ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
26. März 2017 um 13:07
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › BAUEN / WOHNEN
  › Alternative Energien / Energie
  › Welches Heizsystem (Pelletheizung...)
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Welches Heizsystem (Pelletheizung...) (Gelesen: 1042 mal)
Mustafo
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Welches Heizsystem (Pelletheizung...)
23. Juni 2016 um 22:01
 
Guten Abend,

meine Frau und ich haben vergangene Woche einen Bauträger-Vertrag unterschrieben Smiley

Bis zum Baubeginn sind es zwar noch einige Monate aber wir machen uns bereits jetzt einige Gedanken! Laut Bauträger-Vertrag haben wir die Wahl zwischen den folgenden Heizsystemen: Ölheizung, Gasheizung, Solarheizung, Holz, Pelletheizung, Wärmepumpe. Aktuell (Mietswohnung) haben wir eine Gasheizung.

Welches System empfiehlt ihr uns? Vorteile, Nachteile?
Zum Seitenanfang
 
 

 
Hannes B.
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 5

Re: Welches Heizsystem (Pelletheizung...)
Antwort #1 - 01. September 2016 um 11:20
 
Hallo Mustafo,

ich persönlich tendiere ja immer zu regenerativen Energien. Die Heizsysteme sind natürlich deutlich teurer, aber du musst bedenken, dass du bei einer Wärmepumpe den Brennstoff aus der Umwelt ziehen kannst. Ich bin selber am überlegen mir eine Wärmepumpe zuzulegen. Du kannst damit im Sommer sogar kühlen. Ich beschäftige mich selber schon länger mit dem Thema und finde es echt interessant. Also falls hier jemand ist, der Experte auf dem Gebiet ist, gerne immer her mit neuen Infos.

Ich habe vielfach gelesen, dass man bei einer Wärmepumpe allerdings beim Stromverbrauch aufpassen muss. Kann mir das einer mit der Jahresarbeitszahl mal genauer erklären?

Schon mal vielen lieben Dank Zwinkernd

Ich freue mich auf Rückmeldungen

Viele Grüße

Hannes
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1