ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
26. März 2017 um 22:49
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › KINDER / FAMILIE
  › ÖKO-TEST: Kinder und Familie
  › Sonnenschutz
Seiten: 1 2 
Sonnenschutz (Gelesen: 8877 mal)
SaSa
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 4

Sonnenschutz
21. Mai 2015 um 22:59
 
Hallo!
Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Sonnenschutz für unsere Kinder (1/2 Jahr und 4 1/2 J)
Ladival für Kinder mit LSF 30 bekam ja sehr gut. Ladival LSF 20 jedoch nicht.
Warum? Ist in der Creme für Kinder der umstrittene Stoff Octocrylene nicht enthalten?
Kann ich diese also bedenkenlos kaufen?
Und was ist mit der Elkos Sun Kids LSF 30 von Edeka?
Wurden eigentlich auch die Sonnenschutzmittel welche rein mineralische Filter beinhalten mal getestet?
Ansonsten wäre dies ja auch mal gut?!?

Danke
Grüße
SaSa
Zum Seitenanfang
 
 

 
Markos
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Re: Sonnenschutz
Antwort #1 - 10. Juni 2015 um 21:30
 
Ich werd wohl mal Hipp Babysanft LSF 30 ausprobieren. Das enthält zumindest kein Alu und keine Nanopartikel, wurde hier aber leider nicht getestet. Bei Stiftung Warentest wurde das Produkt mit "gut" bewertet. Die Inhaltsstoffe werde ich allerdings nochmal genauer recherchieren.
Insgesamt bin ich enttäuscht, dass Ökotest faktisch den Kauf von Produkten mit Nanopartikeln empfiehlt, obwohl es dazu mehr offene Fragen als Antworten gibt. Ich will es mal ganz provokant ausdrücken: mit diesen Testbewertungen wird quasi dazu aufgerufen, an den eigenen Kindern herum zu experimentieren.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Markos
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Re: Sonnenschutz
Antwort #2 - 12. Juni 2015 um 21:39
 
Hallo,

tja, Hipp Babysanft enthält hormonell wirkende Inhaltsstoffe - die üblichen Verdächtigen - und sog. Mikroplastik (Polyurethane), dessen Anwendung schon aus Gründen des Umweltschutzes abzulehnen ist. Ist also auch nichts.

Allmählich geb ich die Suche auf. Es gibt anscheinend kein einziges Produkt, bei dem gesundheitliche Risiken auszuschließen sind, nachdem Wala und Weleda die Herstellung von Sonnenschutzmitteln vor einigen Jahren eingestellt haben.

Inzwischen frage ich mich ernsthaft, was gesundheitsschädlicher ist: ein Sonnenbrand oder dieser unsägliche Chemie- bzw Nano-Dreck.

Hat jemand eine Idee?


Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Sonnenschutz
Antwort #3 - 12. Juni 2015 um 21:59
 
Markos schrieb am 12. Juni 2015 um 21:39:
...dieser unsägliche Chemie- bzw Nano-Dreck.
Hat jemand eine Idee?

1. Sonnenschirm
2. Gigerenzer
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: Sonnenschutz
Antwort #4 - 12. Juni 2015 um 23:58
 
Markos schrieb am 12. Juni 2015 um 21:39:
Hallo,

tja, Hipp Babysanft enthält hormonell wirkende Inhaltsstoffe


In welchen Mengen? Ohne so eine Angabe ist jede Bewertung unmöglich. Man kann heutzutage fast alles in allem in schon fast atomaren Größenordnungen nachweisen.

Übrigens:
http://www.welt.de/wissenschaft/article1048203/Nicht-alles-was-pflanzlich-ist-is...

Darüber würde ich mir eher Gedanken machen.

Zitat:
- die üblichen Verdächtigen - und sog. Mikroplastik (Polyurethane), dessen Anwendung schon aus Gründen des Umweltschutzes abzulehnen ist. Ist also auch nichts.


Was meinen Sie mit Mikroplastik? Aus PU ist auch meine Handyhülle und Isomatte.

