ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
30. März 2017 um 22:34
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › BAUEN / WOHNEN
  › ÖKO-TEST: Bauen und Wohnen
  › Dusche oder Badewanne?
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Dusche oder Badewanne? (Gelesen: 2406 mal)
Juicy
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10

Dusche oder Badewanne?
08. August 2016 um 16:33
 
Hallo in die Runde,

wir planen im Herbst unser Bad zu renovieren: Der Plan des Installateurs ist nun, alles komplett rauszureißen von den Waschtischen bis hin zur Badewanne und alles neu einzubauen - ohne Badewanne.

Das Argument, dass man dadurch Wasser spart, verstehe ich zwar. Allerdings kommt mir der Vergleich beim Wasservebrauch etwas übertrieben vor  - er meint für ein durchschnittliches Standardvollbad werden durchschnittlich 120 Liter Wasser benötigt. Beim Duschen fließen durch den Duschkopf hingegen nur 12 bis 15 Liter Wasser pro Minute, also zwei Drittel weniger als beim Baden.

Wie seht ihr das? Würdet ihr auf die Badewanne verzichten bzw. tut ihr es schon? Und rechnet sich das?

Eigentlich genieße ich gerade im Winter ab und zu ein heißes Schaumbad, dann auch bewusst. Aber wenn es wirklich so bedeutend für die Umwelt und die Nebenkosten ist, würde ich mich dem Plan des Installateurs fügen...

Viele Grüße,
Juicy

Zum Seitenanfang
 
 

 
Tobias990
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 51

Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #1 - 23. August 2016 um 14:20
 
Also es stimmt natürlich schon, dass es durchs Baden zu einen erheblich höherm Wasserverbrauch kommt. Aber wenn du gerne baden gehst und dies auch, wie beschrieben, bewusst machst, dann würde ich nicht auf die Badewanne verzichten. Wenn ihr schon renoviert dann doch so, dass ihr auch in Zukunft damit noch zufrieden seid.
Liebe Grüße Smiley
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Juicy
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 10

Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #2 - 21. September 2016 um 08:57
 
Hallo Tobi!

So dachte ich mir das eigentlich auch. Ist vermutlich wie bei allem im Leben, in Maßen genießen ist immer noch das Beste Zwinkernd

Da wir schon die Duschtür bei Badezimmertotal bestellt hatten, haben wir uns nun insofern den Plänen gefügt, dass wir zwar eine ebenerdige Dusche einbauen lassen, den Raum für eine Badewanne aber erstmal frei lassen.
Wenn uns das Baden fehlen sollte, könnte man dort also immer noch eine freistehende Wanne platzieren.

Viele Grüße zurück  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 

 
Alexander12
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 5
HRO
Geschlecht: male
Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #3 - 21. September 2016 um 09:52
 
Ich kenne das bei mir von verschiedenen Wohnungssuchen über die letzten Jahre. Man denkt zwar immer, so eine Badewanne wäre echt super aber wie oft benutzt man die im Nachhinein dann auch... Ich glaub mit dem Sparargument lockt man niemanden. Es kommt mehr auf die persönlichen Bedürfnisse an. Heute habe ich keine Badewanne mehr in meiner aktuellen Wohnung und vermiss sie auch nicht.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Handwerker
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #4 - 06. Oktober 2016 um 00:24
 
Also Ich habe meine Badewanne jetzt schon länger nicht mehr benutzt, aber wenn man vom Sport kommt gibt es nichts besseres als sich lange in die Wanne zu legen.
Ich hab meine Badewanne vielleicht 3 mal in den letzten 12 Monaten benutzt und wenn vor der Entscheidung stehen würde, würde ich wahrscheinlich keine einbauen.

Aber das würde nur an der geringen nNutzung liegen und nicht weil ich Wasser sparen möchte.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Ivion
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 14

Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #5 - 03. Dezember 2016 um 14:03
 
Hallo, also ich würde in dem eine Dusche wählen. Als Installateur weiß ich aus Erfahrung, dass man die Wanne sowieso nach 10 bis 20 Jahren herausreißt, da man ab einem gewissen Alter nicht mehr bereit ist in eine Badewanne zu steigen  Laut lachend

Zum Seitenanfang
 
 

 
Jörg S.
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 2

Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #6 - 03. Januar 2017 um 20:12
 
Gerade wie du schon sagst, dass dur dir ein Bad eh nur ab und ann gönnst, fäält der Mehr-Verbrauch mit einer Badewanne nivht wirklich ins Gewicht. Etwas anderes wäre es, wenn du jeden Tag baden würdest.

Kannst du dir nicht beides einabuáuen lassen oder herrscht bei dir Platzmangel im Bad?
Zum Seitenanfang
 
 

 
berlinmädchen
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 9

Re: Dusche oder Badewanne?
Antwort #7 - 21. Februar 2017 um 10:40
 
Alexander12 schrieb am 21. September 2016 um 09:52:
Ich kenne das bei mir von verschiedenen Wohnungssuchen über die letzten Jahre. Man denkt zwar immer, so eine Badewanne wäre echt super aber wie oft benutzt man die im Nachhinein dann auch... Ich glaub mit dem Sparargument lockt man niemanden. Es kommt mehr auf die persönlichen Bedürfnisse an. Heute habe ich keine Badewanne mehr in meiner aktuellen Wohnung und vermiss sie auch nicht.


Also ich liebe Baden, vor allem im Winter und würde nicht mehr auf eine Wanne verzichten, brauche das echt zum runterkommen...

Zumal man Wasser spart, wenn man die Wanne nicht alleine benutzt :-D
Zum Seitenanfang
 
 

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1