ÖKO-TEST Online-Forum KINDER/FAMILIE KOSMETIK/MODE GESUNDHEIT/MEDIKAMENTE BAUEN/WOHNEN ERNÄHRUNG GELD/VERSICHERUNG FREIZEIT/TECHNIK SONSTIGES
29. Mai 2017 um 13:15
linkwww.oekotest.de   linkemedien.oekotest.de   linkImpressum  
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
News:
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Bitte beachten: Beiträge in diesem Forum dienen ausschließlich Ihrer Information und entsprechen nicht der Meinung von ÖKO-TEST. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt. Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
  › ERNÄHRUNG / LEBENSMITTEL
  › Vitaminpräparate / Nahrungsergänzung
  › Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Seiten: 1 2 
Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung? (Gelesen: 842 mal)
Nicki04
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8

Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
10. Mai 2017 um 10:54
 
Hallo allerseits,

hat denn jemand Erfahrungen mit Schüßler Salzen gemacht?
Gibt es bei diesen Mineralstoffergänzungsmittel auch Nebenwirkungen und besondere Dinge, die man beachten sollte?

Würde mich über Anregungen freuen!
Viele Grüße  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #1 - 10. Mai 2017 um 12:03
 
Nicki04 schrieb am 10. Mai 2017 um 10:54:
Hallo allerseits,

hat denn jemand Erfahrungen mit Schüßler Salzen gemacht?


Ja!
Schüßler-Salze sind esoterischer Betrug.
Schüßler selbst war ebenfalls Betrüger.
Wikipedia - Zitat:
Die Thesen Schüßlers widersprechen allgemein als gültig angesehenen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Funktionsweise von Organismen und die Entstehung von Krankheiten (Pathologie).
Die Nazis waren allerdings von der "Volksheilweise" Schüßlers zunächst sehr angetan, ließen das Verfahren aber nach einigen Versuchsreihen seiner erwiesenen Wirkungslosigkeit wegen in der Versenkung verschwinden.
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Stragula
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 217

Geschlecht: male
Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #2 - 10. Mai 2017 um 12:42
 
Es gibt da einen netten Artikel von Edzard Ernst mit dem Titel "Werden Sie Scharlatan!" der beschreibt humorvoll die Vorgehensweise für künftige Scharlatane so wie sie einst Hahnemann, Bach, Schüssler und Co. schon vorgelebt haben.  Smiley

https://www.gwup.org/infos/themen/77-komplementaer-und-alternativmedizin-cam/771...

Gruß
Stragula

Zum Seitenanfang
 

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe." - René Descartes
 

 
Forum Admin
Administrator

Offline



Beiträge: 3464
Augsburg
Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #3 - 12. Mai 2017 um 17:06
 
Artikel erschien in:      ÖKO-TEST Spezial alternative Heilmethoden

Schüßler-Salze
Zwölf Anstöße für die Zellen

Schüßler-Salze haben in der Naturheilkunde ihren festen Platz und sind praktisch in aller Munde. Kein Wunder - die extrem verdünnten Salze sind leicht zu handhaben, relativ günstig und haben keine Nebenwirkungen. Allerdings gibt es auch keinerlei wissenschaftliche Belege dafür, dass sie wirken.

Idee und Herkunft: Die Biochemie nach Schüßler ist ein Kind ihrer Zeit. Wilhelm Heinrich Schüßler wurde 1821 geboren. Er arbeitete als Homöopath in Oldenburg und störte sich an den bereits damals existierenden 300 Homöopathika - heute sind es rund 3.000 - und dem großen Zeitaufwand für ihre individuelle Auswahl. Zwei neue Erkenntnisse führten Schüßler zu seiner abgekürzten Therapie: Der Pathologe Rudolf Virchow entdeckte die Körperzellen und führte Krankheiten auf Störungen in den Zellen zurück. Der holländische Physiologe Jakob Moleschott erkannte die Bedeutung von Mineralien im Stoffwechsel.

Schüßler leitete daraus ab, dass die Ursache der meisten Krankheiten ein Mangel an Mineralstoffen in den Zellen ist, der ausgeglichen werden muss. Er wählte zwölf seiner Meinung nach unentbehrliche Mineralsalze aus, die noch in der Asche verbrannter Körper zu finden seien. Er war davon überzeugt, mit diesen Salzen jede Krankheit heilen zu können. Merkwürdigerweise setzte er sie extrem verdünnt ein, zum Beispiel in der homöopathischen Potenz D 6, wonach ein Gramm Salz zu einer Tonne Tabletten wird. Heute wird Schüßler so interpretiert, dass erst die hochverdünnten, feinstofflichen Mineralsalze in den Zellen wirken. Sie versetzen den Körper in die Lage, das fehlende Salz wieder vermehrt aufzunehmen und zu verwerten. Nach Schüßlers Tod 1898 wurden weitere Mineralstoffe identifiziert, die sogenannten Ergänzungsmittel. Üblich sind heute 27 Schüßler-Salze.