Zitat:
Allmählich geb ich die Suche auf. Es gibt anscheinend kein einziges Produkt, bei dem gesundheitliche Risiken auszuschließen sind, nachdem Wala und Weleda die Herstellung von Sonnenschutzmitteln vor einigen Jahren eingestellt haben.
Inzwischen frage ich mich ernsthaft, was gesundheitsschädlicher ist: ein Sonnenbrand oder dieser unsägliche Chemie- bzw Nano-Dreck.

Hat jemand eine Idee?


Ja. Sich mal überlegen wie groß die Gefahren in Relation sind. Gigerenzer ist da ein guter Tipp. Achja, ein Sonnenbrand ist mit Sicherheit um Größenordnungen gefährlicher. Maligne Melanome existieren und dass zuviel Sonne damit im Zusammenhang steht, ist auch nicht umstritten. Was Sie hingegen als "Dreck" bezeichnen, hat immerhin Zulassungshürden hinter sich. Muss man nicht mögen, aber das Ablehnen solcher Substanzen gründet nicht auf erwiesener Schädlichkeit, sondern Bedenken, dass es schädlich sein könnte. Oder auch nicht.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Markos
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 3

Re: Sonnenschutz
Antwort #5 - 13. Juni 2015 um 08:22
 
Lustiger Beitrag. Danke. Besonders gut gefallen hat mir die Sache mit den Zulassungshürden.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Sonnenschutz
Antwort #6 - 13. Juni 2015 um 10:15
 
Talhoffer schrieb am 12. Juni 2015 um 23:58:
Darüber würde ich mir eher Gedanken machen.

Daran hapert´s eben, Talhoffer.

In meinem Beruf habe ich 1000fach mehr Menschen mit "unsäglichen Chemie- und Nano-Dreck" das Leben gerettet als mit dem Schüren von Angst davor.

Gedanken, die ohne GrundlagenWISSEN erfolgen....
welchen Wert haben die?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: Sonnenschutz
Antwort #7 - 13. Juni 2015 um 13:26
 
elf schrieb am 13. Juni 2015 um 10:15:
Talhoffer schrieb am 12. Juni 2015 um 23:58:
Darüber würde ich mir eher Gedanken machen.

Daran hapert´s eben, Talhoffer.

In meinem Beruf habe ich 1000fach mehr Menschen mit "unsäglichen Chemie- und Nano-Dreck" das Leben gerettet als mit dem Schüren von Angst davor.

Gedanken, die ohne GrundlagenWISSEN erfolgen....
welchen Wert haben die?


Tja, elf, und in Zeiten des Internets ist man dann gezwungen, jeden noch so unplausiblen Müll zu glauben. Wenn man schon auf der Straße Leute dazu bringen kann, mit ernsthafter Absicht eine Petition zum Verbot von Diwasserstoffmonoxid zu unterschreiben, muss man sich nicht wundern.
Zum Seitenanfang
 
 

 
Talhoffer
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 131

Re: Sonnenschutz
Antwort #8 - 13. Juni 2015 um 13:30
 
Markos schrieb am 13. Juni 2015 um 08:22:
Lustiger Beitrag. Danke. Besonders gut gefallen hat mir die Sache mit den Zulassungshürden.


Ok. Alles klar. Alles, was natüüüürlich ist, wurde ausschließlich zum Wohle des Menschen geschaffen, ist hilfreich edel und gut. Alles, was die kapitalistische Großindustrie herstellt, ist böse und dient nur dazu, die eigene Kundschaft auszurotten. Gegen eine so religiös-polare Weltsicht kommt man natürlich nicht mit rationalen Argumenten an. Sorry, mein Fehler.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8404
Südland
Geschlecht: male
Re: Sonnenschutz
Antwort #9 - 13. Juni 2015 um 19:58
 
Talhoffer schrieb am 13. Juni 2015 um 13:26:
Verbot von Diwasserstoffmonoxid

An dieser unsäglichen Chemie (Lösungsmittel! Überwindet alle Zulassungshürden!) sterben immerhin wesentlich mehr Menschen als durch Nano in Hautcreme.

Jedes Jahr!
Tausende!

Skandal!
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Seiten: 1 2