krankenversicherungskosten zu zahlen.......

Ich habe keine belastbaren Zahlen dafür gefunden, Bulganin.
Was ralph schreibt, erscheint logisch und nachvollziehbar.

Wenn die Zahlen wasserdicht sind: dann verstehe ich die bisherige Lösung.
Wenn sie aber durch eine Gegendarstellung von ebenfalls kompetenten Rechnern widerlegt werden können:
Was dann?

Haben Sie (oder ralph) die Zahlen?
Hat die SPD immer mit falschen Zahlen gespielt, als die Reform angedacht wurde?
Das wäre ja böse Wählerverarschung, oder sehe ich das auch falsch?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Hema
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 6394

Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #16 - 12. August 2014 um 20:08
 
MENSCH ELF, ICH BIN DOCH MEISTENS EMSIG! [Aber kann dies nicht auf allen Gebieten gleichzeitig sein...]


In diesem Papier von der HBS ist ausgeführt, dass ein Beihilfetarif für die Beamten innerhalb der BV angedacht sei:

Vergleich

Allerdings geht aus dem Wahlprogramm nicht hervor, wie und ob das verglichen wurde, S. 72:

Programm 2013

Auch hieraus ist es nicht ersichtlich:

Fragen und Antworten zur BV

Ich müsste im WBH gezielt nachfragen, wie man das gegengeprüft hat.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8430
Südland
Geschlecht: male
Re: Beamte und Sozialsystem
Antwort #17 - 12. August 2014 um 22:50
 
Hema schrieb am 12. August 2014 um 20:08:
MENSCH ELF, ICH BIN DOCH MEISTENS EMSIG! [Aber kann dies nicht auf allen Gebieten gleichzeitig sein...]

Weiß ich doch HEMA!

Und Du brauchtest ja nur in die virtuelle Schublade greifen, um die SPD-Unterlagen zu finden.

Böckler ist ab Seite 92 interessant, die SPD- Werbung der letzten Quelle finde ich "eigentlich" recht überzeugend.
Uneigentlich fehlen mir die belastbaren Zahlen, die ralph erwähnt, aber nicht belegt hat.

Ich, als Selbstständiger müsste wohl wegen meines irrsinnig hohen Verdienstes ziemlich viel Bürgerversicherung zahlen. (Winterkorn verdient 12 Millionen Euro im Jahr....Wie hoch wären seine Beiträge zur Bürgerversicherung? 17.000 Euro /Monat?) .

Am Ende werden die Beiträge wohl erhöht werden müssen, denn zur Zeit verdienen viele Ärzte durch GV so wenig, dass sie sich durch üppige PV und schmierlappige Igel finanzieren.

Bin gespannt auf ralphs Entgegnung und auf Bulganin.
Wie steht denn der zur Zeit recht stumme Karl zu dem Projekt?

Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Seiten: 1