Methoden und Mittel: Um zu erfahren, welches Salz fehlt, blicken geübte Heilpraktiker den Patienten einfach ins Gesicht. Die Antlitz-Analyse ist noch heute ein übliches Diagnoseinstrument. Ein Anhänger Schüßlers, der Arzt Kurt Hicketier, hat sie entwickelt. Demnach verraten zum Beispiel Wangenröte, hektische Flecken, bestimmte Strukturen oder Verfärbungen der Haut, was dem Patienten fehlt. Bei einem Kochsalzmangel sollen zum Beispiel die Lider einen Gelatineglanz haben und die Haut großporig und schwammig sein. Inzwischen gibt es aber auch jede Menge Bücher, die auflisten und beschreiben, welche Beschwerden oder welche Wünsche auf welchen Mangel schließen lassen. So greifen viele Menschen zu Selbstdiagnose und Selbsttherapie. Normalerweise lässt man dreimal täglich eine Tablette auf der Zunge zergehen. Es gibt aber auch eine sogenannte Reiztherapie, bei der stündlich eine Tablette genommen wird. Schüßler-Salze gibt es außerdem als Globuli oder in Form von Salben.

Anwendungsgebiete: Wilhelm Heinrich Schüßler ging davon aus, mit seinen zwölf Salzen alle gesundheitlichen Störungen bis hin zu schwersten Erkrankungen heilen zu können. Häufige Anwendungsgebiete sind heute Erkrankungen der Haut, Entzündungen und Infektionen, Allergien, Lungenerkrankungen oder Kopfschmerzen. So soll beispielsweise das Salz Nr. 8 (Natriumchlorid) bei trockener Haut und schmerzenden Schleimhäuten helfen, Nr. 5 (Kaliumphosphat) gegen Erschöpfung und Nr. 10 (Glaubersalz) bei Kopfschmerzen. Oft werden die Salze ergänzend zu anderen Therapieverfahren verordnet.

Wirksamkeitsnachweise: Die Wirkung von Schüßler-Salzen ist bis heute nirgends wissenschaftlich belegt. Das Wirkprinzip ist auch nicht nachvollziehbar. Dass minimale Dosen leicht wasserlöslicher Salze, deren Elemente ohnehin ständig mit der Nahrung aufgenommen werden, Krankheiten heilen können, ist nicht glaubhaft. Das Argument, dass die über die Nahrung aufgenommenen Mineralstoffe oft nicht dorthin gelangen, wo sie in unserem Körper gerade benötigt werden, entspricht nicht dem medizinischen Kenntnisstand. Es existieren zwar zahlreiche positive Einzelfallberichte, die vermutlich auf Placeboeffekte zurückzuführen sind.

Risiken und Nebenwirkungen: Schüßler-Salze sind harmlos, da sie hoch verdünnt sind. Allerdings müssen Menschen, die Milchzucker oder Gluten nicht vertragen, auf die zusätzlichen Inhaltsstoffe achten.

Fazit: Eine Behandlung mit Schüßler-Salzen schadet zwar nicht. Sie ist aber auch nicht zu empfehlen. Wer sich allein auf Schüßler-Salze verlässt, riskiert, dass ernsthafte Erkrankungen zu spät diagnostiziert oder dass sogar notwendige medizinische Behandlungen versäumt werden. Der Placeboeffekt ist wie bei allen anderen alternativen Therapieverfahren auch aber durchaus ein wirksamer Faktor.

Kosten: Schüßler-Salze sind ohne Rezept in der Apotheke erhältlich. Eine Tablette kostet ungefähr drei Cent. Bei akuten Beschwerden wird mitunter die Einnahme einer Tablette alle fünf Minuten empfohlen, bei chronischen Beschwerden werden bis zu zwölf Tabletten pro Tag verordnet. Zur unterstützenden Salbenbehandlung müssen für eine 50-Gramm-Tube um die sieben Euro bezahlt werden.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
HelloDarknessMyOldFriend
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 5

Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #4 - 13. Mai 2017 um 11:08
 
Teuer und wertlos.
Es gibt keine einzige Studie die die versprochenen Wirkungen nachweisen oder unterstützen können. Die paar Berichte von Menschen, welche nach der Einnahme irgendwelche Verbesserungen verspürten, sind meist auf den Placebo-Effekt zurückzuführen.

