ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 13:16
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › BAUEN / WOHNEN
  › Elektrosmog / DECT
  › Netzstation unter Schlafzimmer
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Netzstation unter Schlafzimmer (Gelesen: 830 mal)
Philipp
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 1
Philipp
Netzstation unter Schlafzimmer
27. April 2017 um 22:44
 
Guten Tag,
unter meinem Schlafzimmer ist ein 470kVA Mittelspannungstrafo mit Mittelspannungsschaltanlage des örtlichen Netzbetreibers.
Die Anlage hat mich anfangs nicht gestört. Jedoch nervt mich ein tiefer Brumton Nachts.
Nach einer Beschwerde beim Betreiber wurde die Anlage auf Schwingungsdämpfer gestellt. Tatsächlich wurde dadurch die Geräuschemmision besser. Jedoch ist sie immernoch noch wahrnehmbar. Besonders als Körperschall in den Wänden.

Ich habe bachgeforscht und herausgefunden, dass die Anlage auf einen Öltrafo besteht. Die Wände bestehen aus Ziegelstein und die Decke ist eine Holzbalkendecke vom Baujahr 1900.
Es besteht kein Feuerschutz. Nach Mündlicher Aussage ist die Druckfestigkeit der Anlage gegeben. Schriftlich will miir der Netzbetreiber aber keine Gutachten etz. geben, der diese Aussage belegt.

Der Netz Netzbetreiber sagt, er suche momentan nach Möglichkeiten die Anlage auf den Stand der Technik zu bringen. Auch sei eine Auslagerung der Anlage im gespräch. Ob ich nur hingehalten werde, ist mir nicht klar.

Was ich von euch wissen möchte: Gibt es vielleicht die Möglichkeit Staatliche stellen in die Diskussion mit ein zu beziehen? Wer ist für Genehmigungsverfahren solcher Anlagen zuständig?
Kennt jemand vergleichbare Anlagen? Der Netzbetreiber sagt, solche Anlagen in Wohnhäuser seien nicht unüblich.
Bitte keine Esoterik.

Vielen Dank für die Hilfe!
Zum Seitenanfang
 
 

 
Forum Admin
Administrator

Offline



Beiträge: 3464
Augsburg
Re: Netzstation unter Schlafzimmer
Antwort #1 - 12. Mai 2017 um 17:03
 

Vielleicht sollten Sie sich zuerst an den Vermieter des Objektes wenden. Danach an Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung, dort sollte eine Betriebsgenehmigung vorliegen, aus der evtl. mehr Informationen ersichtlich sind.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
Seitenindex umschalten Seiten: 1