Liebe Grüße
Zum Seitenanfang
 
 

 
Nicki04
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8

Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #5 - 16. Mai 2017 um 12:53
 
Oha,
danke für eure Reaktionen erst einmal! Ich hätte nicht gedacht, dass es gleich so viel Kritik hagelt. Dass diese Sachen umstritten sind, wusste ich bereits. Jedoch habe ich auch genügend Berichte gehört, die von sehr positiven und effektiven Wirkungen berichtet haben. Wie kann das sein?
Mal unabhängig von den Salzen: der Placeboeffekt wird doch in der Medizin auch immer mehr zu einer wichtigen Methode, oder? (natürlich nur bei ungefährlichen Erkrankungen)

Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
HelloDarknessMyOldFriend
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 5

Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #6 - 16. Mai 2017 um 13:01
 
Es ist nun einmal bekannt das die Schüßler Salze Schwachsinn sind.
Natürlich gibt es viele Positivberichte. Sonst könnte man den Mist ja nicht verkaufen. Lass von den ganzen Reviews 5% echt sein. Der ganze Rest ist Marketingstrategie und eingekauft. Und wie gesagt, Placebo spielt hier natürlich auch eine große Rolle.
Zum Seitenanfang
 
 

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #7 - 16. Mai 2017 um 13:54
 
Nicki04 schrieb am 16. Mai 2017 um 12:53:
Oha,
Placeboeffekt wird doch in der Medizin auch immer mehr zu einer wichtigen Methode, oder? (natürlich nur bei ungefährlichen Erkrankungen)


Da liegt der Hase:
Im Pfeffer!

Wer weiß denn, dass es sich um "ungefährliche Erkrankungen" handelt?

Finger weg von Schüßler!
_________
BTW.: Wer definiert mir bitte mal: "Ungefährliche Erkrankung"?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Nicki04
Forum-Mitglied

Offline



Beiträge: 8

Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #8 - 17. Mai 2017 um 09:09
 
Nicht, dass ich an alles glaube, was überall geschrieben wird.
Aber ich meinte damit auch positive Berichte in anderen Foren. Wie können diese Leute denn bezahlt werden?

Natürlich ist es nicht schön, wenn solche Sachen nichts als einen Placeboeffekt bewirken. Jedoch finde ich das mit dem Placebo nicht so tragisch (und anscheinend kann es ja wirken). Lieber habe ich in homöopathischen Mitteln einen Placeboeffekt, als in chemisch hergestellten Tabletten, Nebenwirkungen und Symptome, die überhaupt nicht erfreulich sind. Oder?

Am besten wäre natürlich etwas pflanzliches, dass wirklich helfen kann.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  

 
elf
Forum-Mitglied

Online



Beiträge: 8423
Südland
Geschlecht: male
Re: Schüßler Salze, hat jemand Erfahrung?
Antwort #9 - 17. Mai 2017 um 11:57
 
Nicki04 schrieb am 17. Mai 2017 um 09:09:
1. Wie können diese Leute denn bezahlt werden?
2. Jedoch finde ich das mit dem Placebo nicht so tragisch (und anscheinend kann es ja wirken).
3. Lieber habe ich in homöopathischen Mitteln einen Placeboeffekt, als in
4. chemisch hergestellten Tabletten, Nebenwirkungen und Symptome, die überhaupt nicht erfreulich sind.
5. Oder?
6. Am besten wäre natürlich etwas pflanzliches, dass wirklich helfen kann.

1. Die brauchen nicht bezahlt zu werden. Die sind so bescheuert, dass sie ihr Nichtwissen gern missionarisch in die Welt pusten.
2. Placebo ist tragisch, wenn Zeitfenster verpasst werden. Nach dem eingetretenen Tode ist nix mehr mit Therapie.
3. Lieber bin ich gar nicht erst krank. Wo ist in Ihrem Satz ein Funken Logik?
4. Homöopathische Mittel sind REINE Chemie. Was sonst?
5. Genau! ODER?
6. Wieso sollen Pflanzen besser wirken?
Zum Seitenanfang
 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“– Recep Tayyip Erdogan
"Wo Bild als Zeitung durchgeht, gelten Frisöre als Hirnforscher."- Wiglaf Droste
Beiträge können HOAX enthalten
 

 
Seiten: 1 2